Mehrere Unfälle aufgrund von Schnee und Hagel in der Region

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim hat es gestern mehrere Unfälle aufgrund von Schnee und Hagel gegeben. Das teilt die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim mit. In den meisten Fällen wurden die Beteiligten nur leicht verletzt oder es blieb bei Blechschäden, so die Polizei. Auf der A 31 kam es zu zwei Unfällen. Aufgrund der plötzlich auftretenden Straßenglätte gerieten die Fahrzeugführer dabei mit ihren Autos ins Schleudern. Sie stießen gegen die Schutzplanken. Ein 42- jähriger Pkw-Fahrer verletzte sich dabei leicht. Bei einem weiteren Unfall auf der A31 bei Rhede verlor die Fahrerin eines VW auf glatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und prallte gegen die Leitplanke. Das Auto schleuderte zurück auf die Straße, touchierte einen Lkw und kam an der gegenüberliegenden Schutzplanke zum Stillstand. Die Beteiligten blieben unverletzt. Der 36- jährige Fahrer eines Renault war am Dienstagmorgen mit seinem Auto auf der Schulstraße in Bockhorst unterwegs. Sein Fahrzeug geriet ins Schleudern und kam in einem Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer blieb unverletzt. In Lathen auf der Schießplatzstraße war ein 23-jähriger Fahrer mit seinem Opel unterwegs. Als der Fahrer aufgrund von Glätte die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, überschlug sich das Auto und der Fahrer wurde leicht verletzt. In Rhede an der Bellingwolder Straße stürzte ein Rollerfahrer aufgrund des glatten Fahrradweges. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. In Lünne, Langen, Walchum und Haren kam es zu weiteren witterungsbedingten Unfällen, die Beteiligten wurden jedoch nicht verletzt.

Symbolbild © Bundespolizei

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm