Sachbeschädigungen durch Graffiti in Nordhorn

In der Nacht von Montag, 23:00 Uhr auf Dienstag, 09:00 Uhr hat es in Nordhorn im Stadtteil Klausheide diverse Sachbeschädigungen durch Graffiti gegeben. Unbekannte haben an der Middenstraße an einem Spielplatz mehrere Spielgeräte mit schwarzer Farbe besprüht. An der Heideschulstraße haben ebenfalls Unbekannte eine Wand am Schützenhaus besprüht. Außerdem wurden an der Flugplatzstraße Arbeitsgeräte besprüht. Dabei wurde der Schriftzug „Kize“ hinterlassen. Die Polizei sucht zeugen.

Mehrfach Autos mit Eiern beworfen

In Nordhorn und der Grafschaft Bentheim haben Unbekannte in den vergangenen Wochen immer wieder Fahrzeuge mit Eiern beworfen. Dadurch wurde teilweise der Lack der Fahrzeuge beschädigt. Die Fahrzeuginhaber erstatteten Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Vermutlich wurden die Taten von demselben Täter begangen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Corona-Konzept für Nordhorner Musiksommer ist aufgegangen

Open-Air-Konzerte veranstalten trotz Corona – das hat sich die Stadt Nordhorn getraut und bis jetzt ist das Konzept voll aufgegangen. Der traditionelle Nordhorner Musiksommer ist eine Konzertreihe unter dem Motto „umsonst und draußen“. Normalerweise treten die Künstler im Nordhorner Stadtpark auf. Um die Hygienebestimmungen einhalten zu können, hat die Stadt die Veranstaltung in den Sportpark Blanke verlegt. Zwei von drei Konzerten sind jetzt gespielt. Heiko Alfers war am vergangenen Wochenende beim Auftritt der Hamburger Band „Odeville“ und hat eine Zwischenbilanz gezogen.

Download Podcast

Hinweis: Die Podcast-Version unterscheidet sich von der ON-AIR-Version. Musikunterlegungen dürfen wir aus lizenzrechtlichen Gründen online nicht veröffentlichen. 

In Nordhorn gestohlener Traktor in den Niederlanden wieder aufgefunden

Ein in der vergangenen Woche in Nordhorn gestohlener Kleintraktor ist am Wochenende in den Niederlanden wieder aufgetaucht. Unbekannte Täter hatten am vergangenen Donnerstag zunächst ohne Erfolg versucht, das Fahrzeug zu stehlen. In der Nacht zu Freitag gelang es ihnen dann aber, den Traktor von einem Sportplatz an der Wilhelm-Raabe-Straße zu entwenden. Am Samstag wurde das Fahrzeug in einem Maisfeld im niederländischen Denekamp wieder aufgefunden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Foto © PI Emsland/Grafschaft Bentheim

Kaum Erfolg mit Baumringfallen gegen Eichenprozessionsspinner in Nordhorn

Sie sind nicht nur für Bäume, sondern auch für Menschen eine Gefahr: Eichenprozessionsspinner. Während die Raupen vor allem die austreibenden Blätter der Eichen fressen, sind für uns Menschen die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners auf der Haut und in den Atemwegen gefährlich. Darum werden die Raupen seit mehreren Jahren von den Kommunen auf verschiedenen Ebenen bekämpft. Am wirksamsten ist das Absaugen der Nester. In Nordhorn ist die Stadt in diesem Jahr an insgesamt 110 Standorten aktiv gewesen. Dabei wurde festgestellt, dass die Population der Eichenprozessionsspinner kleiner war als in den vergangenen Jahren, sagt der Sprecher der Stadt Nordhorn, Henrik Eickelkamp:

Kleintraktor in Nordhorn gestohlen

Ein Unbekannter hat in Nordhorn in der vergangenen Nacht einen Traktor gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, scheiterte offenbar ein erster Versuch den Kleintraktor vom Sportplatz an der Wilhelm-Raabe-Straße zu stehlen. Der Täter ist aber in der Nacht offensichtlich nochmal zurückgekommen und entwendete den Trecker. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Foto © Polizeinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Ausleihangebot der Stadtbibliothek Nordhorn trotz Corona gut nachgefragt

Trotz Corona wird das Ausleihangebot der Stadtbibliothek Nordhorn weiter gut nachgefragt. Wie die Stadtbibliothek mitteilt, seien im Juli 33.500 Bücher und andere Medien ausgeliehen worden. Das seien nur rund 1.500 Medien weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der ausgeliehenen Gesellschaftsspiele sei in der Bibliothek im Vergleich zum Juli 2019 sogar um 170% gestiegen. Wenn alles gut laufe, könne man ab September auch wieder Lesungen anbieten, so die Leiterin der Stadtbibliothek Martina Kramer in einer Pressemitteilung.

Foto © Stadt Nordhorn

Straßenzüge in Nordhorn als Fahrradstraße ausgewiesen

Ab Montag, dem 10. August werden in Nordhorn weitere Straßenzüge als Fahrradstraße ausgewiesen. Das teilt die Stadt Nordhorn mit. Die Änderungen betreffen die Schulstraße, die Mozartstraße, die Beethovenstraße, die Moltkestraße, die Nürnberger Straße und den Oorder Weg. Die Beschilderung wird entsprechend angepasst. Auf Fahrradstraßen dürfen Radfahrer ausdrücklich nebeneinander fahren und geben das Tempo für die anderen Verkehrsteilnehmer vor.

Foto ©Stadt Nordhorn

Schiffsunglück-Staatsanwaltschaft Osnabrück beantragt Strafbefehl

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat in Zusammenhang mit dem Schiffsunglück auf dem Dortmund-Ems-Kanal beim Amtsgericht Lingen den Erlass eines Strafbefehls beantragt. Das teilt die Staatsanwaltschaft mit. Am 11.Mai 2020 hat es in Emsbüren auf dem Kanal ein Unglück gegeben. Dabei stieß das Gütermotorschiff „Nawatrans X“ mit der Betonbrücke „Kunkenmühle“ zusammen. Ein über zehn Meter langes Mittelstück brach dabei aus der Brücke heraus. Dem Schiffsführer wurde vorgeworfen, die Durchfahrtshöhe der Brücke nicht beachtet zu haben. Demnach hätte er gemäß der Binnenschifffahrtsstraßenverordnung die Höhe des Schiffes vor dem Durchfahren der Brücke durch Tiefgang verändern sollen. Die Höhe des Strafbefehls beträgt 5.400 Euro.