KfW bewilligte 2019 regionale Förderanträge in Höhe von 295,4 Millionen Euro

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im Jahr 2019 im Emsland und der Grafschaft Bentheim Förderantrage von über 295,4 Millionen Euro bewilligt. Das teilen die CDU- bzw. SPD Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann und Daniela De Ridder mit. Das Fördervolumen des Emslandes betrage 183,2, das der Grafschaft 112,4 Millionen Euro. Neben der Vergabe des Baukindergeldes für Privathaushalte, förderte die KfW außerdem u.a. das Wohneigentumsprogramm und die Bereiche energetische Sanierung, sowie den barrierefreien Umbau. Die KfW ist im Besitz der Bundesrepublik Deutschland und der Bundesländer. Im vergangenen Jahr sind insgesamt die Förderzusagen auf 77,3 Milliarden Euro gestiegen. Beide Politiker begrüßen die Förderungen und sprechen von hervorragenden Investitionen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm