Bundesumweltministerium prüft neue Exportrichtlinien – Brennstoffkonzern aus Lingen wäre betroffen

Ein Gesetzesentwurf des Bundesumweltministeriums sieht vor, den Export von Brennelementen strenger zu regulieren. Der Entwurf basiert auf einem entsprechenden Auszug aus dem Koalitionsvertrag von Union und SPD. Wie die “Neue Osnabrücker Zeitung” berichtet, wäre auch der Lingener Brennelementehersteller ANF davon betroffen. Konkret will man das Atomgesetz dahingehend ändern, dass Brennelemente nur noch an Kraftwerke exportiert werden dürfen, die weiter als 150 Kilometer von der Bundesgrenze entfernt sind und schon vor 1989 angefahren wurden. Der Lingener Konzern ANF erklärte, keine Kenntnis über die Pläne des Bundesumweltministeriums zu haben. Daher wolle man keine Stellung dazu beziehen, um keinen Raum für Spekulationen zu bieten, so eine Unternehmenssprecherin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kiosk bestohlen und Auto zerstört: 26-Jähriger wird psychiatrisch betreut

Vor dem Landgericht Osnabrück ist ein Verfahren gegen einen inzwischen 26-jährigen aus Diepholz zu Ende gegangen. Im Frühjahr 2017 hatte der Mann zunächst alkoholische Getränke aus einem Kiosk in Lingen gestohlen. Später hatte er versucht, ein vor seiner Wohnung geparktes Auto mit einem Molotov-Cocktail anzuzünden. Nachdem ihm das nicht gelang, zerstörte er die Windschutzscheibe des Autos. Einen Polizisten schlug er im weiteren Verlauf mit der Faust ins Gesicht. Das Landgericht befand den Mann jetzt als nicht schuldfähig und sprach ihn aufgrund einer psychischen Krankheit strafrechtlich frei. Da jedoch nicht auszuschließen sei, dass der Mann noch einmal straffällig werden könnte, wurde veranlasst, dass er sich in psychiatrische Behandlung begibt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Feuerwehreinsatz an der A 31

Die Feuerwehr Gronau musste heute Vormittag zum Rastplatz Forsthaus an der A 31 ausrücken. Dort hatte sich im Motorraum eines Transporters Rauch entwickelt. Der Fahrer des Transporters konnte sein Fahrzeug schon vor Eintreffen der Feuerwehr ablöschen. Die Feuerwehr musste nur noch Restarbeiten erledigen. An dem Transporter entstand ein nicht näher bezifferter Sachschaden. Der Verkehr auf der A 31 in Fahrtrichtung Emden war für einen kurzen Zeitraum leicht beeinträchtigt.

 

 

 

 

 

 

 

Verkehrsunfall in Papenburg: Verursacher begeht Fahrerflucht

Der Fahrer eines silbernen PKW hat am vergangenen Dienstag in Papenburg nach einem Verkehrsunfall Fahrerflucht begangen. Am späten Nachmittag war er aus Richtung der B 70 kommend auf der Rathausstraße unterwegs. Beim Wechseln des Fahrstreifens übersah er einen schwarzen PKW auf der linken Spur. Die Fahrzeuge stießen zusammen, wobei ein Sachschaden von etwa 2000 Euro entstand. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei Papenburg bittet nun um Hinweise von Zeugen.

 

 

 

 

 

 

Unbekannte klauen Portmonees aus Auto in Lingen

In Lingen haben Unbekannte die Scheibe eines Autos an der Dr. Lindgen-Straße eingeschlagen. Wie die Polizei mitteilt, klauten sie anschließend zwei Portmonees aus dem Wagen. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

 

 

 

 

 

 

Hakenkreuze an Verkehrsschilder in Surwold geschmiert

In Surwold haben Unbekannte ein Verkehrszeichen in der Straße Im Eichengrund mit einem Hakenkreuz beschmiert. Außerdem wurde nach Angaben der Polizei ein weiteres Verkehrsschild mit Farbe beschmiert. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

 

 

 

 

 

 

23-Jähriger wird von Autos überrollt und schwer verletzt

Auf der Lingener Kivelingstraße ist vergangene Nacht ein 23-Jähriger von zwei Autos überrollt worden. Dabei wurde er schwer verletzt. Der Mann soll kurz nach 2 Uhr auf der Fahrbahn gelegen haben. Wie es dazu kam, wurde noch nicht bekannt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Wer nähere Angaben zu dem Unfall machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Lingen zu melden.

 

 

 

 

 

 

Kunstpreis der Stadt Nordhorn geht an Michaela Meise

Der Kunstpreis der Stadt Nordhorn geht in diesem Jahr an Michaela Meise. Das teilt die Stadt mit. Sie überzeugte die Stadt mit einem vielseitigen Gesamtwerk, in dem sie sich intuitiv und experimentell mit Materialien auseinandersetzt, die aus kulturhistorischen Recherchen stammen. In ihren Zeichnungen, Skulpturen, Installationen und Musikproduktionen verwebt sie verschiedene Motive zu komplexen Erzählungen, heißt es in einer Pressemitteilung. Mit dem Preis verbunden ist eine Ausstellung von Michaela Meise in der Städtischen Galerie ab Juni 2020.

 

 

 

 

 

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn: Vorbereitungen zum Weihnachtsmarkt bei Bauer Hinnerk

Im Tierpark Nordhorn beginnt heute der Weihnachtsmarkt. Die Mitarbeiter aus den verschiedensten Bereichen arbeiten bereits seit Wochen darauf hin. Am Vechtehof hat auch Bauer Hinnerk einiges vorbereitet. Dabei kamen unter anderem Rindertalg und Toilettenpapierrollen zum Einsatz. Ems-Vechte-Welle Reporterin Wiebke Pollmann hat herausgefunden, was es damit auf sich hat.

Download Podcast