Politives Zwischenfazit der Vechte-Renaturierung bei Quendorf

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) und die Grafschaft Bentheim haben ein positives Zwischenfazit zur Flussrenaturierung in Quendorf gezogen. Wie der NLWKN mitteilt, nehmen die Umbauten an der Vechte allmählich Form an. Die neuen Verläufe seien nach knapp zwei Monaten Bauzeit inzwischen weitgehend fertiggestellt. Wenn die Wetterbedingungen es zuließen, könne die Anlage der neuen Trassen in den kommenden Tagen abgeschlossen werden, so Bauleiter Vincent Barke. Danach gehen die Arbeiten in die Winterpause. Sie werden im kommenden Frühjahr wiederaufgenommen. Verläuft alles nach Plan könne die Vechte bereits 2021 erstmalig die neuen Verläufe durchströmen. Vorher werden noch unter anderem 15 Bäume als Strukturelemente und Strömungslenker sowie Kiesbänke als Laichmöglichkeit für Meerforellen und andere Fischarten in das Gewässer eingebaut.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm