Prof. Dr. Dr. Gerald Kolb erhält DGG-Preis für das Lebenswerk in der Altersmedizin

Der ehemalige Chefarzt der Geriatrie am Bonifatius Hospital in Lingen, Prof. Dr. Dr. Gerald Kolb, ist mit dem Preis der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Das hat die DGG mitgeteilt. Der Preis für das Lebenswerk würdigt jahrzehntelange, herausragenden Leistungen in der Altersmedizin. Kolb habe in den vergangenen Jahrzehnten maßgeblich dafür gesorgt, dass das Fachgebiet der Geriatrie im Mittelpunkt vieler Behandlungen von älteren Patienten stehe. Kolb habe auch die Onkologie und die Geriatrie näher zusammengebracht, insbesondere durch seine intensive wissenschaftliche Arbeit, die viele neue Erkenntnisse hervorgebracht habe. Der DGG-Präsident Prof. Dr. Rainer Wirth sagte im Rahmen der Preisverleihung, dass die Lingener Geriatrie ein bundesweiter Leuchtturm in der Altersmedizin gewesen sei und immer noch wäre.

Foto (c) Bonifatius Hospital Lingen gGmbH

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm