De Ridder lobt Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und Klimaschutz aus

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder lobt einen Ideenwettbewerb für Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Region aus. Nachhaltigkeit und Klimaschutz gehe alle etwas an, so De Ridder in einer Pressemitteilung. Ihr sei es wichtig, Ideen, Tipps und Tricks zu würdigen, die jeder Einzelne für eine gesunde Umwelt und ein nachhaltiges Umfeld beitragen kann. Es gebe sicher viele gute Ideen in der Grafschaft Bentheim und im Emsland, die bereits umgesetzt werden. Die Teilnehmer des Wettbewerbs sollen ihre Ideen und Tipps auf maximal drei Seiten darstellen. Auch Fotos können angefügt werden. Die Teilnehmer müssen zudem ihr Einverständnis zur Veröffentlichung ihrer Ideen erklären. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2019. Zusendungen zum Ideenwettbewerb können unter dem Betreff „Gute Idee für Nachhaltigkeit“ an die Mailadresse daniela.deridder@bundestag.de gesendet werden. Für Rückfragen steht das Team der Bundestagsabgeordneten (Tel.: 030 / 227 – 71583) zur Verfügung.

Phantasticus 2019: Konzertreihe stellt Orgelkultur in den Fokus

Eine besondere Veranstaltungsreihe haben die Kirchenmusiker der Grafschaft Bentheim und des Emslands unter Förderung durch die Emsländische Landschaft auf die Beine gestellt. Orgelmusik steht dabei im Mittelpunkt. Christiane Adam hat sich mit den Akteuren im Pfarrzentrum der Propsteigemeinde St. Vitus Meppen getroffen und sich für die Ems-Vechte-Welle über die geplanten Konzerte und Exkursionen informiert.“

Phantasticus-Homepage: www.phantasticus-2019.de

 Download Podcast

 

Falsche Polizeibeamte erbeuten Geld

In der Region haben falsche Polizeibeamte Geld erbeutet. Am Montag riefen sie in mehreren Nordhorner Haushalten an und befragten meist ältere Bewohner nach ihrem Vermögenswert. Ein Ehepaar ist der Betrugsmasche zum Opfer gefallen. Die Täter gaben an, dass in der Nähe des Wohnhauses eine Einbrecherbande festgenommen worden sei. Um das Eigentum vor erneuten Taten zu sichern, solle man das vorhandene Bargeld an die vermeintliche Polizei übergeben. Die Täter waren erfolgreich. Auch in den Gemeinden Salzbergen und Spelle ist es in den vergangenen Tagen zu solchen Anrufen gekommen. Die Polizei weist darauf hin, dass die Polizei niemals am Telefon nach Wertgegenständen fragt. Unter keinen Umständen sollten Auskünfte über den Vermögenswert am Telefon durchgegeben werden. Die Polizei bittet darum, ältere Menschen vor dieser Betrugsmasche zu warnen.

 

 

 

 

 

Sportrückblick: SV Meppen verliert Heimspiel

Zum vorerst letzten Mal steht bei unserem Rückblick auf das vergangene Sportwochenende nur der SV Meppen im Fokus. Am kommenden Wochenende hat das Team spielfrei (DFB-Pokal), dafür starten aber die SVM-Frauen in die Saison. Heute geht es aber noch einmal ausschließlich um die Herren. Die haben am Samstag in der Hänsch-Arena in Meppen den 1. FC Magdeburg empfangen und verloren.

Download Podcast

Lossprechungsfeier in der Grafschaft Bentheim

75 junge Menschen aus dem Grafschafter Handwerk sind seit gestern nicht mehr Auszubildende, sondern Gesellinnen und Gesellen. Für sie hat die Kreishandwerkerschaft die traditionelle Losssprechungsfeier organisiert. Nach der Übergabe der Gesellenbriefe starten viele Handwerkerinnen und Handwerker ins Berufsleben. Aus Nordhorn berichtet Heiko Alfers.

