Notstromaggregate für Lingens neue Partnerstadt Lanivtsi unterwegs

Nachdem der Lingener Stadtrat die Anschaffung von Notstromaggregaten für die neue Partnerstadt Lanivtsi beschlossen hat, wurden die Geräte beschafft und haben sich auf den Weg in die Ukraine gemacht. Mit Hilfe von Spendengeldern konnten noch zwei Fahrzeuge finanziert werden, mit denen die Notstromaggregate nach Lanivtsi gebracht wurden, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Lingen. Die Fahrzeuge sollten ebenfalls übergeben werden, um damit Hilfsgüter zu transportieren. Ein mit Lebensmitteln, Betten und Medikamenten beladener LKW hat sich am Mittwoch auf den Weg in die Ukraine gemacht. Seit Kriegsbeginn ist es der zehnte Hilfstransport, der „Freundeskreis der Ukrainefahrer Lingen“ organisiert hat. Der Hilfstransport mit den Notstromaggregaten soll an Wochenende in der Ukraine ankommen.

Foto (c) Stadt Lingen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm