Nordhorn und Coevorden planen Besuch von Jugendlichen aus der Ostukraine

Im vergangenen Oktober haben der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj zur Bildung deutsch-ukrainischer Städtepartnerschaften aufgerufen. Das bringe Deutschland, die Ukraine und Europa stärker zusammen – und helfe beim Wiederaufbau der Ukraine. Die Partnerstädte Nordhorn und Coevorden haben diesen Aufruf zum Anlass genommen, gemeinsam eine Stadt in der Ukraine zu unterstützen. Mittlerweile gibt es auch schon konkrete Pläne. Heiko Alfers berichtet:

Umwelttipp: Das Schadstoffmobil sammelt umweltschädlichen Sondermüll

Umweltfreundlich zu sein ist manchmal gar nicht so einfach, zum Beispiel wenn es um die Entsorgung von Müll geht. Dabei kommt oft ja auch die Frage auf wie ich meinen Sondermüll möglichst umweltfreundlich wieder loswerden kann. Sonderabfälle enthalten teilweise giftige, ätzende oder gefährliche Stoffe, die bei Menschen gesundheitliche Schäden hervorrufen oder der Umwelt schaden können. Sowohl im Emsland als auch in der Grafschaft Bentheim gibt es dafür sogenannte Schadstoffmobile, die das Entsorgen des umweltschädlichen Sondermülls erleichtern. Mein Kollege Justin Ullrich hat sich mit dem Schadstoffmobil beschäftigt.

Download Podcast

Foto © AWB Emsland

Infos zur Sondermüll-Sammlung mit dem Schadstoffmobil in der Grafschaft:

https://awb.grafschaft-bentheim.de/awb/muellabfuhr/schadstoffmobil.php


Übersicht zum Schadstoffmobil vom Emsland Abfallwirtschaftsbetrieb:


https://www.awb-emsland.de/annahmestellen/schadstoffmobil/

FSJlerin organisiert “Indie Night” Konzert im Komplex Schüttorf

Von der Idee bis zu fertigen Umsetzung ist es ein langer Weg, Dana Grünhagen hat sich dieser Herausforderung gestellt, um ihren Wunsch eines selbst organisierten Konzertes um zu setzen. Seit über zehn Jahren bietet der Komplex Schüttorf einen Platz für ein Freiwilliges Soziales Jahr an. In diesem Jahr ist Dana Grünhagen die FSJlerin im Komplex Schüttorf. Unser FSJler von der Ems-Vechte-Welle, Ben Krieger, hat mit Dana gesprochen, denn sie hat für ihr Freiwilligen Projekt etwas ganz besonderes geplant.

Download Podcast

Foto © Komplex Schüttorf

Kunstpreisträger 2023: Niklas Goldbach stellt seine Werke in Nordhorn aus

Zwölfjähriger aus Twist spendet zum zweiten Mal seine Haare

Wer aus gesundheitlichen Gründen seine Haare verliert und nicht mit einer Glatze herumlaufen möchte, ist auf eine Perücke angewiesen. Um Perücken aus Echthaar herzustellen, sind Haarspenden notwendig. Ein zwölfjähriger Junge aus Twist hat sich bereits zum zweiten Mal die Haare lang wachsen lassen und anschließend seinen Schopf gespendet. Ems-Vechte-Welle-Reporterin Christiane Adam hat mit ihm und seinen Eltern gesprochen.

Informationsveranstaltung zum zukünftigen Naturschutzgebiet “Georgsdorfer Moor”

Das „Georgsdorfer Moor“ zählt zum europaweiten Schutzgebietnetz zur Erhaltung natürlicher Lebensräume und Arten namens „Natura 2000“. Deshalb muss das „Georgsdorfer Moor“ als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden. Die dafür zuständige Abteilung Naturschutz des Landkreises Grafschaft Bentheim lädt für den heutigen Nachmittag von 16 – 19 Uhr zu einer zweiten Informationsveranstaltung in die Gaststätte Schnieders in Georgsdorf ein, um den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort das Verfahren vorzustellen. Über das „Georgsdorfer Moor“ und die Einrichtung des Naturschutzgebietes hat Anselm Henkel mit Manuela Monzka, der Bereichsleiterin Naturschutz beim Landkreis Grafschaft Bentheim, am Telefon gesprochen:

Download Podcast
Bild © Landkreis Grafschaft Bentheim

Wochenmärkte in der Region sind weiter beliebt

Wann wart ihr das letzte Mal auf dem Wochenmarkt? Bei uns in der Region laden ja viele, schöne Märkte, in Lingen, Meppen oder Nordhorn zum Probieren und regional einkaufen ein. Ich erinnere mich an die Corona-Zeiten. Da lief es für die Märkte bei uns in der Region richtig gut. Danach habe die Kaufkraft etwas nachgelassen, sagen die Marktleute. Im Gegensatz zu vielen anderen Orten in Deutschland, wo teilweise immer weniger Markthändler aber auch Kunden auf den Märkten anzutreffen sind, laufen die Wochenmärkte bei uns in der Region aber noch gut. Nur hier gibt es teilweise ganz andere Probleme. Mein Ems-Vechte-Welle Kollege Joscha Krone war auf dem Markt in Lingen unterwegs und hat sich mal umgehört.

Umwelttipp: Ameisen im Haus ohne Chemie vertreiben

Ameisen sind unverzichtbar für unser Ökosystem. Schmetterlinge profitieren zum Beispiel von Ameisen: Die Puppen einiger Arten entwickeln sich erst in Ameisennestern und sind darum auf sie angewiesen. Ameisen sind auch für viele Bestäubungen verantwortlich. Auf ihrem Weg über Blumen hinweg bleiben nämlich Pollen an ihnen haften, die sie dann weitertragen. Aber: In unseren Haushalten wollen wir Ameisen nicht haben. Sind sie einmal da, bleiben sie in der Regel auch. Wie man Ameisen möglichst umweltfreundlich im Haushalt wieder los wird, darüber spreche ich jetzt mit meinem Kollegen Heiko Alfers.

Download Podcast

Foto © Pixabay I Lord Byron Benedicenti

 

 

Programm