Verkehrstipp: Welche Regeln gelten an Bahnübergängen?

Seit einem guten halben Jahr fahren wieder Personenzüge zwischen Neuenhaus und Bad Bentheim – sicherlich eine der wenigen guten Nachrichten des vergangenen Jahres. Wir setzen deswegen unsere kleine Reihe mit Updates zur Verkehrs-Sicherheit fort mit einigen Regeln, die an beschrankten und unbeschrankten Bahnübergängen gelten. Und diese Regeln gelten nicht nur in der Grafschaft Bentheim, sondern bundesweit.

 

Vor dem Duell mit Ludwigshafen: HSG-Keeper Ravensbergen zwischen EM und Liga-Alltag

Mit einer Niederlage gegen den Bergischen HC sind die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen im vergangenen Jahr in die Winterpause gegangen. Nach fünf Wochen EM-Pause geht es morgen weiter. Das Tabellen-Schlusslicht aus Nordhorn-Lingen trifft auf den Vorletzten in der Tabelle, die Eulen Ludwigshafen. Vor dem Spiel hat Heiko Alfers einen der HSG-Torhüter: Bart Ravensbergen. Er stand stand bei der Handball-Europameisterschaft im Tor der Niederlande.

 

Wochenserie: Gaststätten in Lingen – Teil 5

Diese Woche nehmen wir euch in unserer Wochenserie mit auf eine kulinarische Reise. Die Reise führt durch die Lingener Innenstadt und durch die Geschichte einiger traditionsreicher Lokale. Wir sind auf dem Weg von der Innenstadt zum Bahnhof. Nachdem wir einiges über Restaurants am und um den Marktplatz erfahren haben, sind wir gestern durch die Marienstraße gegangen und haben uns dort auf die Spuren des Parkhotels begeben. Jetzt ist es nur noch ein Katzensprung zum Bahnhof – und auch dort gab es früher eine richtige Gaststätte. Ems-Vechte-Welle Reporterin Laura Micus hat in der Geschichte des Bahnhofs nachgeforscht.

 

Foto: (c) Emsland-Museum Lingen

 

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn: Liebesurlaub für Lotta

Neben den großen Poitou-Eseln am Vechtehof leben im Tierpark Nordhorn nur einige Meter weiter auch Zwergesel. Zu ihnen gehört auch die elf Jahre alte Zwergeseldame Lotta. Im Laufe ihres Lebens hat sie schon das ein oder andere Jungtier zur Welt gebracht. Nun könnte es bald wieder so weit sein. Was das mit einem Urlaub zu tun hat, hat Reporterin Wiebke Pollmann bei einem Besuch im Tierpark Nordhorn erfahren.

 

Trio für organisierten Telefonbetrug vor Gericht

Drei Personen aus Mannheim, Münster und Osnabrück müssen sich ab heute wegen Betruges vor dem Osnabrücker Landgericht verantworten. Zwischen Juli und Oktober 2019 sollen die Männer als Teil eines größeren Netzwerks gewerbsmäßigen Betrug, u.a. auch im Nordwesten Deutschlands verübt haben. Vorwiegend soll die Gruppe telefonisch mit älteren Menschen in Kontakt getreten sein, um an Bargeld und Wertsachen zu gelangen. Dabei sollen sie sich als Polizisten ausgegeben haben. Insgesamt sollen sie für vier Betrugsfälle in der Region verantwortlich sein.

Polizisten verletzt: 22-jähriger Nordhorner steht vor Gericht

Ein 22-Jähriger aus Nordhorn muss sich ab heute einem Berufungsverfahren vor dem Landgericht Osnabrück stellen. Das Amtsgericht Nordhorn hatte den Mann im August letzten Jahres zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe verurteilt. Inn einem Nordhorner Supermarkt soll der Angeklagte Tabakwaren gestohlen haben. In der Folge löste er die Warendetektoren des Marktes aus und wurde von mehreren Passanten an der Flucht gehindert. In der Folge soll er zwei Polizeibeamte verletzt haben.

Landkreis Grafschaft Bentheim sieht sich für mögliche Corona-Virus-Fälle gewappnet

Ärzte, Krankenhäuser und das Gesundheitsamt des Landkreises Grafschaft Bentheim sehen sich für mögliche Corona-Virus-Fälle in der Region gut aufgestellt. Fachbereichsleiterin Gitta Mäulen sagte in einer Pressemitteilung, das Ablaufschema im Falle eines Falles sei allen bekannt. Im gesamten Bundesgebiet sind bislang vier bestätigte Fälle des Corona-Virus bekannt, weder die Grafschaft noch das Emsland sind bislang direkt betroffen. Personen, die sich im Risikogebiet Hubei in China aufgehalten haben und Symptome aufweisen, empfiehlt das Gesundheitsamt der Grafschaft Bentheim, zuerst telefonischen Kontakt zum Hausarzt oder einem Krankenhaus aufzunehmen. Das weitere Vorgehen werde daraufhin in die Wege geleitet. Mit näheren Fragen zur Thematik “Corona-Virus” kann sich unter der Rufnummer 05921 / 96 18 50 direkt an das Gesundheitsamt der Grafschaft Bentheim gewandt werden.

Nach Gewalttat und Morddrohungen: 20-Jähriger muss in Haft

Ein 20 Jahre alter Mann wurde heute vom Amtsgericht Lingen zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten verurteilt. Im März vergangenen Jahres hatte der Angeklagte in Salzbergen einen Bekannten angegriffen, der ihm zuvor 150 Euro geliehen hatte. Das Opfer hatte das geliehene Geld zurückgefordert, daraufhin schlug der Angeklagte ihn nieder und entwendete ihm zudem das Handy. In der Folge verschickte der Angeklagte mehrere Kurznachrichten an sein Opfer, in denen er ihn beleidigte und drohte, ihn bei nächster Gelegenheit zu töten. Ein Sprecher des Amtsgerichtes gab an, der Angeklagte sei unmittelbar nach der Verhandlung in die JVA überstellt worden.