Kriminalprävention: Beruf Polizist/in – Verwendungsbereiche

Teil vier unserer Reihe über den Beruf Polizist/Polizistin steht als nächstes auf dem Programm. Heute sprechen wir darüber, wie es nach der Ausbildung weitergeht, wo es hingehen kann und welche verschiedenen Verwendungsbereiche es bei der Polizei so gibt. Deborah Krockhaus hat mit Polizeikommissarin Malin Hilse von der Polizei Nordhorn darüber gesprochen. Zunächst ging es darum, wie es nach dem Studium weitergeht:

Kriminalprävention: Beruf Polizist/in – Auswahlverfahren Teil 2

Wir machen an dieser Stelle weiter mit unserer kleinen Reihe „Beruf Polizist/Polizistin“. Vor zwei Wochen haben wir gehört, wie man sich bei der Polizei bewerben kann, heute geht es weiter mit dem Auswahlverfahren.
Wie läuft das ab? Welche Tests werden gemacht, welche Anforderungen werden gestellt und so weiter. Polizeikommissarin Malin Hilse ist bei der Polizei Nordhorn neben ihrem Streifendienst auch für die Nachwuchsförderung zuständig. Im Gespräch mit Deborah Krockhaus erklärt sie, wie es nach der Bewerbung weitergeht.

Kriminalprävention: Beruf Polizist/in – Anforderungen und Bewerbung Teil 1

Treue Hörerinnen und Hörer werden sich erinnern: Ende 2018 haben wir an dieser Stelle eine Reihe mit dem Titel „Beruf Polizist“ gestartet. Das wollen wieder aufgreifen, denn in den vergangenen fünf Jahren hat sich so einiges verändert, was zum Beispiel die Anforderungen oder das Auswahlverfahren betrifft. Dazu hat sich unser Experte, Polizeihauptkommissar Uwe van der Heiden, im Gespräch mit Heiko Alfers Verstärkung mitgebracht. Polizeikommissarin Malin Hilse arbeitet bei der Polizei Nordhorn im Streifendienst, ist aber auch Einstellungsberaterin und kann uns erklären, was auf jemanden zukommt, der oder die gerne Polizist oder Polizistin werden will:

Kriminalprävention: Unerlaubte Werbeanrufe sind verboten

Vor zwei Wochen ging es an dieser Stelle um angebliche Anrufer von großen Online-Versandhändlern bzw. Online-Bezahldiensten, die in Wahrheit aber nur persönliche Daten abgreifen wollen. In die gleiche Richtung geht auch der heutige Tipp zur Kriminalprävention. Anselm Henkel spricht mit dem Betrugsexperten Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn über Werbeanrufe, bei denen am Telefon unglaublich günstige Angebote versprochen werden und Verträge abgeschlossen werden sollen. Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn erklärt als erstes, wie solche Anrufe ablaufen:

Kriminalprävention: Angebliche Anrufer von Amazon und PayPal

Online-Shopping gehört für viele Menschen mittlerweile zum Alltag dazu. Das wissen aber auch Kriminelle und passen ihre Betrugsmaschen dementsprechend an. Wer Anrufe von vermeintlichen Amazon- oder PayPal-Mitarbeitern bekommt, sollte hellhörig werden und im Zweifelsfall besser auflegen. Darüber hat Wiebke Pollmann mit Hauptkommissar Uwe van der Heiden gesprochen:

Kriminalprävention: Tag des Einbruchschutzes

Alle Jahre wieder wird Ende Oktober die Zeit umgestellt – so wie am vergangenen Sonntag – und alle Jahre wieder wird am Tag der Zeitumstellung auch der Tag des Einbruchschutzes begangen. Eine Veranstaltung der Polizei zu Beginn der dunklen Jahreszeit. Hauptkommissar Uwe van der Heiden war an diesem Tag im Einsatz. Anselm Henkel fragt ihn zu Beginn, ob und was sich im Vergleich zu den Vorjahren geändert hat:

Kriminalprävention: Angriffe abwehren durch Selbstbehauptung

Wir leben hier im Sendegebiet in einer sehr sicheren Region Deutschlands, da gibt es gar keinen Zweifel. Die Kriminalitätsrate ist niedrig und Aggressionen kochen hier im Vergleich zu anderen Gegenden nicht so oft hoch. Trotzdem schadet es nicht, sich auf Eventualitäten vorzubereiten. Darum geben wir an dieser Stelle Hinweise, wie man Angriffe abwehrt. Und zwar nicht durch Selbstverteidigung, sondern durch Selbstbehauptung. Kriminalhauptkommissar Uwe van der Heiden erklärt im Gespräch mit Heiko Alfers zunächst den Unterschied zwischen Selbstverteidigung und Selbstbehauptung:

Programm