Subunternehmer der Meyer Werft muss vor Gericht

Ein Subunternehmer der Papenburger Meyer Werft muss sich vor dem Amtsgericht Papenburg verantworten. Das berichtet der NDR. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück wirft dem Unternehmer vor, keine Sozialabgaben für seine Werkvertragsarbeiter gezahlt zu haben. Der legte Einspruch ein, deshalb muss das Amtsgericht entscheiden. Ein Termin steht noch nicht fest.

Mutmaßliche Räuberin in Papenburg festgenommen

Die Polizei in Papenburg konnte am Mittwoch eine Frau festnehmen, die für einen Überfall auf eine 89-jährige verantwortlich sein soll. Durch die Beschreibung durch das Opfer und weitere Zeugen, richtete sich der Verdacht schnell gegen eine 39-jährige polizeibekannte Frau. Ihr werden noch weitere Straftaten vorgeworfen.

Niederländer mit 180 statt erlaubten 60 km/h auf A30 unterwegs

Die Polizei, das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) und der Zoll haben am Mittwoch eine Schwerpunktkontrolle am Rastplatz Waldseite Nord an der A30 durchgeführt. Insgesamt wurden 85 Lkw und Pkw kontrolliert. 24 davon mussten zum Teil mehrfach beanstandet werden. 40 Ermittlungsverfahren leitete die Polizei insgesamt ein. Hauptprobleme bei den Kontrollen waren laut Polizei Verstöße gegen Lenkzeiten, mangelnde Ladungssicherung und technische Mängel an den Fahrzeugen. Parallel wurden auch Geschwindigkeitsmessungen an der A30 durchgeführt. 39 Autofahrer müssen nun mit einem Fahrverbot rechnen. Ein Mann aus den Niederlanden war sogar mit über 180 Stundenkilometern unterwegs – bei erlaubten 60.

TI: Holger Glandorf heute Abend mit SG Flensburg-Handewitt zurück in Nordhorn

Er hat fast alles erreicht, was man als Handballer erreichen kann: Weltmeister, Champions-League-Sieger, Europapokal der Pokalsieger-Gewinner, Deutscher Meister, DHB-Supercup-Gewinner – und einen Titel hat er mit der HSG Nordhorn gewonnen: Den EHF-Pokal. Ich spreche über Holger Glandorf, der heute Abend mit der SG Flensburg-Handewitt an seine alte Wirkungsstätte ins Nordhorner Euregium zurückkehrt. Mein Kollege Heiko Alfers hat ihn angerufen und mit ihm über alte Zeiten und über das Spiel heute Abend gesprochen.

Foto: © SG Flensburg – Handewitt

 

 

Emsland-Jahrbuch 2020 vorgestellt

Im Speller Wöhlehof hat der Emsländische Heimatbund gestern bereits den 66. Band des Emsland-Jahrbuchs herausgegeben. Das Buch für das Jahr 2020 ist wie jedes Jahr in viele verschiedene Themen aufgeteilt, an denen sich zahlreiche Autoren aus der Region beteiligt haben. Der Fokus in diesem Jahr liegt auf dem Moorbrand der Tinner-Staverner-Dose im Frühherbst 2018. Ems-Vechte-Welle-Reporter Nils Heidemann war bei der Vorstellung des neuen Buches dabei.

 

 

Nordhorn plant Weiterentwicklung der Wasserstadt

Seit Juli ist die Stadt Nordhorn wieder an den Schienenpersonennahverkehr angeschlossen. Seitdem ist der Bahnhof nicht nur für die Züge, sondern auch für den Busverkehr neuer Dreh- und Angelpunkt in der Wasserstadt. Eine Folge: Der Zentrale Omnibus-Bahnhof (ZOB) wird jetzt nicht mehr angefahren. Darum plant die Stadt eine Neugestaltung rund um das Gelände. In einer Ausstellung im Nordhorner Rathaus werden die eingereichten Entwürfe der Architekten aktuell ausgestellt. Heiko Alfers hat mit dem Nordhorner Stadtbaurat Thimo Weitemeier über die Ideen gesprochen:

 

 

Frau erwischt Einbrecher auf ihrer Terrasse

In Twist hat eine Bewohnerin gestern Morgen einen Einbrecher auf ihrer Terrasse erwischt. Sie wohnt in einem Haus in der Straße Am Alten Hafen. Als sie den Mann entdeckte, flüchtete er. Es gab in Twist schon mehrere ähnliche Vorfälle, deshalb geht die Polizei davon aus, dass es sich auch bei dieser Tat um einen Einbruchsversuch handelte. Der Mann war etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß und hatte kurze helle Haare. Er trug eine weiße Jacke und eine dunkelblaue Hose. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Haselünne liest und singt

Seit gut zwei Wochen heißt es wieder „Haselünne liest und singt“. Alle fünf Jahre gibt es die Veranstaltungsreihe, die ein überaus vielfältiges Programm mitbringt: Konzerte, Lesungen, gemeinschaftliches Singen und viel mehr. Insgesamt stehen über 100 Veranstaltungen im Kalender, die sich sowohl an Kinder und Jugendliche als auch an Erwachsene und Senioren richten. Ems-Vechte-Welle-Reporter Daniel Stuckenberg war gestern bei einer dieser Veranstaltungen dabei und berichtet aus Haselünne.
Mehr Infos:

http://www.familienfreundliche-stadt-haseluenne-ev.de/2019-haseluenne-liest-und-singt-flyer.pdf

 

Auto gerät unter Lkw-Anhänger – Fahrerin leicht verletzt

Eine 30 Jahre alte Frau ist heute Morgen bei einem Unfall in Geeste leicht verletzt worden. Sie war mit dem Auto auf der Meppener Straße in Richtung Groß Hesepe unterwegs. Sie erkannte zu spät, dass ein Lkw quer auf der Fahrbahn stand. Der Lkw-Fahrer wendete gerade und blendete die 30-Jährige mit dem Fernlicht. Sie stießen zusammen. Das Auto geriet dabei teilweise unter den Anhänger des Lkw. Die Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt. Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch nicht bekannt.