CERES AWARD: Chistoph Terhorst aus Walchum könnte “Landwirt des Jahres” werden

Chistoph Terhorst aus Walchum steht in der Kategorie Energielandwirt im Finale des CERES AWARDs. Das teilt der Deutsche Landwirtschaftsverlag (dlv) mit. Bei dem CERES AWARD werden die besten Landwirte und Landwirtinnen des Jahres 2024 ermittelt. Christoph Terhorst ist in Besitz von einem fünf Hektar großen Betrieb. Er konzentriert sich neben der Geflügelhaltung auch auf die Energieerzeugung. Seine Biogasanlage erzeugt unter anderem durch Festmist von Hühnern, Rindern und Pferden Strom und Biomethan. Zudem vertreibt er seinen eigenen Kraftstoff und erzeugt Energie durch eine Kleinwindanlage. In der Kategorie Energielandwirt kann sich Christoph Terhorst gegen einen Kandidaten aus Bayern und einen Kandidaten aus Schleswig-Holstein durchsetzen. Zudem besteht für ihn auch die Chance, zum „Landwirt des Jahres“ gekürt zu werden. Aktuell machen sich fachkundige Juroren ein Bild von den Betrieben der 21 Finalisten. Am 30. Oktober findet die Siegerehrung in Berlin statt. Der CERES AWARD wird insgesamt zum elften Mal verliehen. Er ist mit insgesamt 27.000 Euro dotiert.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm