Wohnwagen in Nordhorn von Unbekannten gestohlen

Zwischen Dienstagnachmittag und gestern Vormittag haben Unbekannte in Nordhorn einen Wohnwagen gestohlen. Der Wohnwagen war auf einer Wiese am Heseper Weg abgestellt und gesichert. Es entstand ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Landgericht Osnabrück verwirft Berufung eines 19-jährigen Nordhorners

Das Landgericht Osnabrück hat heute die Berufung eines 19-Jährigen aus Nordhorn verworfen. Das Amtsgericht Nordhorn verurteilte ihn bereits wegen Nötigung unter Einbeziehung zweier weiterer Urteile, u.a. wegen einer Straßenverkehrsgefährdung, zu einer Jugendstrafe von neun Monaten auf Bewährung. Außerdem darf er zwei Monate keine Kraftfahrzeuge im Straßenverkehr führen. Weil er im vergangenen April zu schnell mit seinem Auto unterwegs war, geriet er in ein Wortgefecht mit zwei Passanten, schnitt ihnen den Weg ab, blockierte diesen mit seinem Auto und zwang die Personen zu weiteren Gesprächen. Das Urteil des Amtsgericht Nordhorn ist nun rechtskräftig.

Vorstand von Nordhorner Seniorenbeirat wieder komplett

Nach dem Ausscheiden von Heinz Dieter Hombert ist der Vorstand des Nordhorner Seniorenbeirats nun wieder komplett. Hombert hatte aus privaten Gründen seinen Rücktritt erklärt. Wie die Stadt Nordhorn mitteilt, tritt Hans Schneider seine Nachfolge als zweiter Vorsitzender an. Gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden Horst-Dieter Dörr und dem Schriftführer Hermann Esschendal bildet er den Gesamtvorstand. In der noch laufenden Wahlperiode bis Oktober 2021 will sich der Seniorenbeirat unter anderem noch mit Fragen zum innerstädtischen Buslinienverkehr und der Euregio-Klinik beschäftigen. Beide Themen sollen im März mit dem Grafschafter Landrat Uwe Fietzek besprochen werden.

Foto: (© Stadt Nordhorn) Der komplette Vorstand des Nordhorner Seniorenbeirats (von links): Hermann Esschendal, Horst-Dieter Dörr und Hans Schneider.

Stadtbibliothek Nordhorn überzeugt durch hohe Qualität

Egal ob Comics, Romane oder Sachbücher: Bücher regen die Phantasie an und sind mehr als nur ein Zeitvertreib. Aber welches Buch ist das Richtige für mich? Die Bandbreite an Büchern ist riesengroß. Und wer nicht andauernd tief in die Tasche greifen möchte, um neuen Lesestoff zu haben, der kann Bücher auch leihen. Zum Beispiel in der Stadtbibliothek Nordhorn. Die ist zum dritten Mal in Folge für ihre hohe Qualität ausgezeichnet worden. Heiko Alfers berichtet.
 

 

SUV-Fahrer verusacht Auffahrunfall in Nordhorn und fährt weiter

Die Polizei sucht einen Autofahrer, der am Vormittag in Nordhorn einen Auffahrunfall verursacht hat. Beim Überqueren des Stadtrings aus der Parkstraße hatte der Fahrer eines SUV‘s die Vorfahrt des kreuzenden Verkehrs missachtet. Eine Autofahrerin musste stark abbremsen, um nicht mit dem SUV zusammenzustoßen. Das Fahrzeug hinter der Frau konnte nicht mehr rechtzeitig angehalten werden. Es kam zum Zusammenstoß. Der Fahrer, der die Vorfahrt missachtet hatte, fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Neben dem Fahrer sucht die Polizei auch Zeugen des Unfalls.

