Bad Bentheim, Emlichheim und Salzbergen erhalten zusammen fast 5 Millionen Euro für den Städtebau

Bad Bentheim, Emlichheim und Salzbergen erhalten Fördermittel in Höhe von fast fünf Millionen Euro aus dem Städtebauförderungsprogramm. Das hat die Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder mitgeteilt. Das niedersächsische Wirtschafts- und Bauministerium habe bekanntgegeben, dass Bad Bentheim 500.000 Euro für die Innenstadtentwicklung und 300.000 Euro für Investitionen in den Schloss- und Forstpark erhalte. Emlichheim habe die Zusage für 1,4 Millionen Euro zur Verbesserung der Ortsentwicklung bekommen. Darüber hinaus erhalte die Samtgemeinde Emlichheim rund 1,5 Millionen Euro für die Integration Geflüchteter im Quartier. Salzbergen könne mit 1,2 Millionen Euro für die Verbesserung des Ortskerns rechnen. De Ridder freue sich sehr, dass diese Mittel im Wahlkreis Mittelems ankämen. Für die Kommunen sei das Städtebauprogramm ein unverzichtbares Förderprogramm, um die Orte attraktiv, klimagerecht und zukunftsfähig zu gestalten.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm