Per Haftbefehl gesuchter 29-Jähriger in Twist festgenommen

Bundespolizisten haben am Freitag an der B402 in Twist einen per Haftbefehl gesuchten 29-Jährigen festgenommen. Laut einer Pressemitteilung der Beamten war der Mann kurz zuvor als Beifahrer eines Autos aus den Niederlanden eingereist. Das Fahrzeug wurde im Rahmen der Grenzkontrolle angehalten. Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes zeigte sich, dass dieser zur Festnahme ausgeschrieben war. Im vergangenen Jahr war er wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu einer Geldstrafe von 1.200 Euro verurteilt worden. Die Strafe hatte er bisher nicht bezahlt. Auch bei der Kontrolle konnte er die offene Summe nicht begleichen. Ersatzweise muss der 29-Jährige nun rund einen Monat in Haft verbringen.

Schwerpunkteinsatz der Bundespolizei an der niederländischen Grenze – Beamte finden 50 Rauchbomben bei 25-jährigem Mann

Im Zusammenhang mit der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland hat es seit gestern Morgen einen Schwerpunkteinsatz der Bundespolizei entlang der deutsch-niederländischen Grenze gegeben. Wie die Beamten mitteilen, wurden unter anderem an der A 30 bei Bad Bentheim und an der B 402 in Twist Kontrollstellen eingerichtet. Zudem gab es mobile Kontrollen. Im Rahmen der Kontrollmaßnahmen wurden von gestern Morgen bis heute Mittag insgesamt etwa 14.000 Reisende überprüft, davon rund 4.600 Fußballanhänger. In Bad Bentheim wurden bei einem 25-jährigen Niederländer fünfzig Rauchbomben festgestellt. Diese wurden sichergestellt und in Verwahrung genommen. Abseits des Fußballreiseverkehrs konnte die Bundespolizei unter anderem drei Haftbefehle vollstrecken. Es wurden außerdem 15 unerlaubte Einreisen, 34 Verstöße in Zusammenhang mit der Einfuhr von Drogen, zwei Verstöße gegen das Waffengesetz und ein Fall von Urkundenfälschung festgestellt.

Mehrere Diebstähle aus Fahrzeugen im Emsland

Unbekannte sind im Emsland in mehrere Fahrzeuge eingebrochen. In Lathen verschafften sich Einbrecher zwischen Samstagnachmittag und gestern Vormittag Zutritt zur Lagerhalle einer Tischlerei an der Straße Mühlentannen. Dort stahlen sie aus mehreren Fahrzeugen Werkzeuge. In Twist haben Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und gestern Mittag in der Straße Rühlermoor eine Autoscheibe eingeschlagen. Aus dem Inneren des Opels nahmen sie eine Geldbörse samt Inhalt mit. Sie verursachten einen Schaden von etwa 3.700 Euro. An der Straße Clemenswerth in Sögel verschafften sich Unbekannte außerdem gestern Zugang zu einem Wohnwagen. Sie stahlen eine Musikbox. In Haselünne gelangten Einbrecher zwischen Freitag und gestern auf ein Betriebsgelände an der Industriestraße. Sie brachen zwei Autos auf, konnten aber keine Beute machen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. In allen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

E-Bikes in Twist gestohlen

Unbekannte haben gestern zwischen 18 und 19 Uhr in Twist zwei E-Bikes gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, standen die beiden Damen-E-Bikes an der Flensbergstraße. Die Räder waren mit Kettenschlössern an Stangen angeschlossen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Müllcontainer in Twist in Brand geraten

In Twist sind gestern Nacht zwei Müllcontainer in Brand geraten. Nach Angaben der Polizei waren Feuerwehr und Polizei gegen 1 Uhr über den Brand an einer Schule an der Ansgarstraße informiert worden. Die Feuerwehr konnte den Brand vor Ort löschen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 250 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Werkzeug in Twist gestohlen

Unbekannte Täter haben sich zwischen Freitag und Dienstag Zugang zu einem Firmengelände an der Straße Rühlermoor in Twist verschafft und sind dann in einen Container und einen Pkw eingebrochen. Wie die Polizei mitteilt, nahmen die Täter mehrere Werkzeuge mit. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 2.200 Euro. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

Urkundenfälschung und unerlaubter Aufenthalt: Polizei nimmt 35-jährigen Autofahrer bei Twist fest

Ein 35-jähriger Autofahrer wurde Montagnacht auf der B402 bei Twist von der Bundespolizei festgenommen.  Nach Angaben der Polizei hatte er versucht, mit einem gefälschten bulgarischen Ausweis über die deutsch-niederländische Grenze einzureisen. Demnach handelt es sich um einen Mann aus der Türkei, der sich unerlaubt in Deutschland aufhielt. Nun sitzt der Mann mit dem Ziel der Abschiebung in Haft. Während einer Polizeikontrolle händigte der Autofahrer den Polizisten einen bulgarischen Ausweis und einen bulgarischen Führerschein aus. Da die Beamten Zweifel an der Echtheit der Dokumente hatten, wurden diese genauer kontrolliert. Dabei stellte es sich heraus, dass es sich dabei um eine Totalfälschung hielt. Die Identität des Mannes konnte laut der Polizei durch eine Schnellauswertung geklärt werden. Dabei wurde festgestellt, dass der abgelehnte türkische Asylbewerber unter falschen Personalien in Deutschland gelebt und gearbeitet hatte. Daher wurde gegen den unerlaubt eingereisten Autofahrer gestern ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und dem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Polizei sucht Zeugen nach wiederholten Sachbeschädigungen in Twist

Die Polizei sucht Zeugen nach diversen Sachbeschädigungen an öffentlichen Einrichtungen in Twist im Zeitraum von Januar bis April. Wie die Polizei mitteilt, beschädigten unbekannte Täter wiederholt Fenster- und Türverglasungen bei der Oberschule an der Flensbergstraße, der Ansgarschule, der Marienschule, der Franziskusschule und am Hallenbad. Der Sachschaden beläuft sich mittlerweile auf mehrere Tausend Euro.

UPDATE: In Twist sichergestellte Waffen und Munition zum Teil erlaubnispflichtig – Verfahren gegen 53-Jährigen eingeleitet

Nachdem Spezialkräfte bei einer Hausdurchsuchung in Twist am Mittwoch in größerem Umfang Waffen und Munition sichergestellt haben, ist ein Strafverfahren gegen den 53-jährigen Eigentümer eingeleitet worden. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich zum Teil um erlaubnispflichtige Waffen und Munition. Auch eine geringe Menge Betäubungsmittel stellten die Beamten sicher. Die Polizei hatte das Wohnhaus am Birkenweg am Mittwochmittag im Zusammenhang mit einem Diebstahl durchsucht. Als die Beamten auf die Waffen stießen, wurden Spezialkräfte hinzugezogen. Die Ermittlungen gegen den 53-Jährigen dauern an.

Symbolbild © Franz P. Sauerteig/Pixabay

Programm