Moschee-Neubau in Papenburg soll Anfang 2020 starten

Der Moschee-Neubau in Papenburg soll Anfang 2020 starten. Das habe die Neue Osnabrücker Zeitung gestern beim Tag der offenen Moschee vom Türkisch-Islamischen Kulturverein Papenburg erfahren. Die Genehmigung für den Bau von Moschee und Vereinsheim auf dem Vereinsgelände am Mittelkanal liege seit geraumer Zeit vor. Finanzierungsgespräche mit der Bank sollen diesen Monat abgeschlossen werden. Das Projekt werde rund 1,5 Millionen Euro kosten und ausschließlich von etwa 100 Mitgliedsfamilien sowie durch Spenden und Kredite finanziert. Die umstrittene Dachorganisation Ditib sei laut dem Bericht nicht involviert.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm