Ausstellung “Persönliches Budget”

Stellt euch mal vor, dass ihr nicht selbst bestimmen könnt, um welche Uhrzeit ihr aufstehen möchtet, wer euch aufweckt und mit wem ihr den Tag verbringen dürft. Klingt krass, ist aber für viele Menschen mit Behinderung mitunter normal. Sie haben zwar je nach Einschränkung einen Anspruch auf Pflegedienstleistungen, Assistenz im Arbeitsleben, eine Schulbegleitung oder jemanden, der ihnen soziale Teilhabe in der Freizeit ermöglicht, aber selten können sie selbst bestimmen, wer diese Dienstleistungen ausführen soll. Damit hier mehr Selbstbestimmung ermöglicht wird, gibt es seit dem 1. Januar 2008 das sogenannte persönliche Budget. Damit dürfen die Leistungsempfänger sich selbst ihren Dienstleister aussuchen. Da diese Möglichkeit aber immer noch zu wenig bekannt ist, hat die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung, kurz EUTB, eine Wanderausstellung ins Emsland geholt, die am Montagabend im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen eröffnet worden ist. Christiane Adam war für die Ems-Vechte-Welle dabei.

Download Podcast 

Weitere Infos findet ihr hier: EUTB

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm