Corona-Maßnahmen in der JVA Meppen

750.000€ hat das niedersächsische Justizministerium in Niedersachsen kürzlich über einen zweiten Nachtragshaushalt bekommen. Mit diesem Geld soll das Coronavirus aus den Haftanstalten des Landes rausgehalten werden. Seit Mai werden nämlich alle Personen, die neu in eine JVA kommen, getestet – symptomunabhängig. Mit den 750.000€ sind etwa 11.500 Tests möglich. Aber das ist natürlich nicht die einzige Maßnahme, um die Ausbreitung des Virus in den Anstalten einzudämmen. EVW-Reporter Daniel Stuckenberg berichtet.

Download Podcast

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm