Emlichheimer Volleyball-Damen verlieren auch zweites Spiel am Wochenende

Die Zweitliga-Volleyball-Damen des SC Union Emlichheim haben auch ihr zweites Spiel an diesem Wochenende verloren. Beim VC Allbau Essen unterlagen sie mit 2:3 nach Sätzen. Nachdem der SCU die Sätze zwei und vier jeweils mit 25:23 knapp für sich entscheiden konnte, ging der entscheidende fünfte Satz mit 12:15 verloren. In der Tabelle rutscht Emlichheim nach zwei Niederlagen an diesem Wochenende ab auf den fünften Tabellenplatz. Bereits am Samstag hatte Emlichheim mit 1:3 bei Tabellenführer Leverkusen verloren.

HSG unterliegt Hannover

Im Nachholspiel der Handball-Bundesliga hat die HSG Nordhorn-Lingen am Sonntag bei der TSV Hannover-Burgdorf verloren. Am Ende stand es 22:31 aus Sicht des Zwei-Städte-Teams. In der ersten Halbzeit konnte das Team von Daniel Kubes die Partie noch vergleichsweise offen gestalten und ging mit einem 14:18 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit gelangen nur acht weitere Tore, während Hannover noch 13 Mal traf. Die HSG bleibt auf dem ersten Abstiegsplatz in der Bundesliga und hat zwei Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag beim HC Erlangen an.

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall in Messingen ist am Sonntag ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Der 40-Jährige war auf der Beestener Straße in Richtung Lingen unterwegs, als er in einer Kurve von der Fahrbahn abkam. Er fuhr in einen Graben und überschlug sich. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

40% weniger Besucher im Tierpark Nordhorn

Der Tierpark Nordhorn hat im vergangenen Jahr rund 40% weniger Besucher empfangen als im Jahr zuvor. Das geht aus einer Pressemitteilung des Tierparks hervor. Demnach fehlen dem Zoo rund 2 Millionen Euro an besucherabhängigen Einnahmen. Unterstützung erhalte der Zoo unter anderem durch Tierpatenschaft. Die Zahl der Tierpaten habe sich mit über 1.300 mehr als verdreifacht. Diese Unterstützung tue dem ganzen Team moralisch gut und helfe natürlich auch finanziell, so Zoodirektor Nils Kramer. Wichtig sei außerdem ein halbwegs verlässliches Öffnungsszenario, so Kramer. Einen heruntergefahrenen Zoobetrieb könne man nicht von heute auf morgen wieder öffnen.

Foto © Franz Frieling

Auto beim Ausparken in Kanal gestoßen

In Papenburg hat ein Mann beim Ausparken ein anderes Auto in einen Kanal gestoßen. Wie die dpa berichtet, ist der Mann von einem Grundstück gefahren und hat das am Erste-Wiek-Kanal parkende Auto übersehen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der leere Wagen ins Wasser gestoßen. Ein Abschleppunternehmen musste das Auto mit einem Kran aus dem Kanal ziehen.

Autofahrer greift Rennradfahrer in Getelo an

In Getelo hat ein Unbekannter am Freitag einen anderen Mann angegriffen und verletzt. Wie die Polizei mitteilt, war ein 49-jähriger Rennradfahrer auf der Tubbergener Straße unterwegs. Als er die Fahrbahn wechselte, wurde er vom Fahrer eines dunklen Ford Escort angesprochen. Der Autofahrer hielt an, stoppte den Radfahrer und verletzte ihn mit einem Schlagstock leicht am Arm. Anschließend fuhr der unbekannte Autofahrer in Richtung Getelo davon. Er wird als ca. 25 Jahre alt beschrieben. Er soll eine schlanke Statur gehabt und dunkle Kleidung sowie eine Cap getragen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Pedelec-Fahrerin bei Unfall in Haren schwer verletzt

Bei einem Unfall in Haren ist am Samstag eine Pedelec-Fahrerin schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein 79-jähriger Autofahrer auf der Meppener Straße unterwegs, als die Pedelec-Fahrerin von einem Parkplatz kommend über die Straße fuhr. Es kam zum Zusammenprall. Die 79-jährige Frau wurde mit schweren Verletzungen in Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Corona: Inzidenz-Wert in der Grafschaft wieder deutlich über 50

Dem Landkreis Grafschaft Bentheim sind seit gestern 16 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Laut der aktuellen Fallzahlen gelten 139 Menschen im Landkreis als akut mit Covid-19 infiziert. Die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion bleibt im Vergleich zu gestern unverändert bei 90. Der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 59,1.

Tankstelle in Emsbüren überfallen

In Emsbüren ist am Samstagmorgen eine Tankstelle überfallen worden. Wie die Polizei mitteilt, betrat ein Mann den Verkaufsraum der Tankstelle an der Paxtonstraße und bedrohte die Angestellte mit einer Waffe. Nachdem die Angestellte dem Unbekannte Bargeld gegeben hatte, verließ er die Tankstelle. Zusammen mit zwei anderen Personen flüchtete er in unbekannte Richtung. Der Haupttäter wird als 35-40 Jahre alt und ca. 1,70 m groß beschrieben. Er soll eine korpulente Statur gehabt und eine helle Jacke getragen haben. Die beiden anderen Personen werden als ca. 25-30 Jahre alt beschrieben. Einer von ihnen trug dunkle Oberbekleidung und helle Schuhe. Der Zweite war mit einer hellen Jacke und einer Trainingshose bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Symboldbild © Bundespolizei