Maler und Lackierer in der Region bekommen mehr Geld

Die Maler und Lackierer im Emsland und der Grafschaft Bentheim bekommen mehr Geld. Wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) schreibt, gibt es sowohl beim Mindest- als auch beim Tariflohn ein Plus. Damit dürfe nun kein Maler oder Lackierer weniger als 15 Euro die Stunde verdienen, erklärt der stellvertretende Bezirksvorsitzende der IG BAU Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, Herbert Hilberink. Quereinsteiger müssen mindestens 13 Euro bekommen. Daran müssen sich die 38 Malerbetriebe in der Grafschaft Bentheim und die 103 Betriebe im Emsland halten. Das sei aber nur die „absolute Lohnuntergrenze“, so Hilberink. Der neue Tariflohn liegt jetzt bei 18,87 Euro pro Stunde. Die Gewerkschaft rät allen Beschäftigten, ihren Lohnzettel zu prüfen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm