Coronavirus auf Kreuzfahrtschiff “Diamond Princess”: Zwei Ex-Passagiere aus dem Emsland in Berlin gelandet

Sechs deutsche Ex-Passagiere des Kreuzfahrtschiffs „Diamond Princess“ sind in Berlin angetroffen, darunter zwei Emsländer. Das teilt die dpa mit. Das Schiff stand wegen des Coronavirus zwei Wochen im japanischen Yokohama unter Quarantäne. Neben den zwei Emsländern waren Menschen jeweils aus der Nähe von Marburg und Berlin an Bord der Maschine, die heute Morgen im militärischen Teil des Flughafens Tegel landete. Sie wurden von einem Amtsarzt in Empfang genommen und untersucht, anschließend vom Deutschen Roten Kreuz nach Hause gebracht. Dort sollen sie laut Behörden zwei Wochen lang isoliert werden. Das Schiff „Diamond Princess“ stand wegen des Virus bis vergangenen Mittwoch unter Quarantäne. Mehrere Hundert Passagiere erkrankten, zwei von ihnen starben. 970 negativ getestete Passagiere haben seit Ende der Quarantäne das Schiff verlassen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm