Drogen im Wert von 41.000€ in Kosmetikflaschen versteckt

Die Bundespolizei hat am Freitag eine Drogenschmugglerin festgenommen. Die Beamten kontrollierten die 46-jährige Russin an der Autobahnausfahrt Schüttorf-Nord an der A30. Sie führte eine große Menge an Kosmetikartikel mit sich. Das erklärte die Frau damit, dass sie in der Kosmetikbranche tätig sei. Als die Beamten eine der Flaschen stichprobenmäßig öffneten, fiel ihnen die ungewöhnliche dickflüssige Konsistenz des Inhalts und der sehr chemische Geruch auf. Ein durchgeführter Drogenschnelltest der Flüssigkeit bestätigte, dass sich in der Flasche flüssiges Amphetamin befand. Insgesamt entdeckten die Beamten rund 3,5 Kilogramm flüssiges Amphetamin und 800 Gramm Amphetamin in Form einer Paste sowie 500 Gramm eines Pulvers, bei dem es sich um Ketamin handeln könnte. Die beschlagnahmten Drogen haben im Straßenverkauf einen Wert von rund 41.000 Euro.

Foto © Bundespolizei

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm