Matratze in Brand geraten: 34-Jähriger bei Feuer in Twist leicht verletzt

Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Twist ist in der vergangenen Nacht ein Anwohner leicht verletzt worden. Die Polizei teilt mit, dass vermutlich eine Matratze in einer der Wohnungen in dem Gebäude durch eine brennende Zigarette in Brand geraten ist. Bei dem Versuch, den Brand zu löschen, erlitt der Anwohner eine Rauchgasvergiftung. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet, dass es sich um einen 34-jährigen Bewohner handelt. Er wurde demnach in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Bewohnerinnen und Bewohner konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm