Ausbau der Überbrückungshilfen III für Unternehmen, Selbstständige und den Einzelhandel

Die Überbrückungshilfen III für Unternehmen, Selbstständige und den Einzelhandel sind auf dem Weg. Das teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems, Daniela De Ridder, in einer Pressemitteilung mit. Darin heißt es, dass neben neuen Abschreibungsmöglichkeiten für den Einzelhandel und einer Neustarthilfe für Soloselbstständige auch die Antragsmöglichkeit für Unternehmen vereinfacht worden seien. Mit der neuen Regelung sind nun auch Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 750 Millionen Euro in Deutschland antragsberechtigt. Außerdem erhalte der Einzelhandel mehr Möglichkeiten zur Abschreibung verderblicher oder saisonaler Ware. Soloselbstständige wiederum erhalten unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit zur Beantragung einer Neustarthilfe in Höhe von maximal 7.500 Euro. Der Förderzeitraum für die Überbrückungshilfen III umfasst die Zeit von November 2020 bis Juni 2021. De Ridder fordert außerdem zu einer Rückmeldung derer auf, bei denen noch keine bisherigen Hilfen eingegangen sind. Wenn es notwendig ist, werden wir auch weiterhin Anpassungen vornehmen, so Ridder weiter.

Für Rückmeldungen und Fragen: daniela.deridder@bundestag.de

Foto © Büro Daniela De Ridder

Stadt Nordhorn ruft zur Beteiligung an Video-Tanzaktion ‘One Billion Rising’ auf

Die Stadt Nordhorn ruft Bürgerinnen und Bürger aus Nordhorn und der Grafschaft Bentheim vor dem Hintergrund der Tanzaktion ‚One Billion Rising‘ zur Teilnahme auf. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Dabei handelt es sich um eine weltweite Video-Tanzaktion gegen Gewalt an Frauen. Interessierte können sich zu Hause bei dem Tanz filmen und den Beitrag an die Stadt Nordhorn schicken. Aus möglichst vielen Einzelvideos soll dann ein zusammengeschnittenes Gesamtwerk entstehen. Außerdem wurde auf Youtube ein Tutorial zum Erlernen der Tanzschritte eingerichtet. Für die Teilnahme können die Tänze mit dem Smartphone von zu Hause aus gefilmt werden. Einsendeschluss der Videos ist der 1. Februar. Veröffentlicht wird das Video dann zum Aktionstag am 14. Februar.

Weitere Informationen gibt es unter www.nordhorn.de/obr.

Foto © Stadt Nordhorn

Badepark Bentheim bietet Schwimm-Crashkurse im Sommer an

Der Badepark Bentheim bietet im Sommer für Anfänger Crashkurse im Schwimmen an. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Die Personalplanung wurde entsprechend angepasst und die Leitung der Kurse erfolgt durch Laura Krampe. Hintergrund des Angebotes sind die mit dem Lockdown verbundenen Kursabsagen. Außerdem seien auch die Anfänger- und Wassergewöhnungskurse bereits seit Monaten ausgebucht. Die Crashkurse sind online über die Webseite des Badeparks Bentheim buchbar.

Foto © Badepark Bentheim

LKW-Fahrer kommt von Straße in Emlichheim

In Emlichheim ist heute Morgen ein LKW von der Straße abgekommen. Der 60-Jährige Fahrer war gegen 8 Uhr auf der Landstraße 44 mit seinem Fahrzeug in Richtung Emlichheim unterwegs. Dabei kam er nach rechts von Fahrbahn ab und rutschte die Berme hinunter. Der Fahrer blieb unverletzt. Für die Bergungsarbeiten war die Landstraße zwischen Emlichheim und Ringe für mehrere Stunden voll gesperrt.

Unfallflucht in Ringe: Traktor stößt mit LKW zusammen

In Ringe ist heute Morgen ein LKW mit einem entgegenkommenden Treckergespann zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich gegen 7.20 Uhr auf der Kanalstraße. Der LKW-Fahrer war dort in Richtung Neugnadenfeld unterwegs, als er seitlich mit dem entgegenkommenden Treckergespann zusammenstieß. Dabei wurden der Außenspiegel und die Seitenscheibe des LKW beschädigt. Anschließend fuhr der Fahrer des Traktors davon. Es handelt sich dabei um einen Traktor des Herstellers Fendt, der nach Zeugenangaben mit zwei landwirtschaftlichen Anhängern versehen war. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Land unterstützt Projekte zur Attraktivierung der Städte Lingen und Nordhorn