 

Foto: © Kreishandwerkerschaft Grafschaft Bentheim

 

 Download Podcast

 

Arbeitslosenquote im Emsland und der Grafschaft Bentheim gestiegen

Die Arbeitslosenquote in der Region ist auf 2,5 Prozent angestiegen. Die für das Emsland und die Grafschaft Bentheim zuständige Agentur für Arbeit Nordhorn spricht in diesem Zusammenhang von einem saisontypischen Anstieg. Dieser bewege sich aber im Rahmen der vorangegangenen Jahre und betreffe alle Personengruppen. Vor allem der Anstieg bei jungen Menschen unter 25 Jahren sei typisch für die Jahreszeit, so Hans-Joachim Haming von der Agentur für Arbeit. Viele Jüngere, die ihre Ausbildung oder Schule abgeschlossen haben, würden nun auf den Arbeitsmarkt drängen. Insgesamt waren im Juli 729 Personen bzw. 12,5 Prozent mehr erwerbslos gemeldet, als noch im Juni. Die Arbeitslosenqoute in beiden Kreisen liegt aber weiterhin unter dem Vorjahreswert von 2,8 Prozent. Im Emsland nahm die Zahl der Arbeitslosen um 613 Personen bzw. 15,4 Prozent zu. In der Grafschaft Bentheim gab es 116 Personen bzw. 6,2 Prozent mehr Arbeitslose als im Juni.

Polizei bildet Geflüchtete als Kulturdolmetscher aus

Die Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim bildet zehn Geflüchtete aus Afghanistan, dem Irak und Simbabwe als Kulturdolmetscher aus. Die Kulturdolmetscher sind Vermittler und Bindeglieder, die die gegenseitige Akzeptanz stärken und das allgemeine Verständnis zwischen Geflüchteten und Polizei verbessern, da sich die Polizeistrukturen in vielen der Herkunftsländern unterscheiden. Die Frauen und Männer aus Bad Bentheim, Schüttorf und Gildehaus hatten sich in den vergangenen Wochen mit Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn getroffen und über die Regierungsform, die Gewaltenteilung und über verschiedene gesetzliche Bestimmungen, sowie die Gewaltprävention und Zivilcourage gesprochen. Bald sollen zwei weitere Module folgen, in denen die Teilnehmer mehr über das Gerichtssystem und die Regierungsebenen in Deutschland erfahren.

 

Foto: © Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim

Sportvorschau: Auswärtsspiel für den SV Meppen

Unsere Sportvorschau auf‘s Wochenende gibt es momentan in einer noch etwas abgespeckten Form. Die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen starten erst Mitte August in die Saison, die Volleyballer und Volleyballerinnen aus Schüttorf und Emlichheim sogar erst im September. Die Damen des SV Meppen müssen in gut zwei Wochen wieder ran. Übrig bleiben die Herren des SV Meppen. Für die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart geht es nach der Auftaktniederlage gegen den FSV Zwickau an diesem Wochenende um wichtige Punkte. Nils Heidemann hat im Gespräch mit Heiko Alfers zunächst erklärt, warum vielen Fußballfans der 31. Mai 2017 sicherlich noch in Erinnerung sein wird:

Download Podcast

Bevölkerungswachstum hält mit Beschäftigungsdynamik nicht mehr Schritt

Das Bevölkerungswachstum hält mit der Beschäftigungsdynamik in der Region nicht mehr Schritt. Das ergibt eine Analyse zur Bevölkerungs- und Beschäftigungsentwicklung, die die Industrie- und Handelskammer (IHK) Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim vorgestellt hat. Während die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten seit der Wiedervereinigung um rund 52 Prozent gewachsen ist, hat die Bevölkerung um nur etwa 16 Prozent zugenommen. Für die Zukunft benötige die Region neue Strategien, um das bisherige Beschäftigungswachstum fortzusetzen, so der IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf. Unter anderem müsse die Abwanderung verhindert und Zuwanderung aus dem In- und Ausland gefördert werden, heißt es in der Mitteilung weiter.

Programm