Pannen will für weitere Amtszeit als Bentheims Bürgermeister kandidieren

Bad Bentheims Bürgermeister Volker Pannen möchte im nächsten Jahr für eine dritte Amtszeit kandidieren. Das bestätigte er in einem Gespräch mit den Grafschafter Nachrichten. Er habe den Eindruck, dass sowohl in der SPD als auch in der Verwaltung viele Menschen seien, die ihn unterstützen würden. Pannen hatte bereits nach der knapp verlorenen Landratswahl im vergagenen Juni angedeutet, sich 2021 für eine weitere Amtszeit als Bürgermeister aufstellen zu wollen.

Mehrere Einbrüche in der Region

In der Nacht zu Dienstag in der Polizei mehrere Einbrüche in der Region registriert. In Papenburg brachen Unbekannte einen Baucontainer an der Rudolf-Bunte-Straße auf. Sie klauten Werkzeug im Wert von mehreren tausend Euro. In Lingen sind Diebe in die Büroräume des Christopherus-Werkes eingebrochen. Sie durchsuchten die Räumen, verließen das Gebäude aber ohne Beute. In Bad Bentheim stahlen Unbekannte eine geringe Menge Geld aus einer Gartenhütte an der Gutenbergstraße. Bei diesem Fall liegt die mögliche Tatzeit zwischen Donnerstagabend und Dienstagmorgen.

Bundespolizei fasst zweifach Verurteilten

Die Bundespolizei hat am Wochenende einen per Haftbefehl gesuchten 45-Jährigen am Bahnhof Bad Bentheim festgenommen. Der Mann war 2017 und 2018 jeweils wegen Diebstahls zu Geldstrafen bzw. Ersatzfreiheitsstrafen verurteilt worden, die er bis dato noch nicht verbüßt hatte. Sein Aufenthaltsort war der Justiz zuletzt nicht bekannt. Da er kurzfristig knapp 1700 Euro aufbringen konnte, um alle ausstehenden Kosten zu begleichen, entging er einem Gefängnisaufenthalt und durfte seine Reise fortsetzen.

Mann mit Drogen im Wert von 79.000€ in Bad Bentheim festgenommen

Beamte der Bundespolizei haben am Freitag in Bad Bentheim einen 48-jährigen Drogenschmuggler festgenommen. Der Mann hatte rund 1,1 Kilogramm Kokain in seinem Gepäck versteckt. Er war mit einem IC von den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Am Bahnhof Bad Bentheim kontrollierten die Beamten den Bulgaren und fanden im Rucksack ein Päckchen mit den Drogen. Laut Polizei liegt der “Straßenhandelspreis” bei rund 79.000€.

Foto (c) Bundespolizei

Mit zwei Haftbefehlen gesucht: 39-Jähriger in Bad Bentheim festgenommen

Bundespolizisten haben gestern in Bad Bentheim einen Mann festgenommen, der mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Außerdem bestand gegen den 39-Jährigen eine Wiedereinreisesperre für das Bundesgebiet. Gegen 15:20 Uhr wurde der Mann im Bahnhof Bad Bentheim kontrolliert. Dabei legte er eine niederländische Asylbewerberbescheinigung vor. Die Beamten fanden heraus, dass der Mann unter anderen Personalien in Deutschland wegen räuberischen Diebstahls gesucht wird. Eine vom Gericht verhängte Geldstrafe in Höhe von 400 Euro hatte er nicht bezahlt. Die Justiz hatte den Mann zudem in zwei Fällen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Da er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde, konnte den Justizbehörden nun ein Aufenthaltsort mitgeteilt werden.

Symbolbild: © Bundespolizei

Polizei findet bei Kontrolle Heroin im Tankdeckel eines PKW

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Hengeloer Straße in Bad Bentheim hat die Polizei gestern Heroin im Tankdeckel eines PKW entdeckt. Die Beamten hielten das Auto mit zwei Insassen gegen 22:30 Uhr an. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle entdeckten sie 26,5 Gramm Heroin in dem Tankdeckel. Beide Personen wurden vorläufig festgenommen und dem Polizeikommissariat Nordhorn zugeführt.

Mutmaßlicher Droggenschmuggler steht erneut vor Gericht

Vor dem Landgericht Osnabrück muss sich heute ein mutmaßlicher Drogenschmuggler verantworten. Dem 26-Jährigen wird vorgeworfen, als Beifahrer eines Pkw im Dezember 2018 bei Bad Bentheim 23,1 Gramm Marihuana in das Bundesgebiet eingeführt zu haben. Das Amtsgericht Nordhorn hat ihn dafür bereits im vergangenen August zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten verurteilt. Zu der Berufungsverhandlung heute sind drei Zeugen und ein Sachverständiger geladen.

41-Jähriger wegen Einfuhr und Handels mit Drogen verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat einen 41-jährigen Mann zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt. Der Mann war Anfang Juli 2019 bei Bad Bentheim mit einem Auto aus den Niederlanden nach Deutschland gekommen. Er hatte 30,5 Kilo Haschisch unter dem Fußraum gelagert. Die Drogen wollte er in Deutschland weiterverkaufen.

Brand einer Lagerhalle in Gewerbegebiet in Bad Bentheim

Eine große Lagerhalle im Gewerbegebiet in der Kopenhagener Straße in Bad Bentheim hat heute Mittag gebrannt. Die Lagerhalle gehört einem Blumenhandel. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt, aber es gab zeitweise Sichtbehinderungen auf der A30, weil der Rauch in Richtung Autobahn zog. Wegen der starken Rauchentwicklung bat die Feuerwehr die Anwohner zwischenzeitlich, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.

 

Schuppen in Bad Bentheim in Brand geraten

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Freitagabend in Bad Bentheim ein Geräteschuppen in Brand geraten. Zunächst hatten Anwohner versucht, den Schuppen an der Pommernstraße selbst zu löschen. Schließlich brachte aber die Freiwillige Feuerwehr Gildehaus das Feuer unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand, die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.