Altpapier in Emsbüren in Brand geraten

In Emsbüren ist am Freitagnachmittag Altpapier in Brand geraten. Das Feuer brach in der Emsstraße aus. Hinter einem Haus gelagertes Altpapier geriet dort in Brand. Die Ursache ist bisher ungeklärt. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort. Sie konnte das Feuer schnell löschen, sodass kein Schaden am Gebäude entstand.

PKW brennt in Emsbüren

In Emsbüren ist ein PKW in Brand geraten. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Laut Polizei kam es gestern vermutlich aufgrund eines technischen Defekts gegen 22.30 Uhr während der Fahrt zu einem Brand im Motorraum. Der Fahrer konnte das Auto noch rechtzeitig an der Straße Elbergen in Emsbüren abstellen und sich sowie seine sieben Mitfahrer in Sicherheit bringen, ehe das Feuer auf den gesamten PKW überging. Die Feuerwehr war mit drei Fahzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Sie löschten den Brand. Am Auto entstand ein Totalschaden.

Falschfahrer auf A31 bei Emsbüren

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonntag einen Falschfahrer auf der A31 angehalten. Zeugen hatten einen Kleintransporter gemeldet, der mit hoher Geschwindigkeit auf der Fahrbahn Richtung Oberhausen entgegen dem Verkehr unterwegs war. Beamte der Autobahnpolizei Lingen konnten den
26-jährigen Falschfahrer in Höhe des Parkplatzes Bergeler Feld bei Emsbüren stoppen. Der Rumäne stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ihm wurden Blutproben entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Nach bisherigen Erkenntnissen kam niemand zu Schaden.

Symbolbild © Bundespolizei

Emsländische Abfallwirtschaftsbetriebe schaffen wasserstoffbetriebenes Sperrmüllfahrzeug an

Der emsländische Abfallwirtschaftsbetrieb will ein wasserstoffbetriebenes Sperrmüllfahrzeug anschaffen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die Anschaffung erfolgt im Rahmen des wissenschaftlichen HyExperts-Projekt “COSPEL – CO2-neutrale Sperrmüllsammlung im Emsland”. Ein Förderbescheid des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Höhe von 796.000 Euro soll das Fahrzeug finanzieren. Ab Herbst 2022 soll das CO2-neutrale Fahrzeug in Lingen und Emsbüren zum Einsatz kommen. Laut Pressemitteilung könne mit dem wasserstoffbetriebenem Sperrmüllfahrzeug mehr als 30 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden. Weiter heißt es, dass der gesamte Fuhpark “nach und nach” auf CO2-neutrale Antriebe umgestellt werden soll.

Foto © Landkreis Emsland

Maisirrgarten in Emsbüren eröffnet

Der Maisirrgarten in Emsbüren hat schon so etwas wie Tradition, denn in diesem Jahr wurde er dort zum 24. Mal auf die Beine bzw. auf die Pflanze gestellt. Mit zwei Hektar Größe ist der Maisirrgarten der Familie Hulsmeier etwa 2,5 Fußballfelder groß. In diesem Jahr steht er außerdem unter dem Motto „Bewegung“ und ist in Kooperation mit der AOK Niedersachsen gewachsen. Laura Behling und Carina Hohnholt waren vor Ort und haben sich auch mal hineinbegeben…

Fünfjähriges Kind bei Unfall in Emsbüren verletzt

Bei einem Unfall in Emsbüren ist am Dienstag ein Kind verletzt worden. Nach Polizeiangaben lief der Fünfjährige auf die Josef-Thiesmeyer-Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Eine 82-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und touchierte das Kind mit dem Außenspiegel. Der Junge wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

63-Jähriger bei Unfall in Emsbüren lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall in Emsbüren ist am Dienstag ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, war der 63-Jährige mit seinem Fahrrad auf der L58 unterwegs. An der Kreuzung mit der Straße „Am Grünen Revier“ übersah er vermutlich einen von rechts kommenden Traktor. Ein seitlich herausragendes Arbeitsgerät des Traktors traf den Radfahrer am Kopf. Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Traktor zwischen Salzbergen und Emsbüren umgekippt

Auf dem Napoleondamm (K 327) zwischen Salzbergen und Emsbüren ist am Montag ein Traktor mit angebauter Feldspritze umgekippt. Nach Angaben der Polizei war der Traktor einem entgegenkommenden Pkw ausgewichen und in den Seitenraum geraten. Dort kippte das Gespann um. Die Feuerwehr aus Emsbüren sicherte die Unfallstelle und nahm ausgelaufenes Dieselöl sowie Mittel aus der Feldspritze auf. Der 83-jähriger Fahrer des Gespanns wurde leicht verletzt. Der Napoleondamm musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Verursacher flüchtet nach Unfall auf A31 in Höhe Emsbüren

Nach einem Unfall auf der A31 in Höhe Emsbüren sucht die Polizei den noch unbekannten Unfallverursacher. Ein bislang unbekannter Autofahrer war am Donnerstagabend gegen 20 Uhr auf der Autobahn in Richtung Norden unterwegs. Kurz vor dem Rastplatz Bergler Feld scherte er aus, um einen Lkw zu überholen. Dabei achtete der Unbekannte nicht auf dem Verkehr hinter ihm. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der 40-jährige Fahrer eines Passats stark abbremsen. Auf der regennassen Fahrbahn geriet sein Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Unfallverursacher flüchtete. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

E-Bike-Fahrer von Auto in Emsbüren angefahren

In Emsbüren ist heute Morgen bei einem Verkehrsunfall ein Radfahrer schwer verletzt worden. Auf der Straße Hesselte hatte eine Autofahrerin den 40-jährigen Radfahrer beim Abbiegen übersehen. Der E-Bike-Fahrer stürzte bei dem Zusammenstoß und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autofahrerin blieb unverletzt.