Grundschulen in Geeste, Groß Hesepe und Osterbrock suchen Ehrenamtliche für Arbeit mit Kindern

Die Grundschulen in Geeste, Groß Hesepe und Osterbrock sind momentan auf der Suche nach Ehrenamtlichen die sie bei der Arbeit in der Schule unterstützen. Die Gemeinde Geeste teilt in einer Pressemitteilung mit, das die Ehrenamtlichen gezielt Zeit mit den Kindern verbringen sollen. Sie sollen mit den Kindern lesen, helfen Kopfrechnen zu üben und bei der Hausaufgabenbetreuung helfen. Der Einsatz erfolgt nach Abstimmung mit der Grundschule. Ansprechpartnerin ist Helma Jansen von der Freiwilligenagentur der Gemeinde Geeste. Sie ist unter der Nummer 05937/69-194 oder per Mail unter freiwilligenagentur@geeste.de zu erreichen

 

UWG Geeste ruft Gemeindemitglieder zum Mitwirken auf

Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) Geeste ruft alle Gemeindemitglieder auf, sich an einer heute stattfindenden Informationsveranstaltung zum Bau eines neuen Fachmarktzentrums in Geeste zu beteiligen. Beim neutralen Leser des monatlichen Mitteilungsblattes „Geeste Aktuell“ könne der Eindruck entstehen, dass der geplante EDEKA-Markt eine beschlossene Sache sei. Dem sei nicht so, so die UWG. Der Gemeinderat hätte dieser Entscheidung noch nicht zugestimmt. Der Investor des Bauprojektes, die Volksbank Haselünne, stellt das Projekt in der Bürgerversammlung in der Gaststätte Aepken in Dalum heute um 19 Uhr vor. Daneben sollen auch Vertreter der Bünting-Gruppe zu Wort kommen, um über die zukünftige Entwicklung des vorhandenen Combi-Marktes zu informieren.

Bürgerversammlung in Geeste zu Bauvorhaben am Kreisverkehrsplatz der L67/Busackerweg

Morgen findet eine Bürgerversammlung statt, das teilt die Gemeinde Geeste mit. Die Volksbank Haselünne beabsichtigt am Kreisverkehrsplatz der L67/Busackerweg ein Fachmarktzentrum zu entwickeln. Der Investor wird das Projekt vorstellen. Auch die Bünting-Gruppe ist eingeladen, die zukünftige Entwicklung ihres dortigen Supermarktes zu erläutern. Die Veranstaltung findet ab 19.00 Uhr in der Gaststätte Aepken in Dalum statt.

Pedelec-Fahrer bei Unfall in Geeste schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein 88-jähriger Pedelec-Fahrer gestern Nachmittag in Geeste schwer verletzt worden. Der Mann war auf dem Radweg an der Ölstraße unterwegs. Als er in die Lange Straße fahren wollte, fuhr der 88-Jährige über den Grünstreifen auf die Fahrbahn und prallte gegen die hintere Fahrzeugtür eines Autos, das in Richtung Industriestraße unterwegs war. Nach einer kurzen Behandlung vor Ort musste der Mann mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Verkehrsschilder in Geeste gestohlen

Zwischen letzten Samstag, 6.30 Uhr und Sonntag, 6.30 Uhr sind in Geeste in der Emstalstraße zwei Verkehrszeichen, nämlich ein Ortsschild “Klein Hesepe” und ein Schild “Sackgasse” gestohlen worden, das Polizei mit. Der Schaden wird auf etwa 190 Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Geeste in Verbindung zu setzen.

Symbolbild

Projekt “Bouleplätze in Groß Hesepe” wird heute in einer öffentlichen Sitzung in Dalum vorgestellt

Der Ausschuss für Touristik und Kultur der Gemeinde Geeste spricht heute in einer öffentlichen Sitzung über die Einführung von vier Bouleplätzen auf dem Schützenplatz in Groß Hesepe. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Vorstellung der Projekte „Bouleplätze” und „Moorerlebnislandschaft im Emsland Moormuseum“ und der Neujahrsempfang 2023. Die Tagung findet um 18:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Dalum statt.

Gemeinde Geeste und Feuerwehrverband Meppen übergeben der Ukraine ein Feuerwehrfahrzeug

Die Gemeinde Geeste und der Feuerwehrverband des Altkreises Meppen haben der Ukraine ein Feuerwehrfahrzeug zur Verfügung gestellt. Außerdem wurden drei Sanitätszelte sowie erste Hilfe Materialien zur Verfügung gestellt. Die Gemeinde mit, dass die Übergabe durch einen regionalen Hilfsfond für die Ukraine und durch private Spenden ermöglicht wurde. Insgesamt seien circa 500.000 Euro von den beiden Landkreisen Emsland und Grafschaft Bentheim, in den Hilfsfonds für die Ukraine aufgelegt worden. 50 Prozent seien dabei aus den Haushalten der Landkreise und 50 Prozent von den Kommunen gekommen. Auch andere Feuerwehrfahrzeuge, Krankentransportwagen und Hilfsgüter sind mithilfe des Fonds finanziert worden.

Foto ©Feuerwehr Emsland

Breitbandausbau in Geeste heute Thema im Rathaus

Der Aussschuss für Planen, Bauen und Klimaschutz der Gemeinde Geeste bespricht heute den Breitbandausbau in der Gemeinde. Weitere Themen der öffentlichen Ausschusssitzung sind unter anderem die Erneuerung der Flutlichtanlage auf der Sportanlage Eschpark und Neubau einer Fuß- und Radwegbrücke zwischen Klein Hesepe – Schwefingen. Auf Antrag der UWG-Fraktion ist auch die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung ein Thema. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im Rathaus in Dalum.

Gemeinde Geeste sucht Wohnungs- und Unterbringungsangebote für Geflüchtete

Die Gemeinde Geeste ruft aktuell die Bevölkerung dazu auf, mögliche Wohnungs- und Unterbringungsangebote für Geflüchtete an die Verwaltung weiterzugeben. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gemeinde hervor. Demnach sei es derzeit nicht absehbar, wann Hilfesuchende in die Gemeinde kommen und wie viele eine Unterkunft benötigen würden. Gesucht werden vor allem Zimmer, Wohnungen und Häuser, die ab sofort für die Unterbringung von Geflüchteten zur Verfügung gestellt werden können. Im optimalen Fall sollte der Wohnraum bereits bezugsfertig sein. Wer Wohnraum zur Verfügung stellen kann oder Rückfragen hat, kann sich bei Oliver Franke per Mail an o.franke@geeste.de oder telefonisch unter der Nummer 05937 / 69 – 250 melden.

Feuerwehr löscht Böschungsbrände im Emsland

Die Feuerwehr wurde gestern zu zwei Böschungsbränden in der Region gerufen. Wie die Polizei mitteilt, geriet gegen 12.15 Uhr eine Böschung am Fahrbahnrand an der A 31 bei Geeste in Brand. Verletzt wurde dabei niemand. Die Brandursache wurde noch nicht geklärt. Die Feuerwehren aus Twist und Geeste waren vor Ort und konnten den Brand zügig löschen. Des Weiteren brannte gegen 21.30 Uhr eine Böschung im Englandsweg in Neubörger. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr Kluse standen noch rund 10 Quadratmeter in Flammen. Insgesamt waren 50 Quadratmeter von dem Böschungsbrand betroffen. Auch hier ist die Brandursache noch unklar.

Foto © Samtgemeinde Dörpen/ Feuerwehr

Programm