Traktor-Anhänger in Nordhorn umgekippt

Am Nachmittag ist ein Traktor-Anhänger in Nordhorn umgekippt. Das berichten die Grafschafter Nachrichten. Gegen 14 Uhr war der Anhänger auf der Wasserstraße in Nordhorn-Stadtflur unterwegs. Dabei kippte der Anhänger in einer Linkskurve direkt hinter einer Brücke am Ems-Vechte-Kanal um. Grund für den Vorfall soll nicht angepasste Geschwindigkeit in der Kurve gewesen sein, so die Polizei. Der Traktor hatte Sand geladen, der sich nach dem Sturz auf den angrenzenden Fußgängerweg und auf einer Grünfläche verteilte. Während der Bergungsarbeiten war die Wasserstraße gesperrt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Symbolbild: © Bundespolizei

Offene Impfaktion am Wochenende in Nordhorn

Der Landkreis Grafschaft Bentheim bietet in Zusammenarbeit mit dem DRK Kreisverband am Wochenende eine offene Impfaktion in Nordhorn an. Am Samstag (15.01.) können sich Impfberechtigte dann zwischen 9 bis 17 Uhr und am Sonntag (16.01.) von 10 bis 18 Uhr impfen lassen. Das berichtet der Landkreis heute in einer Pressemeldung. Die Aktion findet in der Sporthalle des SV Vorwärts in der Straße Immenweg 93 statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Verimpft wird der Impfstoff Moderna für Personen ab 30 Jahren und der Impfstoff der Firma BioNTech für Personen unter 30 Jahren sowie Schwangere. Zudem werden auch Booster-Impfungen für junge Menschen von 12 bis 29 Jahren angeboten. Die Organisatoren wollen mit den zusätzlichen Wochenendterminen Hürden für Bürgerinnen und Bürgern abbauen, die innerhalb der Woche nicht die Gelegenheit haben, einen Impftermin wahrzunehmen.

Symbolbild: © Heiko Alfers

Täter beschädigt Auto in Haren und flüchtet

Im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochmorgen hat ein bislang unbekannter Täter ein Auto in Haren beschädigt. Der Täter ist darauf vom Tatort geflohen. Auf bislang unbekannte Weise beschädigte der Täter den VW Fox, der auf einer Grünfläche an der Tannenstraße abgestellt war. Der Schaden beläuft sich auf eine Gesamtsumme von 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Agentur für Arbeit in Nordhorn am Donnerstag nur eingeschränkt erreichbar

Die Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit in Nordhorn sind am Donnerstag, 13. Januar, nur eingeschränkt erreichbar. Das teilte die Agentur in Nordhorn mit. Aufgrund einer digitalen internen Veranstaltung sind die Geschäftsstellen ab 10 Uhr für Bürgerinnen und Bürger geschlossen. Von 14 bis 16 Uhr ist die Hauptagentur in Nordhorn wieder geöffnet. Alle anderen Geschäftsstellen öffnen erst wieder am Freitag ab 8 Uhr.

Spatenstich für Neubau der Grundschule und Kita in Esterfeld

Der Spatenstich für den Neubau einer Grundschule und Kita in Esterfeld ist Anfang des Jahres erfolgt. Das teilt die Stadt Meppen in einer Pressemeldung mit. Der Komplex aus Grundschule und Kita an der Versener Straße soll zusätzlich um eine Bewegungshalle ergänzt werden. Die Überlastung der Marienschule war durch stetig steigende Schülerzahlen in den letzten Jahren Anlass für die Planungen zum Neubau. Im Frühjahr 2019 wurde dazu der entsprechende Ratsbeschluss gefasst. Bei dem Neubau soll durch den Einsatz von Geothermie auf fossile Brennträger verzichtet werden können, berichtet Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein beim Spatenstich. Zudem soll eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach installiert werden. Überschüssige Energie soll in das Stromnetz eingespeist werden. Nach ersten Schätzungen der Architekten belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 13,45 Millionen Euro. Durch die hohen energetischen Standards werde man von Zuschüssen in Millionenhöhe profitieren, so die Stadt Meppen.

Foto: © Stadt Meppen

Coronavirus: Ein weiterer Todesfall im Emsland – kaum Veränderungen bei den Inzidenzen

Die 7-Tage-Inzidenzen haben sich im Emsland und in der Grafschaft Bentheim kaum verändert. Im Emsland ist der Wert nach Angaben des Robert Koch-Institutes (RKI) seit gestern von 276,4 auf 288,8 gestiegen. Neben 248 Neuinfektionen gibt es im Landkreis Emsland seit gestern auch einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Akut infiziert sind im Emsland 1545 Menschen. In der Grafschaft Bentheim lag die Inzidenz gestern bei 374,9 und ist heute auf 372 gesunken. Hier hat der Landkreis Grafschaft Bentheim 53 neue Coronafälle registriert. Als mit dem Coronavirus infiziert gelten in der Grafschaft aktuell 767 Menschen.

Quarantäne & Co.: Welche Corona-Hilfsangebote gibt es in der Region?

Das Corona-Infektionsgeschehen hat wieder an Fahrt aufgenommen. Es sind in den vergangenen Tagen viele Neuinfektionen hinzugekommen und zahlreiche Menschen befinden sich als Kontaktpersonen in Quarantäne. Doch was bei dem Blick auf die Statistiken manchmal ein wenig in den Hintergrund rückt: All diese Zahlen stehen für echte Menschen. Wer hilft ihnen, wenn sie beispielsweise in Quarantäne sind und nicht selbst einkaufen gehen können? Zu Beginn der Pandemie wurde viel über solche Hilfsangebote gesprochen. Mittlerweile ist das kaum noch ein Thema. Die Hilfsangebote gibt es vielfach aber immer noch. Darüber hat sich Daniel Stuckenberg mit Wiebke Pollmann unterhalten.

30.000 neue Bäume in Nordhorn-Hesepe gepflanzt

Um den Wohlstand für uns alle zu erhalten, ist eine stabile Wirtschaft wichtig. Das hat die Pandemie deutlich gezeigt. Eine stabile Wirtschaft, die wächst und investiert nimmt aber auch Raum ein, für Gewerbeflächen beispielsweise. Damit das aber nicht zulasten der Natur geht, sind Kommunen verpflichtet, Ausgleichsflächen zu schaffen. Platt gesagt, wenn Wald für Gewerbe und Industrie verschwindet, muss er woanders wieder neu entstehen. Im Nordhorner Ortsteil Hesepe ist jetzt aus diesem Grund eine Fläche von rund 10 Hektar aufgeforstet worden. Daniel Stuckenberg berichtet.

Umwelttipp: Nachhaltige Seife nutzen

„Wenn Du einkaufen gehst, bring noch Shampoo mit!“. Hier denkt man oft erstmal an eine Shampooflasche aus Plastik und das Shampoo selbst ist meistens cremig, flüssig und parfümiert. Bei der Seife sieht es ähnlich aus. Auch da denkt man eher an Flüssigseife, obwohl feste Seife nicht unüblich ist und sogar besser für die Umwelt. Warum, darüber hat Daniel Stuckenberg mit Aline Wendland gesprochen.