Nach Wohnungsbrand in Lingen: Bewohnerin leicht verletzt

In Lingen hat sich heute Mittag gegen 13 Uhr eine 56-jährige Hausbewohnerin bei einem Wohnungsbrand leicht verletzt haben. Nach Angaben der Polizei hatte die Frau gegen 13 Uhr in ihrer Wohnung an der Straße Am Sandhügel ihre Haare geföhnt. Daraufhin sei der Haartrockner in Brand geraten. Die Ursache dafür ist unklar. Die Frau habe versucht, den Brand selbst zu löschen. Dabei soll sie durch Hilferufe auf sich aufmerksam gemacht haben. Die Nachbarn hätten darauf reagiert und der Bewohnerin daraufhin geholfen. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Brand war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits gelöscht. Die Einsatzkräfte übernahm im Anschluss noch die Nachlöscharbeiten und machte die Wohnung rauchfrei.

Foto © H. Lindwehr

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm