39-Jähriger muss nach Kontrolle bei Bad Bentheim für eineinhalb Jahre in Haft

Beamte der Bundespolizei haben am Samstagnachmittag an der deutsch-niederländischen Grenze einen 39-Jährigen verhaftet, der nun noch eine Haftstrafe von rund eineinhalb Jahren absitzen muss. Nach der Einreise aus den Niederlanden kontrollierte eine Streife das Fahrzeug des Mannes. Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der 39-Jährige von der Justiz gesucht wurde. Er war 2013 wegen eines Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Nachdem er einen Teil der Haft verbüßt hatte, wurde der Serbe in sein Heimatland abgeschoben. Durch seine Einreise nach Deutschland muss er nun auch die noch übrigen 560 Tage im Gefängnis verbringen. Außerdem hatte der Mann eine kleine Menge Drogen bei sich und muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm