Bundesgerichtshof bestätigt Urteil nach Mord in Sögel vor 25 Jahren

Der Bundesgerichtshof hat die lebenslange Haftstrafe gegen einen wegen Mordes verurteilten Mann aus Freren bestätigt. Das teilt das Landgericht Osnabrück mit. Dort war der Mann im März wegen des Mordes an einer jungen Frau aus Sögel verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der heute 66-Jährige im August ‘95 zunächst versuchte, die junge Frau auf dem Heimweg von der Sögeler Kirmes sexuell zu missbrauchen. Als das misslang, erdrosselte er die Frau. Der Angeklagte ging gegen das Urteil des Landgerichts in Revision. Das Urteil lasse aber keine Rechtsfehler zugunsten des Angeklagten erkennen, so der Bundesgerichtshof.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm