Abrissarbeiten des Wohnhauses am Bauhof in Geeste haben begonnen

Die Abrissarbeiten des Wohnhauses am Bauhof in Geeste haben begonnen. Das teilt die Gemeinde Geeste mit. Am 12. November im vergangenen Jahr war das Wohngebäude abgebrannt. Vorher wurde es mehrere Jahre zur Unterbringung von Asylbewerbern genutzt. Das ehemalige Gebäude solle nicht wiederaufgebaut werden, sondern es solle ein neues Sozialgebäude mit Werkstatt errichtet werden. Das hat der Rat der Gemeinde Geeste im Juli beschlossen. Auf einer Fläche von 133 Quadratmetern seien nun neue Sanitär-,Aufenthalts- und Büroräume geplant.

Foto: © Kim Jacobi

Glasfasernetz in Geeste wird ausgebaut

Das Glasfasernetz in Geeste, in der Dalumer Ortschaft Großer Sand wird ausgebaut. Das gibt die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser bekannt. Mehr als 40 Prozent der Bürger haben einen Vertrag mit der Deutsche Glasfaser unterzeichnet, diese werden vorab über die einzelnen Schritte informiert und kontaktiert, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die genaue Quote für die Ortschaft Großer Sand werde derzeit noch ermittelt.

Weitere Auskunft gibt das Baubüro in Lingen.

Meppenerstraße 127

Mo-Fr : 10:00Uhr bis 13:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Tel. Glasfaser Bau-Hotline: 02861 890 60 940 (Mo-Fr  08:00 Uhr bis 20:00 Uhr)

 

Geeste App ist im App Store verfügbar

Die Geeste App ist nun im App Store verfügbar. Das teilt die Gemeinde Geeste mit. Die Bürger des Ortsteils Geeste können sich dadurch über Termine, Vereine oder Ansprechpartner informieren. Da es zuvor oft zeitliche Überschneidungen und Doppelungen im Terminkalender der Gemeinde gab, wurde sie erstellt um Veranstaltungen rund um Geeste besser zu organisieren. Für Weggezogene und Zugezogene sei dies hilfreich, wie die Stadt mitteilt. Am 24. Juli war die App zum ersten Mal erhältlich und wurde über 300 Mal heruntergeladen.

© Foto: Kim Jacobi

Gemeinde Geeste sucht erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

Für die Sportlerehrung sucht die Gemeinde Geeste erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler. Außerdem können sich Mannschaften bewerben, die im Jahr 2020 etwas besonderes geleistet haben. Durch die Lockerungen der Corona-Maßnahmen würden sich vielleicht noch sportliche Erfolge ergeben, so die Gemeinde. Anmelden kann sich jeder, der sportliche Amateurleistungen erbringt, die im Deutschen Sportbund organisiert sind. Außerdem müssen Bewerberinnen und Bewerber in der Gemeinde wohnen oder Mitglied in einem Geester Sportverein sein. Bestimmte Voraussetzungen müssen erfüllt sein, zum Beispiel die Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft. Die Gemeinde nimmt Anmeldungen bis zum 30. September entgegen. Die Ehrung findet dann im Rahmen des Neujahrsempfangs am 10. Januar in der Gaststätte Aepken in Dalum statt.

Für weitere Informationen und Anmeldungen:

Gemeinde Geeste
Fachbereich Organisation
Mail: info@geeste.de

 

Berufung im Fall des mehrfachen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eines 29-Jährigen aus Geeste

Das Landgericht Osnabrück beschäftigt sich heute mit der Verurteilung eines 29-jährigen Mannes aus Geeste wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das Amtsgericht Lingen hatte den Mann am 9. Januar wegen mehrerer Verstöße verurteilt. Der 29-Jährige soll Hanfsamen, getrocknete Hanfpflanzen, Ecstasy-Tabletten, weitere Kapseln und Tabletten sowie zwei Feinwaagen und diverse Klemmverschlusstütchen für seinen Eigenkonsum aufbewahrt haben. Dafür habe er aber keine entsprechende schriftliche Erlaubnis gehabt. Außerdem soll der Mann aus Geeste im Garten Hanfpflanzen für den Eigenkonsum angebaut haben. Das Berufungsverfahren beginnt heute um 13 Uhr.

Neue App für Geeste vorgestellt

Was ist in dieser Woche los in meinem Ort? Wo kann ich kulturelle und sportliche Veranstaltungen finden oder einen Ansprechpartner aus der Nachbarschaft, wenn ich Hilfe brauche? Für den Ortsteil Geeste gibt es seit wenigen Tagen die Geeste-App. Interessierte haben ab sofort die Möglichkeit, sie als kleinen Wegweiser auf ihr Smartphone zu laden. Reporterin Aline Wendland hat sich die App erklären lassen:

Zwei Einbrüche in leerstehendes Gebäude in Geeste-Dalum

In Geeste-Dalum sind in dieser Woche Unbekannte gleich zweimal in ein leerstehendes Gebäude eingebrochen. Wie die Polizei mitteilt, drangen die Täter das erste Mal in der Nacht zu Donnerstag in das landwirtschaftliche Gebäude an der Meppener Straße ein. Über ein eingeschlagenes Fenster gelangten sie in die Stallungen und stahlen eine Kabeltrommel. Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem weiteren Einbruch in das Gebäude. Dort wurde eine Scheibe zum Wohnhaus eingebrochen. Gestohlen wurde in diesem Fall nichts.

Neues Baugebiet in Geeste wird erschlossen

„Erweiterung Steinbree“ – unter diesem Namen entsteht an der Biener Straße in Geeste ein weiteres Baugebiet. Dieses umfasst 25 Bauplätze. Auf zwei Bauplätzen sollen auch Gebäude mit Mietwohnungen entstehen. Weil der Bereich einige archäologische Besonderheiten aufweist, haben im Vorfeld Grabungen stattgefunden. Die Erschließung des neuen Baugebietes ist gestern bei einem Ortstermin mit dem Rat der Gemeinde präsentiert worden.

Download Podcast

Update zum Großbrand in Geeste: Schaden in Millionenhöhe

Ein Großbrand in der Lagerhalle einer Firma für Maschinenbau in Geeste hat gestern Schäden in Millionenhöhe verursacht. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Mitarbeiter des Betriebes hatten die Flammen gegen 16 Uhr in der Gewerbehalle an der Industriestraße entdeckt. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz, um den Brand zu löschen. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Anwohner wurden aufgrund der starken Rauchentwicklung aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Die etwa 1000 Quadratmeter große Halle ist laut Polizei vollständig niedergebrannt. In der Halle befand sich auch ein Bürokomplex. Was das Feuer ausgelöst hat, ist noch nicht bekannt.