Kaltfront bringt Temperatursturz: Schnee, Graupel & Gewitter

Der Winter feiert heute sein Comeback: Schon früh morgens zieht eine Kaltfront durch und bringt zunächst Regen, später Schnee. Dahinter ist es dann ab etwa dem Vormittag sehr wechselhaft. Neben kurzen sonnigen Momenten schauert es immer wieder. Es kommt zu Schnee und Graupelschauer, vereinzelt mit Blitz und Donner. In und hinter den Schauern ist es kalt mit Werten um 0 Grad, mit etwas Sonne Werte um 3 Grad. Es ist sehr windig, besonders in Schauernähe mit stürmischen Böen.

Abends weitere, teils kräftige Schauer und Gewitter, teils mit Sturmböen bis 80 km/h. Nachts lassen die Schauer kaum nach und bei Tiefstwerten bis – 1 Grad schneit es immer wieder.

Am Dienstag keine Wetterbesserung: weiterhin Schauerwetter mit Gewitter und Schnee/Graupel bei mageren 3 Grad.

Radar

Deutscher Wetterdienst

Satellitenfilm

Sat24.com
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm