Emsland und Grafschaft Bentheim gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim wird heute an die Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Vor 76 Jahren wurden die Konzentrationslager in Ausschwitz von der Roten Armee befreit. Landrat Marc-André Burgdorf hat stellvertretend für die Mitglieder des Kreistages einen Kranz in der Gedenkstätte Esterwegen niedergelegt. In der Grafschaft Bentheim hat die Stadt Nordhorn zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und des Holocaust einen Kranz im Schwarzen Garten niedergelegt. Auch und gerade während einer Ausnahmesituation wie der Corona-Pandemie müsse man sich an einem Gedenktag bewusst machen, dass Menschenwürde und Nächstenliebe zu den wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft zählen, so Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling. Im Zusammenhang mit dem Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus werde deutlich, wie wichtig es ist, rechtsradikalen, antisemitischen und rassistischen Tendenzen entgegen zu treten. Es sei wichtig, dass an die Menschen und ihre Schicksale erinnert werde und die Opfer nicht in Vergessenheit geraten.

Foto © Gedenkstätte Esterwegen

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm