Zusätzliches Corona-Impfangebot des Medizinischen Versorgungszentrums der Stadt Werlte

Das Medizinische Versorgungszentrum der Stadt Werlte macht ein zusätzliches Corona-Impfangebot am 8. Dezember. Das teilt die Stadt Werlte mit. Am Mittwoch, 8. Dezember, in der Zeit von 8 Uhr bis 13 Uhr wird eine offene Impfkampagne angeboten. Sie richtet sich an alle, die eine Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung erhalten möchten. Termine werden nicht vergeben. Die Wartenden werden der Reihe nach geimpft so lange der Impfstoff reicht. Der Zugang zu den Praxisräumen (Hauptstraße 30 in Werlte) erfolgt über den rückwärtigen Parkplatz. Mitbringen sollten die Impflinge ihren Personalausweis, ihren Impfausweis, ihre Versicherten-Karte, den ausgefüllten und unterschriebenen Aufklärungsbogen und Einwilligungsbogen und ggf. ihre Medikamentenliste.

Der Aufklärungsbogen und der Einwilligungsbogen stehen hier zum Download bereit.

Person in Nordhorn mit Hubrettungsbühne vom Dach gerettet

In Nordhorn ist heute Morgen eine Person mit einer Hubrettungsbühne vom Dach gerettet worden. Das teilt die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Nordhorn mit. Die Wache Nord der Feuerwehr Nordhorn wurde gegen 9:30 Uhr in die Veldhauser Straße gerufen. Eine Person befand sich dort auf dem Vordach eines Wohn- und Geschäftshauses. Die Person wurde gesichert und anschließend in den Korb der Hubrettungsbühne geführt. Danach wurde sie ins Krankenhaus gebracht.

Foto © Feuerwehr Nordhorn

Mehr Ortstermine für Corona-Impfungen im Emsland

Für Corona-Impfungen soll es im Landkreis Emsland noch mehr Ortstermine geben. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Da künftig acht statt sechs mobile Impfteams unterwegs sein werden, werde es möglich sein, noch mehr Ortstermine als bisher in den emsländischen Städten, Samtgemeinden und Gemeinden durchzuführen, so der Landkreis Emsland. Leider sei die Menge an Impfstofflieferungen zurzeit jedoch begrenzt. Der Impfstoff von BioNTech/Pfizer wurde zudem stark limitiert, daher stehe vor allem der Impfstoff von Moderna zur Verfügung. Im Zeitraum vom 7. Dezember bis zum 10. Dezember wird der Impfstoff von mobilen Impfteams verimpft. Durch die eingeschränkten BioNTech-Lieferungen können nur Zweitimpfungen mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer durchgeführt werden. Moderna stehe nur für die Erst- und Boosterimpfungen zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission (Stiko). Demnach können Personen über 30 Jahre, die nicht schwanger sind, den Impfstoff von Moderna erhalten.

Symbolbild

Konzeption Stadionallianz für SV Meppen unterzeichnet

Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, die Stadt Meppen und der SV Meppen haben ein Konzept entwickelt, um die Sicherheit in und um das Stadion des SV Meppen, die Hänsch-Arena, zu gewährleisten. Das teilt die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim mit. Im Rahmen einer „Stadionallianz“ wurde das Konzept nun zu Papier gebracht und unterschrieben. Genauer geht es dabei um nun schriftlich niedergelegte Besprechungs- und Abstimmungsprozesse. Der Ablauf während und nach einem (Heim-) Spieltag, das Shuttlekonzept, der Umgang mit den Fans und das Thema Auswärtsspiele wurden angesprochen. Das Konzept diene als „Roter Faden“ für alle Beteiligten bei einem Fußballeinsatz und sei eine gute Grundlage für die Gewährleistung eines sicheren Stadionerlebnisses und um den Spieltag, so Polizeioberrat Robert Raaz.

Foto © Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Verkehrsunfall am Mittwoch im Papenburger Ortsteil Herbrum

In Herbrum hat es am Mittwoch einen Verkehrsunfall gegeben. Der Unfall ereignete sich vorgestern gegen 18:05 Uhr auf der B70. Ein 41-jähriger Autofahrer war dort in Richtung Papenburg unterwegs. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Sattelzug. Dabei wurde der Autofahrer leicht verletzt. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein entsprechender Test ergab einen Wert von 2,96 Promille. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Allgemeinverfügung zum Management von Kontaktpersonen im Emsland

Der Landkreis Emsland erlässt eine Allgemeinverfügung zum Management von Kontaktpersonen. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Mit der Allgemeinverfügung soll die Kontaktpersonennachverfolgung von Corona-Infizierten beschleunigt werden, so Landrat Marc-André Burgdorf. Menschen mit einem positiven PCR-Testergebnis auf SARS-CoV-2, seien verpflichtet, das Gesundheitsamt des Landkreises Emsland über ihre Kontaktpersonen und deren Impfstatus zu informieren. Die Allgemeinverfügung gilt ab Sonntag, 5. Dezember. Sie ist befristet bis einschließlich 6. Januar 2022. Weitere Informationen für positiv PCR-Getestete und deren enge Kontaktpersonen gibt es unter: www.emsland.de

79-jähriger Bewohner in Lähden überfallen

In Lähden ist am Mittwoch ein 79-jähriger Mann überfallen worden. Zwei unbekannte Täter verschafften sich vorgestern gegen 18 Uhr Zugang zu einem Wohnhaus in der Straße Am Schultenhof. Die Täter trafen auf den 79-jährigen Bewohner und überwältigten ihn. Dann durchsuchten sie das Haus und verlangten Bargeld von dem älteren Mann. Sie erbeuteten eine geringe Menge Bargeld und flüchteten gegen 20 Uhr in unbekannte Richtung. Das Opfer wurde leicht verletzt und alarmierte die Polizei. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet um Hinweise zu möglichen verdächtigen Personen oder Fahrzeugen.

Verstärkte Corona-Kontrollen im Emsland und in der Grafschaft Bentheim

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim gibt es coronabedingt verstärkte Kontrollen. Das teilt die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim mit. Gemeinsam mit den Gesundheitsämtern möchte sie mit den Kontrollmaßnahmen gegen die steigenden Infektionszahlen vorgehen. Die Präsenz der Beamtinnen und Beamten wurde daher erhöht. Die Kontrollen werden in allen Bereichen, beispielsweise auf den Weihnachtsmärkten sowie in Bars und Restaurants durchgeführt. Verstöße werden nach dem Infektionsschutzgesetz geahndet.

Impf-Sonderaktionen mit Moderna im Emsland

In Lingen, Meppen und in Papenburg gibt es Impf-Sonderaktionen mit dem Moderna-Vakzin. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Der Landkreis Emsland kann seine Impfstoffkapazitäten, die in dieser Woche zur Verfügung stehen, um weitere 1200 Impfstoffdosen mit dem Vakzin von Moderna aufstocken. Nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) darf dieser Impfstoff nur an Personen ab 30 Jahren und an Personen, die nicht schwanger sind verabreicht werden. Deshalb wird der Impfstoff während einer gesonderten Impfaktion in den stationären Impfstandorten des Landkreises Emsland vergeben.

Termine:
Donnerstag, 2. Dezember in Meppen (Jugend- und Kulturgästehaus
Freitag, 3. Dezember in Papenburg (Jugendgästehaus Johannesburg) und Lingen (Emslandhallen)

Uhrzeit:
Mobile Teams vom Deutschen Roten Kreuz und Malteser Hilfsdienst verimpfen das Vakzin von Moderna jeweils in der Zeit von 9 Uhr bis 12:30 Uhr und 13 Uhr bis 16:30 Uhr.

Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Der Anamnesebogen und das Merkblatt des Robert-Koch-Instituts sollten ausgefüllt zur Impfung mitgebracht werden.
Zu finden sind sie hier.
Der Personalausweis sowie der Impfpass (falls vorhanden) sollten ebenfalls mitgebracht werden.

Warnstufe 2 ab morgen in der Grafschaft Bentheim

Ab dem 1. Dezember gilt Warnstufe 2 in der Grafschaft Bentheim. Das teilt der Landkreis Grafschaft Bentheim mit. Der Landkreis erlässt auf Grundlage der aktuellen Niedersächsischen Corona-Verordnung eine Allgemeinverfügung. In dieser wird festgestellt, dass ab Mittwoch die Warnstufe 2 für das Kreisgebiet gilt. Das bedeutet es gelten vorrangig die 2G Plus-Regeln (geimpft, genesen und zusätzlicher negativer Testnachweis).

Folgende Bereiche sind von den 2G Plus-Regeln betroffen:

– Private Feiern mit mehr als 15 Personen
– Gastronomie
– Beherbergung
– Körpernahe Dienstleistungen (ausgenommen: medizinisch notwendige Dienstleistungen)
– Sport (im Außenbereich gilt 2G)
– Kino, Theater, Kultureinrichtungen, zoos
– Clubs, Diskotheken
– Weihnachtsmärkte (Innen- und Außenbereich)

Es gilt außerdem eine FFP2-Maskenpflicht.