Die Städte Lingen und Nordhorn erhalten für Projekte zur Belebung der Innenstädte knapp 400.000 Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung der Niedersächsischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten hervor. Birgit Honé überreichte die Förderbescheide heute per Videokonferenz. So erhält die Stadt Lingen rund 147.000 Euro Unterstützung und deckt damit mehr als die Hälfte der Gesamtkosten ab. In ihrem Projekt widmen sie sich einer Entwicklung eines nachhaltigen und smarten Logistikkonzepts zur Belieferung der sogenannten ‚letzten Meile‘ im Innenstadtbereich. Das Projekt der Stadt Nordhorn erhält mit rund 250.000 Euro ebenfalls knapp mehr als die Hälfte der Gesamtkosten. In diesem Fall will das Projekt die Nebenanlagen der Innenstadt Raum für neue Trends nutzen. Dazu gehören zum Beispiel Pop-up-stores oder auch kollaborative Strukturen wie die Nutzung leerstehender Immobilien und die Unterstützung bei Händlern zur Digitalisierung. Die Förderung läuft über das vom Land initiierte Programm ‘Zukunftsräume Niedersachsen’ und unterstützt im Amtsbezirk Weser-Ems 11 Projekte mit insgesamt 1,7 Millionen Euro.

Mehr Informationen dazu gibt es bei uns morgen im Programm.

Krippen und Kindergärten in der Grafschaft Bentheim erhalten Geld vom Land

Die Krippen und Kindergärten in den Kommunen der Grafschaft Bentheim erhalten 543.000 Euro vom Land. Das teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers mit. Das Geld kann für zusätzliche Plätze sowie für Ausbau-, Umbau-, Sanierungs-, Renovierungs- und Ausstattungsmaßnahmen verwendet werden. Dazu gehören zum Beispiel Maßnahmen zur Umsetzung von Hygienekonzepten, zur Digitalisierung und zur Bewegungs- und Barrierefreiheit. Hilbers betont, dass die Richtlinien den Trägern Beinfreiheit gewähre, die Mittelverwendung am Bedarf auszurichten. Insgesamt stellt das Land für Plätze in der Kindertagespflege sowie in Krippen und Kindergärten in Niedersachsen 94,4 Millionen Euro bereit.

Auto auf Autobahnrastplatz bei Walchum ausgebrannt

Auf der A31 ist heute Morgen bei Walchum ein Auto in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt. Der Fahrer hatte gegen 6.30 Uhr während der Fahrt einen Brandgeruch wahrgenommen und hielt auf einem Rastplatz an. Die alarmierte Feuerwehr war mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften vor Ort, konnte aber nicht verhindern, dass das Auto bei dem Brand völlig zerstört wurde. Die Höhe des Schadens wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Mutmaßlicher Drogenkurier am Bad Bentheimer Bahnhof gefasst

Beamte der Bundespolizei haben gestern Vormittag am Bad Bentheimer Bahnhof einen mutmaßlichen Drogenkurier gefasst. Der 31-Jährige war mit einem Bus aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Weil der Mann bei der Personenkontrolle einen nervösen Eindruck gemacht hat, haben die Beamten den 31-Jährigen genauer untersucht. Dabei fiel den Bundespolizisten eine ungewöhnliche Ausbeulung seines Pullovers auf. Unter seiner Oberbekleidung fanden die Beamten bei dem Mann einen Beutel mit einem halben Kilo Kokain. Außerdem soll er einen Schlagring dabei gehabt haben. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die beschlagnahmten Drogen haben nach Polizeiangaben einen Straßenverkaufswert von rund 35.000 Euro. Der 31-Jährige sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Foto (c) Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

Das neue Jahresprogramm der Kunstschule Nordhorn

Von Ästhetischer Früherziehung, Wochenendworkshops bis hin zu Fortbildungsmöglichkeiten – die Kunstschule Nordhorn bietet auch in diesem Jahr wieder Kurse sowohl für Kinder als auch Erwachsene an. Auf 35 Seiten bietet das neue Programm der Kunstschule eine Übersicht. Gültig ist das von Anfang Februar bis Ende Januar kommenden Jahres. EVW-Reporterin Carina Hohnholt hat mit Karin Pena über das aktuelle Programm gesprochen. Karin Pena ist die pädagogische Leiterin der Kunstschule und sie hat Carina als erstes verraten, welche ‚altbewährten‘ Kurse in diesem Jahr wieder mit dabei sind und was tatsächlich ganz neu ist.

Download Podcast

Foto © Städtische Galerie Nordhorn