Radfahrer in Nordhorn verletzt – Autofahrer flieht vom Unfallort

Ein Fahrradfahrer ist gestern Vormittag auf der Nordhorner Mathildenstraße leicht verletzt worden. Ein PKW-Fahrer missachtete die Vorfahrt des Fahrradfahrers, als er nach rechts in die Elbinger Straße einbog. Der Fahrradfahrer musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte dabei. Der PKW fuhr weiter, ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern. Wer den Unfall beobachtet hat und weitere Angaben zum Geschehen oder dem flüchtigen PKW-Fahrer machen kann, wird gebeten, sich bei der Nordhorner Polizei zu melden.

Foto: Symbolbild

Telefonbetrug in Nordhorn und Neuenhaus: Falsche Polizisten gelangen an Bargeld

In Nordhorn haben bisher Unbekannte einen Mann um zwei nicht näher bezifferte Geldsummen betrogen. Die Täter hatten sich zuvor telefonisch mit dem Opfer in Verbindung gesetzt und sich dabei als Polizisten ausgegeben. Sie erteilten dem Mann die Anweisung, zu einem Supermarktparkplatz in der Nordhorner Molkereistraße zu fahren und einen Umschlag mit Bargeld auf dem Reifen seines Wagens bzulegen. Während ihr Opfer sich im Supermarkt aufhielt, nahmen die Täter das Bargeld an sich. Anschließend forderten sie den Mann auf die gleiche Weise auf, den Vorgang mit einem weiteren Geldbetrag zu wiederholen. Wie die Polizei berichtet, wurden am Freitag fünf weitere Betrugsversuche der gleichen Art aus Nordhorn und Neuenhaus gemeldet. Bürgerinnen und Bürger werden darauf hingewiesen, dass Polizisten niemals telefonisch Geld fordern würden und man im Falle eines solchen Anrufes auflegen und den Vorfall melden solle.

Foto: Symbolbild

Sachbeschädigungen in Parkhaus – Polizei Nordhorn ermittelt

Zwischen vergangenem Samstagvormittag und Sonntagfrüh haben bislang Unbekannte in einem Parkhaus an der Seilerbahn in Nordhorn randaliert. Sie zerstörten dabei mehrere Leuchten und Rettungskennzeichen. Die Polizei Nordhorn spricht von einem Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro und bittet um sachdienliche Hinweise möglicher Zeugen.

Rückblick auf 2019: Agentur für Arbeit in Nordhorn zieht Bilanz

Die Agentur für Arbeit in Nordhorn hat eine vorwiegend positive Bilanz zum Jahr 2019 gezogen. So verringerte sich die Arbeitslosenquote im Jahresdurchschnitt auf nur 2,4 Prozent. Der Chef der Arbeitsagentur Hans-Joachim Harming erklärte, in vielen Fällen seien Menschen im Emsland und der Grafschaft Bentheim nur übergangsweise arbeitslos – meist nicht länger als drei Monate. Die geringe Arbeitslosenquote sorge andererseits auch dafür, dass Unternehmen in nächster Zeit wenige offene Stellen anzubieten hätten. Warnende Worte wählte Harming im Bezug auf die Folgen des Fachkräftemangels. Er sieht den Beschäftigungsaufbau gebremst. Weiterbildung, Qualifizierung und das Ausschöpfen von Potenzialen stehe weiterhin oben auf der Agenda, so Harming weiter.

Foto: (c) Agentur für Arbeit Nordhorn / Vincent ten Voorde

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn: Die Rentner-WG

Nancy und Lomela sind nicht mehr die Jüngsten – zumindest für zwei Schimpansen. Beide haben lange im Tierpark Nordhorn gelebt. Vor einigen Wochen sind sie aber umgezogen und zwar in eine „Rentner-WG“. Die befindet sich im belgischen Antwerpen. Wie der Umzug ablief und wie sich die beiden Schimpansen in ihrem neuen Zuhause eingelebt haben, hat ems-vechte-welle-Reporterin Wiebke Pollmann herausgefunden. Foto (c) Franz Frieling
 

Download Podcast