Teure Behandlungen erschlichen: Mann aus Werlte steht heute vor Gericht

Vor dem Landgericht Osnabrück muss sich heute ein 58-jähriger Mann aus Werlte verantworten. Ihm wird vorgeworfen, er habe sich in Bad Essen von einem Arzt behandeln lassen, wohlwissend dass er die Kosten nicht begleichen kann. Er soll Leistungen im Wert von insgesamt mehr als 800 Euro in Anspruch genommen haben. Das Amtsgericht Meppen hatte den Mann bereits zu einer Geldstrafe verurteilt. In Osnabrück muss er sich nun einem Berufungsverfahren stellen.

Bockholter Wassergraben mit Diesel verschmutzt

Die freiwilligen Feuerwehren aus Werlte und Lahn mussten gestern Abend in den Werlter Ortsteil Bockholte ausrücken. Dort war in einem Wassergraben eine ölige Schicht auf der Wasseroberfläche bemerkt worden. Wie die Einsatzkräfte feststellen konnten, war das Fließgewässer über mehrere Kilometer mit Dieselkraftstoff kontaminiert. Mithilfe einer speziellen Sperrvorrichtung konnten die Feuerwehren das Wasser stauen und abschöpfen. Die Fließrichtung des Gewässers lässt vermuten, dass sich die Quelle der Kontamination im Stadtgebiet von Werlte befindet. Die Untere Wasserbehörde ermittelt nun.

Foto: (c) Freiwillige Feuerwehr Werlte

Fahrer nach gefährlichen Überholmanövern gesucht

Der Fahrer eines weißen Klein-Lkw war am Freitagmorgen für eine gefährliche Situation im Straßenverkehr verantwortlich. Er war auf der Sögeler und auf der Osterwalder Straße in Werlte unterwegs. Trotz Gegenverkehrs überholte er auf der Strecke mehrfach. Entgegenkommende Autofahrer mussten stark abbremsen, um Zusammenstöße zu verhindern. Die Polizei nimmt Hinweise von Zeugen entgegen.

Drei Polizisten bei Einsatz in Werlte verletzt

Drei Polizisten sind gestern bei einem Einsatz in Werlte verletzt worden. Die Beamten wurden zu einer Sachbeschädigung in die Wehmer Straße gerufen. Dort würde ein Mann an einem Neubau eine Fensterscheibe einschlagen. Der alkoholisierte Mann war beim Eintreffen der Polizisten äußerst aggressiv. Er schlug und trat auf die Beamten ein. Außerdem beschimpfte er die Einsatzkräfte. Der 45-Jährige wurde zur Wache nach Papenburg gebracht. Im Streifenwagen schlug er seinen Kopf gegen einen Polizisten. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Er wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen. Nach einer Behandlung im Krankenhaus konnten die drei verletzten Beamten ihren Dienst fortsetzen.

Symbolbild © Bundespolizei

Jahresabschlussgespräch mit dem Werlter Samtgemeindebürgermeister Ludger Kewe

Die Weihnachtsfeiertage stehen kurz bevor, das Jahr 2019 nähert sich mit großen Schritten seinem Ende. Zum Ende des Jahres wollen wir in unseren Jahresabschlussgesprächen noch einmal Revue passieren lassen, was sich 2019 in den verschiedensten Orten in der Region getan hat. Was ist zum Beispiel in Werlte passiert? Darüber hat sich mein Kollege Nils Heidemann mit Ludger Kewe, Bürgermeister der Samtgemeinde Werlte, und Daniel Thele, Bürgermeister der Stadt Werlte, gesprochen.

Foto: © Samtgemeinde Werlte

 

Download Podcast

 

Autofahrer mit 2,96 Promille gestoppt

Gestern Morgen haben Polizeibeamte in Werlte einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. Der Mann war ihnen wegen seiner auffälligen Fahrweise aufgefallen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,96 Promille. Ihm wurde der Führerschein entzogen.

Symbolbild: © Bundespolizei

Schulbusbrand in Werlte endet glimpflich

In Werlte ist am frühen Morgen ein Schulbus in Brand geraten. Der Bus war mit etwa 40 Schülerinnen und Schülern in Richtung Sögel unterwegs, als das Feuer im Motorraum ausbrach. Der Fahrer alarmierte Polizei und Feuerwehr, konnte den Brand aber bereits vor deren Eintreffen selber ablöschen. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand. Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzfahrzeug nach Sögel gebracht.

Foto: (c) Lambert Brand

 

 

 

 

 

 

Einbrüche in Wielen und Werlte

In der Region ist es im Verlaufe der vergangenen Woche zu Einbrüchen gekommen. Bereits zwischen Samstag der letzten Woche um 17 Uhr und gestern brachen Unbekannte in eine Halle Am Blagschen Berge in Wielen ein. Sie entwendeten Werkzeug und Haushaltsgegenstände. Zwischen Donnerstag um 18 Uhr und gestern um 15:30 Uhr drangen Unbekannte außerdem in eine Gerätehalle am Lintelnweg in Werlte ein. Sie entwendeten diverse Elektromaschinen. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Diverse Werkzeuge bei Einbruch in Werlte gestohlen

Unbekannte haben gestern Werkzeuge im Wert von etwa 700 Euro aus einer Werkshalle in Werlte gestohlen. Die Täter brachen das Tor eines landwirtschaftlichen Gebäudes an der Wiester Straße auf. Aus dem Inneren entwendeten sie diverse Geräte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.