Atomkraftgegner fordern Stilllegung statt Wiederinbetriebnahme des AKW Emsland

Regionale Atomkraftgegner fordern anlässlich der geplanten Wiederinbetriebnahme des Atomkraftwerkes Lingen dessen Stilllegung. Gerd Otten vom Elternverein Restrisiko Emsland befürchtet, dass eine vollständige Überprüfung der Atomanlage mit einem Bruchteil des Personals und unter verschärften Abstands- und Hygienebedingungen in der normalerweise für die Revisionsarbeiten üblichen Zeit nicht machbar sei. Es sei also entweder auf einen großen Teil der Kontrollen verzichtet worden oder die Qualität der Sicherheitsüberprüfungen habe leiden müssen. Der Bundesverband
Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), der Elternverein Restrisiko Emsland und das Bündnis AgiEL(AtomkraftgegnerInnen im Emsland) rufen in diesem Zusammenhang zu einer Mahnwache morgen, ab 13 Uhr am Kreisverkehr Rheiner Straße/Schüttorfer Straße in Lingen-Darme auf.

Archivbild (c) BBU

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm