75-jährige Radfahrerin bei Sturz in Lage schwer verletzt

Eine 75-jährige Radfahrerin ist gestern in Lage gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die Frau war von der Dorfstraße kommend in Richtung Goorweg unterwegs. Ein zwölfjähriger Radfahrer fuhr zeitgleich auf dem Goorweg in Richtung Dorfstraße. Er bemerkte die von rechts kommende Radfahrerin. Es kam nicht zum Zusammenstoß, die 75-Jährige erschreckte sich aber offenbar und kam dadurch zu Fall. Sie musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Traktorfahrer bei Unfall in Lage schwer verletzt

Bei einem Unfall zwischen einem Traktor und einem Auto ist in Lage gestern Abend ein Traktorfahrer schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben wollte ein 31-jähriger Autofahrer den Traktor auf der Grenzstraße überholen und bemerkte zu spät, dass dessen Fahrer vorhatte abzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Traktor und Auto. Der 54-jährige Traktorfahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von etwa 33.000 Euro.

Symbolbild © Lindwehr

Fahrer eines Teleskopladers wird bei Lage abgedrängt

Ein Fahrer eines Teleskopladers ist heute Morgen gegen 8 Uhr in Lage in einen Graben gefahren, nachdem ihn ein Auto überholt hat. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer auf der Uelsener Straße in Richtung Uelsen unterwegs, als ein hinter ihm ein Autofahrer mit einem vermutlich dunklen Auto zum Überholen ansetzte. Durch das Überholmanöver rutschte der Teleskoplader nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in einen Graben. Die Polizei ist auf der Suche nach dem dunklen Auto und bittet Zeugen, sich zu melden.

55-Jährige bei Unfall in Lage schwer verletzt

Eine 55-jährige Autofahrerin ist gestern Vormittag bei einem Unfall in Lage schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Fahrzeug vom Goorweg in die Straße Ortfeld. Beim Überqueren der Uelsener Straße missachtete sie die Vorfahrt der 55-Jährigen, die in Richtung Dorfstraße unterwegs war. Diese wurde nach dem Zusammenstoß mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die 19-Jährige blieb unverletzt.

Symbolbild © Bundespolizei

Förderung für private Entwicklungsmaßnahmen in Dorfregion Nordhorn – Neuenhaus – Lage wieder möglich

Die Förderung für private Dorfentwicklungsmaßnahmen in der Dorfregion Nordhorn – Neuenhaus – Lage sind bis 15. September wieder möglich. Privatpersonen können dann Anträge für Sanierungs-, Erhaltungs- oder Gestaltungsarbeiten stellen. Das meldet die Stadt Nordhorn in einer Pressemitteilung. Erste private und öffentliche Maßnahmen konnten seit der Anerkennung des Dorfentwicklungsplanes im Jahr 2021 zur Förderung gebracht werden. Die Stadt Neuenhaus, die Gemeinde Lage und die Stadt Nordhorn mit den zugehörigen Ortsteilen Grasdorf, Veldhausen, Hilten, Lage, Bookholt, Bimolten, Hohenkörben und Frenswegen (Klosterdorf) sind 2018 in das Förderprogramm der Dorfentwicklung aufgenommen worden. Grundsätzlich können Maßnahmen gefördert werden, die an einem Gebäude von außen sichtbar sind. Dazu zählen beispielsweise die Fassade, die Dachflächen, Fenster, Tore und Türen. Auch die Dämmung und statisch notwendige Arbeiten können gefördert werden. Die maximale Höhe der Förderung je Objekt liegt bei bis zu 50.000 Euro für den Förderbereich „Erhaltung und Gestaltung“. In den Förderbereichen „Umnutzung“ sowie „Revitalisierung“ liegt die Förderhöhe bei 150.000 Euro.

Sohlgleite und Brücke am Dinkelwehr in Lage fertig gestellt

In Lage ist die Sohlgleite und Brücke am Dinkelwehr fertig gestellt worden. Das teilt der Landkreis Grafschaft Bentheim mit. Durch den Bau der Sohlgleite wurde die Fließgewässerdurchgängigkeit im Sinne der europäischen Wasserrahmrichtlinien wieder hergestellt. So sind im Bereich der Dinkel über die Jahre ebenfalls Wanderungshindernisse für unter anderem Fische entstanden, die durch die Maßnahmen nun beseitigt wurden. Dazu gehörte auch der Abriss der alten Brücke samt Wehranlage sowie der Aufbau einer neuen Zwei-Feld-Brück mit einer Flutmuldenöffnung. Die Umbauarbeiten an der Wehranlage begannen bereits 2019. Laut der Betriebsstellenleiterin des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Dorothea Altenhofen, werde mit den geplanten Maßnahmen am Dinkelwehr in Neuenhaus und der Sohlgleite eine komplette Durchgängigkeit auf niedersächsischer Seite der Dinkel erreicht. Das Bauprojekt wurde durch EU- und Landesmittel mit 1,5 Millionen Euro gefördert.

Foto © Landkreis Grafschaft Bentheim

Kein Führerschein, Drogen genommen und Amphetamin im Gepäck: 33-jähriger Autofahrer in Lage von Bundespolizei gestoppt

Beamte der Bundespolizei haben gestern in Lage einen 33-Jährigen gestoppt, der kurz zuvor mit mehreren Tütchen Amphetamin im Gepäck aus den Niederlanden eingereist war. Insgesamt fanden die Beamten bei der Durchsuchung seines Autos rund 40 Gramm der Droge. Außerdem stand der Autofahrer selbst unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Er konnte den Bundespolizisten auch keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Offenbar ist der Mann nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der 33-Jährige wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen. Die Drogen wurden beschlagnahmt.

Foto © Bundespolizei

Schwerer Verkehrsunfall in Lage – Fahrerin schwebt in Lebensgefahr

In Lage ist es am Freitagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 55-jährige Frau schwebt in Lebensgefahr. Der Unfall ereignete sich gegen 14.40 Uhr an der Grenzstraße. Die Frau war dort mit ihrem Auto in Richtung B403 unterwegs, als sie in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle verlor. Das Fahrzeug kam infolgedessen nach links von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen einen Baum. Die Fahrerin erlitt schwerste Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Enschede transportiert werden. Unfallursache und Schadenshöhe sind bislang nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

24-Jähriger bei Verkehrsunfall in Lage lebensgefährlich verletzt

In Lage ist gestern Mittag ein 24-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war mit seinem Auto auf der Dorfstraße in Richtung Lage unterwegs. Während der Fahrt verlor der 24-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen einen Baum. Die Feuerwehr befreite den Mann aus seinem Auto. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus nach Enschede. Warum der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat, ist noch nicht bekannt.

Informations- und Termin App ‘DE-NNL’ ab sofort verfügbar

Die Stadt Nordhorn teilt mit, dass es für die Dorfregion Nordhorn-Neuenhaus-Lage ab sofort eine App zu Informationen und Veranstaltungen aus der Region gibt. Damit erhalten die Bewohner und Bewohnerinnen zum Beispiel Termine von Vereinen direkt auf ihr Handy. Die App wird als ‘DE-NNL’ – App bezeichnet und kann im App Store kostenlos runtergeladen werden. In Zukunft soll die App zudem um die Option einer Mitfahrerbörse ergänzt werden. Sie ist ein Projekt im Rahmen der Dorfentwicklung Nordhorn-Neuenhaus-Lage und soll dem Wunsch nach verbesserter Information und Kommunikation nachkommen.

Bild © Stadt Nordhorn

Programm