Samtgemeinde Werlte reagiert auf gestiegenes Verkehrsaufkommen an der neuen Grundschule

Weil der Verkehr am Hilligenweg in Werlte an der neuen Grundschule deutlich zugenommen hat, hat die Samtgemeinde Werlte die Verkehrsführung geändert. Im Zubringerbereich des St. Klara Kindergartens und der Grundschule Werlte sei das Verkehrsaufkommen auch durch die sogenannten Elterntaxis immer größer geworden. In Absprache mit dem Landkreis Emsland wird der Hilligenweg ab dem Wochenende für zunächst drei Monate von der Rastorfer Straße kommend kurz vor dem Kindergarten für den PKW-Verkehr gesperrt. Über den Taubenweg bleibt der Kindergarten weiter erreichbar. Außerdem wird die Straße Nordholte zwischen der Rastorfer Straße und der Straße „Auf dem Hehm“ zu einer Einbahnstraße. Mit der geänderten Verkehrsführung sollen die schwächeren Verkehrsteilnehmer geschützt werden, heißt es in einer Mitteilung der Samtgemeinde Werlte.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm