Amprion plant Konverterstation im Lingener Industriepark

Die Energiewende muss her. Das fordert auch das Pariser Klimaschutzabkommen, mit dem die Erderwärmung auf 1,5°C begrenzt werden soll. Dazu trägt wiederum wesentlich die Senkung von CO2 bei. Weg von fossilen Energieträgern also und hin zu erneuerbaren Energien. In Lingen geht 2022 eins der letzten Atomkraftwerke in Deutschland vom Netz. Vor diesem Hintergrund macht es also besonders Sinn, einen neuen Weg in Sachen Energiegewinnung zu gehen. In Lingen soll in einigen Jahren eine Konverterstation gebaut werden, die sogenannten “grünen Strom” von den Offshore-Windparks in der Nordsee zu Wechselstrom umwandelt. ems-vechte-welle Reporterin Carina Hohnholt war bei der Vorstellung des Projektes vergangenen Freitag in Lingen vor Ort und berichtet.

Download Podcast

Morgen findet ab 18 Uhr eine Online-Bürgerinformationsveranstaltung zu den Planungen statt. Über folgenden Link könnt ihr euch dazu anmelden. offshore.amprion.net/buergerdialog/konverter

Grafik © Amprion

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm