Nachbarn mit Messer attackiert: Lingener unter Dauerarrest

Ein inzwischen 20-jähriger Lingener hat im vergangenen März einen Nachbarn mit einem Küchenmesser am Hodensack verletzt. Vorausgegangen war der Tat ein Streit wegen Lärmbelästigung. Das Amtsgericht Lingen hatte den Täter bereits Anfang Juli wegen fahrlässiger Körperverletzung zu einem vierwöchigen Dauerarrest und einem sechsmonatigen Antiagressionstraining verurteilt. Eine Berufung des Verurteilten hat das Landgericht Osnabrück nun abgewiesen. Damit ist das im Juli ergangene Urteil rechtskräftig.

Symbolbild: (c) Landgericht Osnabrück

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm