Windböe erfasst in Haselünne Anhänger – zwei Menschen verletzt

In Haselünne hat eine Windböe einen schweren Verkehrsunfall mit zwei Verletzten ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, erfasste die Böe am Mittwochmorgen den Anhänger eines Geländewagens auf der Fürstenauer Straße. Der Sturm drückte den Anhänger daraufhin auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer eines entgegenkommenden Lastwagens konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig stoppen und prallte mit dem Anhänger zusammen. Der Geländewagen kam mit dem Anhänger durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und prallten gegen einen Baum. Die 57 Jahre alte Autofahrerin kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Der 34 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt.

Symbolbild © Bundespolizei

Container in Haselünne entzündet

Unbekannte haben in Haselünne einen Container entzündet. Menschen wurden nicht verletzt. Die Tat ereignete sich am Dienstag gegen 20 Uhr. Es handelt sich um einen Buntglascontainer am Schlesienweg in Haselünne. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Spendendosen und Geldbörse in Haselünne gestohlen

In Haselünne haben Unbekannte Spendendosen und eine Geldbörse gestohlen. In der Nacht zu Samstag brachen die Täter in ein Blumengeschäft an der Meppener Straße in Haselünne ein. Dort entwendeten sie mehrere Spendendosen und eine Geldbörse. Die Höhe des Sachschadens beträgt 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Einbrecher scheitern an Tür und Fenster einer Haselünner Apotheke

Ein Schaden in Höhe von rund 1200 Euro ist in der Nacht zu Mittwoch bei einem versuchten Einbruch in eine Haselünner Apotheke entstanden. Unbekannte hatten versucht, in das Gebäude an der Hammer Straße einzubrechen. Dabei beschädigten sie eine Tür und ein Fenster, schafften es aber nicht, in die Räume einzudringen. Die Polizei sucht Zeugen.

Autofahrer nach Ausweichmanöver auf der B213 schwer verletzt

Ein 22-jähriger Autofahrer ist gestern Abend auf der B213 bei Haselünne mit seinem Fahrzeug gegen eine Leitplanke geprallt und hat sich dabei schwer verletzt. Er soll nach Informationen der dpa einem Reh ausgewichen sein. Die Feuerwehr musste den 22-Jährigen laut Polizei aus dem Fahrzeug befreien. Für die Aufräumarbeiten musste die Bundesstraße 213 zeitweise voll gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 9000 Euro geschätzt.

Zwei Verletzte bei Unfall auf B402

Zwei Personen wurden heute bei einem Verkehrsunfall auf der B402 in Haselünne verletzt. Wie die Polizei mitteilt, war eine 26-Jährige gegen 6.30 in Richtung Haselünne unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache geriet sie auf die Gegenfahrbahn. Daraufhin kam es zu einem Zusammenstoß mit einem zweiten Autofahrer. Dieser wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er verletzte sich dabei leicht. Die Fahrerin des ersten Autos wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungswagen brachten beide Beteiligte in eine Krankenhaus. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Foto: Symbolbild

Spülmaschine in Einfamilienhaus in Brand geraten

Eine Spülmaschine ist am Samstag in einem Einfamilienhaus in Haselünne in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilt, hatte diese vermutlich einen technischen Defekt. Die Feuerwehr war mit insgesamt 34 Einsatzkräften vor Ort. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Stellungnahme im Prozess um Windkraftbetrug erwartet

In dem Prozess um betrügerische Windkraftgeschäfte am Landgericht Osnabrück erwartet die Kammer eine Einlassung des Anwalts des Hauptangeklagten. Laut einem Gerichtssprecher hat der Rechtsanwalt eine Stellungnahme für den Verhandlungstag am Donnerstag angekündigt. Angeklagt ist ein Haselünner sowie weitere Familienmitglieder. Sie sollen Energiegesellschaften mit gefälschten Dokumenten über die Existenz von Windparks getäuscht und diese nicht existierenden Projekte vermarktet haben. Der Schaden soll sich auf rund zehn Millionen Euro belaufen. Für den Fall eines Geständnisses hatte die Kammer die Möglichkeit einer Verständigung ins Spiel gebracht.

Zeugen eines Unfalls in Haselünne gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Haselünne. Der Unfall ereignete sich am 29. Oktober in der Meerstraße. Ein 86-jähriger Autofahrer war gegen 14:15 Uhr in einem Ford Kuga auf der Meerstraße in Richtung Andruper Straße unterwegs. An der Einmündung zu Neustadtstraße missachtete ein Fahrradfahrer die Vorfahrt des Autofahrers und es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte und entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Höhe des Sachschadens beträgt 250 Euro.

 

 

22-Jähriger flüchtet vor Verkehrskontrolle in Haselünne

Ein 22-Jähriger Autofahrer hat sich am Sonntagabend einer allgemeinen Verkehrskontrolle entzogen. Wie die Polizei mitteilt, wollten die Polizisten den Autofahrer gegen 23 Uhr in Haselünne kontrollieren. Als sie den Fahrer aufforderten anzuhalten, beschleunigte dieser sein Auto. Bei der darauffolgenden Verfolgung überschritt er mehrfach die Geschwindigkeitsgrenze und fuhr über mehrere rote Ampeln. Schließlich fuhr er auf die A31, wobei er eine Leitplanke touchierte. Die Autobahn verließ der Fahrer bei Twist. In Rühlerfeld konnte die Polizei den 22-Jährigen und seinen Beifahren dann anhalten. Dabei stellten die Polizisten mehrere Gramm Betäubungsmittel sicher. Gegen den Fahrer des Autos wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.