Polizei sucht Zeugen für Einbruch in Niederlangen

Die Polizei sucht aktuell Zeugen für einen Einbruch in Niederlangen. In der Nacht zu Freitag haben bisher unbekannte Täter in der Johannesstraße eine hinter einem Wohnhaus befindliche Holzhütte gewaltsam aufgebrochen. Daraus haben die Täter ein Pedelec, eine Gartenpumpe, einen digitalen Sat-Receiver und ein Radio gestohlen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Elektrogeräte und Pedelec aus Gartenhütte in Niederlangen gestohlen

Einbrecher haben sich in der Nacht zu Freitag an der Johannesstraße in Niederlangen gewaltsam Zutritt zu einer Gartenhütte verschafft. Wie die Polizei mitteilt, stahlen die Täter diverse Elektrogeräte und ein Pedelec der Marke „Koga“. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Informationen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Gefährdung im Straßenverkehr in Niederlangen: Polizei sucht Geschädigte und Zeugen

In Niederlangen ist die Polizei wegen einer Gefährdung im Straßenverkehr auf der Suche nach Zeugen. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Donnerstag gegen 13.30 Uhr auf der Sustrumer Straße. Ein 55-Jähriger befuhr diese in Richtung Niederlangen. Nachdem er zwei Fahrzeuge und einen LKW überholt hatte, scherte er ein und bremste zunächst mehrfach ohne Grund. Dann aber hielt er abrupt bis zum Stillstand an. Eine hinter ihm fahrende Frau musste daraufhin vollbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Die Polizei ist nun auf der Suche nach weiteren Geschädigten, insbesondere nach einem Fahrzeug, das sich direkt hinter dem LKW befand.

Alkoholisierter Autofahrer gefährdet Verkehr in Niederlangen

Ein alkoholisierter Autofahrer hat heute auf der Neusustrumer Straße von der Autobahn kommend in Richtung Niederlangen beinahe mehrere Unfälle verursacht. Wie die Polizei mitteilt, fuhr der Fahrer in Schlangenlinien und kam dabei mehrmals von der Fahrbahn ab und in den Gegenverkehr. An der Kreuzung Hauptstraße Ecke Schulstraße kam er schließlich zum Stehen. Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen den Fahrer eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Schülerin in Niederlangen von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden

Eine Schülerin ist in Niederlangen heute Morgen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war eine 49-jährige Autofahrerin gegen 7:15 Uhr mit ihrem Fahrzeug auf der Nord-Süd-Straße in Richtung Lathen unterwegs. In Höhe der Einmündung zur Lindenstraße habe die 15-jährige Fußgängerin plötzlich die Straße betreten. Offenbar habe sie zu dem auf der anderen Straßenseite wartenden Schulbus gewollt. Die Schülerin wurde von dem Auto erfasst. Das lebensgefährlich verletzte Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Dorfgespräche in der Dorfregion Niederlangen-Oberlangen-Sustrum-Landegge nun als Einzelsprechstunden

In der Dorfregion Niederlangen-Oberlangen-Sustrum-Landegge werden die geplanten Dorfgespräche nicht wie geplant stattfinden. Statt der gewohnten großen Zusammensetzung wird das beauftragte Planungsbüro coronakonforme Sprechstunden in den Ortsteilen anbieten, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt Haren. In maximal drei bis vier Einzelterminen je Stunde können nach telefonischer Voranmeldung Einzelpersonen oder Kleingruppen ihre Erwartungen und Projektideen einbringen und direkt mit den Planern besprechen. Diese Umsetzung ermögliche eine breite Bürgerbeteiligung, hofft die Stadt. In allen Gemeinden bleiben Datum und Räumlichkeiten weiterhin bestehen, das Zeitfenster wird von 17 bis 20 Uhr ausgeweitet. Für die Sprechstunden gilt die 2G-Regel. Die Sprechstunden finden am 8.12.2021 in Oberlangen (Gemeindehaus), am 9.12.2021 in Landegge (Alte Schule), am 13.12.2021 in Niederlangen (Gaststätte Ahlers) und am 14.12.2021 in Sustrum (Jugendheim Neusustrum) statt. Termine lassen sich unter der Telefonnummer 05902-503 702-28 vereinabren. Spontanbesucher müssen mit Wartezeiten rechnen. Ausdrücklich dürfen auch Termine außerhalb des eigenen Wohnortes gewählt werden.

Dachrinne in Niederlangen gestohlen

An einem Umspannwerk an der Forststraße in Niederlagen haben Unbekannte eine Dachrinne gestohlen. Die Tat ereignete sich laut Polizei zwischen dem vergangenen Donnerstag und gestern. Die gestohlene Dachrinne aus Kupfer ist etwa zehn Meter lang. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Unfallverursacher geflüchtet – Polizei sucht Zeugen von Unfall in Niederlangen

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls in Niederlangen. Ein unbekannter Autofahrer geriet am Morgen gegen 6 Uhr auf der Straße Latherfähr in Fahrtrichtung Lathen in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Autofahrer musste ausweichen. Dabei kam er von der Straße ab. Das Auto kam im Seitenraum zum Stehen. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch ein Sachschaden. Der Unfallverursacher fuhr unerlaubt weiter. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Fresenburger Unternehmen investiert 13 Millionen Euro in neue Produktionsstätte in Niederlangen

Das Unternehmen Schmees und Lühn aus Fresenburg investiert 13 Mio. Euro in eine neue Produktionsstätte in Niederlangen. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Auf einem fünf Hektar großen Areal an der A31 sollen demnach auf rund 12.500 Quadratmetern neue Hallen entstehen. Dazu kommen 1.200 Quadratmeter Bürofläche. Gleichzeitig verkauft das Unternehmen laut des Zeitungsberichts zwei Standorte in Fresenburg und in Lathen. In Niederlangen sollen die beiden Produktionsstätten zusammengelegt werden. Daher würden auch keine weiteren Arbeitsplätze geschaffen. Die neue Produktionshalle soll im September kommenden Jahres fertig sein. Das Unternehmen Schmees und Lühn hat sich auf den Brückenbau spezialisiert.

Unfallflucht auf der A31 bei Niederlangen

Die Polizei sucht aktuell Zeugen einer Unfallflucht auf der A31 bei Niederlangen. Nach Angaben der Polizei fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer an der Anschlussstelle Lathen plötzlich auf den Hauptfahrstreifen. Ein 20-jähriger Autofahrer musste daraufhin auf den Überholfahrstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem unbekannten Autofahrer zu verhindern. Jedoch kam es dann auf dem Überholfahrstreifen zum Zusammenstoß mit einem 63-jährigen Autofahrer. Der Unfallverursacher fuhr in Richtung Emden weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro.

Programm