Regionales Pflegekompetenzzentrum (ReKo) bezieht neuen Standort in Neuenhaus

Das Regionale Pflegekompetenzzentrum (ReKo) bezieht einen neuen Standort in Neuenhaus. Das teilt die Gesundheitsregion EUREGIO in einem Pressetext mit. Eine weitere Anlaufstelle in der Grafschaft Bentheim für Pflegebedürftige und deren Angehörigen wurde nun in Neuenhaus eingerichtet. Vor Ort wird ReKo-Case-Managerin Fenna Thösink sein. Zum 1. Januar hat sie ein Büro im Familienservicebüro in der Hauptstraße bezogen. Sie bringt viel Erfahrung mit, da sie bereits über 30 Jahre als Pflegedienstleitung in der ambulanten Pflege gearbeitet hat. Nun freue sie sich auf ihre neuen Aufgaben, so Thösink. Durch ihre Tätigkeit beim ReKo-Projekt habe sie die Möglichkeit die Lebensqualität der Menschen in der Region zu verbessern. Weitere Informationen über das Projekt gibt es hier.

Foto © Gesundheitsregion EUREGIO

7000 Euro Strafe für SV Meppen wegen Pyrotechnik

Der DFB hat dem SV Meppen wegen Pyrotechnik eine Strafe von 7000 Euro auferlegt. Das teilt der SV Meppen mit. Fans des SV Meppen hatten beim Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund II am 6. November Pyrotechnik gezündet und der Spielbeginn verzögerte sich. Der SVM muss nun eine hohe Geldstrafe zahlen. Der Verein habe dem Urteil zugestimmt.

 

Unfall am Dienstag in Papenburg – Zeugen gesucht

In Papenburg ist es am Dienstag in der Kirchstraße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 13:45 Uhr. Der Fahrer eines Busses befuhr die B70 in Richtung Leer und nahm die Abfahrt zum „Osterkanal“. Im dortigen Kurvenverlauf kam dem Busfahrer ein roter Kleinwagen entgegen, der auf die Fahrbahn des Busses geriet. Das Auto stieß gegen den Bus. Die Höhe des Schadens beträgt ca. 2000 Euro. Der Fahrer des roten Kleinwagens entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Straßenverkehrsgefährdung in Lingen – Zeugen gesucht

In Lingen ist es gestern auf der Bundesstraße 70 in Fahrtrichtung Meppen zu einer Straßenverkehrsgefährdung gekommen. Ein Verkehrsteilnehmer überholte bei unklarer Verkehrslage gegen 16:15 Uhr im Kurvenbereich einen LKW. Ein VW Golf kam dem Fahrer entgegen. Er musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Golf-Fahrer stieß daraufhin gegen eine Leitplanke, sodass ein Sachschaden entstand. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Durchsuchungen in mehreren polizeilichen Ermittlungsverfahren in Haselünne

In Haselünne wurden am Dienstagmorgen zwei Objekte im Rahmen mehrerer polizeilicher Ermittlungsverfahren durchsucht. Es handelt sich bei den Ermittlungsverfahren zumeist um Vermögensdelikte. Beamte der Polizei Meppen konnten zusammen mit der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim umfangreiches Beweismaterial sicherstellen. Die Ermittlungen dauern an.

Re-Auditierung des Landkreises Grafschaft Bentheim mit Zertifikat audit berufundfamilie

Der Landkreis Grafschaft Bentheim darf weiterhin das Zertifikat mit Prädikat zum audit berufundfamilie nutzen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Gleichstellungsbüros des Landkreises Grafschaft Bentheim hervor. Die Entscheidung sei Mitte Dezember von der berufundfamilie Service GmbH verkündet worden. Das Zertifikat steht für die besondere Anerkennung langjähriger, nachhaltiger Gestaltung familiengerechter Arbeitsbedingungen. Es gilt als bundesweit bekanntes Qualitätssiegel. Im Jahr 2006 wurde der Landkreis Grafschaft Bentheim erstmals mit dem audit berufundfamilie ausgezeichnet. Im Verfahren zur Re-Auditierung im September seien einige Maßnahmen als besonders gelungen hervorgehoben worden. Vereinbarkeit von Beruf und Familie seien bei der Kreisverwaltung besonders wichtig. Flexible Arbeitszeiten und Arbeitsorte konnten den Mitarbeitenden auch vor Corona bereits das Arbeiten von zu Hause aus ermöglichen. Dies sei besonders wichtig für Mitarbeitende mit Kindern oder Mitarbeitende, die eine zu pflegende Person versorgen. Nach der Re-Auditierung im September wurde das Zertifikat bis 2024 verlängert.

Krone Gruppe aus Werlte für Innovationspreis nominiert

Ein Projekt aus Werlte ist bei einem mit 10.000 Euro dotierten Innovationspreis der ZENIT GmbH nominiert. Die ZENIT GmbH ein Public Private Partnership mit Beteiligung der nordrhein-westfälischen Landesregierung, einem Netzwerk mit etwa 180 vorrangig mittelständischen Mitgliedsunternehmen sowie einem Bankenkonsortium. Nominiert ist die Krone Gruppe aus Werlte gemeinsam mit der Trailer Dynamics GmbH für die CO2-Einsparung bei Diesel-Langstrecken-LKW durch die Einrichtung eines zusätzlichen elektrischen Antriebsstrangs im Trailer. Dieser erhöhe auch die Reichweite von elektrisch angetriebenen LKW. Das Kooperationsprojekt ist eines von drei nominierten Innovationen. Wer den Preis gewinnt, entscheidet sich am kommenden Montag. Bei der Preisverleihung anwesend sein wird unter anderem der Innovationsminister der Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

 

Coronavirus: 393 Neuinfektionen im Emsland und in der Grafschaft Bentheim

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim gibt es seit gestern insgesamt 393 weitere Coronafälle. Das geht aus den Fallzahlen der Landkreise hervor. 100 Neuinfektionen sind in der Grafschaft Bentheim registriert worden, 292 neue Coronafälle gibt es seit gestern im Emsland. Die Werte der 7-Tage-Inzidenzen haben sich seit gestern kaum verändert. Für das Emsland gibt das Robert Koch-Institut (RKI) den Wert heute mit 287,6 an (gestern: 288,8). In der Grafschaft Bentheim liegt die 7-Tage-Inzidenz heute bei 364,8 (gestern: 372). Akut mit dem Coronavirus infiziert sind im Emsland 1721 Menschen, in der Grafschaft sind es 791 Infizierte.

Einbrüche in Ferienhäuser im Ferienzentrum Schloss Dankern

Im Harener Ferienzentrum Schloss Dankern hat die Polizei in den vergangenen Tagen einen Einbruch und einen versuchten Einbruch registriert. Bei einem Ferienhaus am Kaninchenweg haben die Täter die Eingangstür zu dem Gebäude mit Gewalt geöffnet. Gestohlen wurde unter anderem ein Fernseher und Weinflaschen. Mit einem bislang unbekannten Gegenstand haben Einbrecher versucht, die Eingangstür eines Ferienhauses am Kaninchenweg aufzubrechen. In das Gebäude gelangten die Täter nicht. Ob zwischen den beiden Taten ein Zusammenhang besteht, wird noch ermittelt. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Michael Heddendorp ist neuer Sprecher der Wirtschaftsjunioren Emsland – Grafschaft Bentheim

Der Bad Bentheimer Michael Heddendorp ist neuer Sprecher der Wirtschaftsjunioren Emsland – Grafschaft Bentheim. Das hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim mitgeteilt. Heddendorp ist geschäftsführender Gesellschafter einer Unternehmensberatung und löst bei den Wirtschaftsjunioren turnusmäßig Vera Goldschmidt ab, die bisher Sprecherin des Vorstandes gewesen ist. Für das neue Jahr hoffen die Wirtschaftsjunioren, an bewährte Veranstaltungsformate wie beispielsweise den Betriebsbesichtigungen anknüpfen zu können. Dem Kreis der Wirtschaftsjunioren Emsland-Grafschaft Bentheim gehören aktuell 211 Gäste, Mitglieder und Förderer aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim an. Mitwirken können Unternehmerinnen und Unternehmer, Führungskräfte und Führungsnachwuchskräfte unter 40 Jahren, die sich durch regelmäßige Teilnahmen als Mitglied qualifizieren.

Foto (c) IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim