Meyer Werft erhält Auftrag zum Bau eines Kreuzfahrtschiffes für japanischen Markt

Die Meyer Werft in Papenburg hat den Auftrag zum Bau eines Kreuzfahrtschiffes der Wish-Klasse für den japanischen Markt erhalten. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die Ablieferung an die japanische Oriental Land Company (OLC) 2028 erfolgen. Dies sei ein wichtiger Schritt für den Schiffbaustandort Papenburg, so der CEO der Meyer Gruppe, Bernd Eikens. Die Zusammenarbeit zeige das Vertrauen internationaler Unternehmen in die Qualität der Meyer Gruppe. Bereits 2022 hat die Meyer Werft das erste Schiff der Wish-Klasse abgeliefert. Zwei weitere Schiffe sind derzeit im Bau und sollen nach Angaben des Unternehmens 2024 und 2025 abgeliefert werden.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm