Neue Broschüre berät zum Umgang mit Querdenker-Szene

In den vergangenen Wochen sind regelmäßig Menschen auch bei uns in der Region auf die Straße gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Es ist völlig okay und sogar das zugesicherte Recht von jedem Einzelnen, seine Meinung bei Protesten kundzutun. Doch kommen von hier auch immer wieder gefährliche Tendenzen: Natürlich nicht alle, aber einige Teilnehmer der Demonstrationen verbreiten völlig haltlose Verschwörungstheorien, menschenfeindliches Gedankengut und werden gegenüber Andersdenkenden, Journalisten und Polizisten immer häufiger aggressiv – verbal aber auch körperlich. Eine neue Broschüre der Mobilen Beratung Niedersachsen soll beim Umgang mit Anhängern der sog. Querdenker-Szene unterstützen. Darüber hat Wiebke Pollmann im Studio mit Daniel Stuckenberg gesprochen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm