Kriminalprävention: Stadt ohne Partnergewalt

In den vergangenen Wochen waren wir alle aufgefordert, zu Hause zu bleiben, um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Manchen fiel dies leicht, für andere war es eine Belastung. Vermehrt kam es zu Fällen von häuslicher Gewalt und die Dunkelziffer in diesem Bereich liegt sehr hoch. Angesichts dessen haben der Kriminal-Präventionsrat der Stadt Nordhorn, die Gleichstellungs-Beauftragte der Stadt, Anja Milewski und das Kulturreferat zusammen mit unserem Präventions-Experten Uwe van der Heiden gehandelt statt gewartet. Seit dem 10. April liegt die neue Informations-Broschüre „Stadt ohne Partnergewalt“ vor. Nils Heidemann im Gespräch mit Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn.

Download Podcast

 

Kriminalprävention: Betrügerische Nachhilfelehrer

Aus den bekannten Gründen hat in den vergangenen Wochen überhaupt wenig Schulunterricht gegeben. Mittlerweile gibt es nach dem Fünf-Punkte-Plan des Landes aber Lockerungen und Ausnahmen, ab dem 25. Mai sollen in Phasen dann alle Schülerinnen und Schüler unabhängig vom Jahrgang wieder zur Schule gehen. Trotzdem lernen aktuell immer noch einige Schülerinnen und Schüler von zuhause aus den Unterrichts-Stoff. Diese Ausnahme-Situation nutzen Betrüger aus, um an das Geld ihrer Mitbürger zu kommen: Als angebliche Nachhilfe-Lehrer. Nils Heidemann im Gespräch mit Uwe van der Heiden von der Polizei in Nordhorn:

Download Podcast

 

Kriminalprävention: Fake-Gewinnspiele bei facebook

An dieser Stelle haben wir schon oft auf Betrügereien und Betrugsversuche in den sogenannten sozialen Netzwerken hingewiesen.
Und die Kreativität der Betrüger kennt keine Grenzen. In dieser Folge geht es um eine Masche, die hauptsächlich über facebook funktioniert. Es geht um angebliche Über-Bestände von Waren, die verschenkt werden. Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn erklärt den Trick:

Download Podcast

 

Kriminalprävention: Die richtigen Ansprechpartner in der Corona-Krise

In Zeiten wie diesen brauchen Menschen Antworten auf ihre Fragen. Ob es nun um neue Vorschriften geht, um medizinische Fragen oder um Fragen nach finanzieller Unterstützung. Für viele Menschen ist offenbar die Polizei der richtige Ansprechpartner. Dabei haben das Land Niedersachsen und die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim entsprechende Anlaufstellen geschaffen. Darüber sprechen wir mit Uwe van der Heiden von der Polizei in Nordhorn.

Fragen rund um die Corona-Pandemie beantworten das Land Niedersachsen und die Landkreise Emsland und Grafschaft Bentheim. Die entsprechenden Ansprechpartner sind unter folgenden Rufnummern zu erreichen:
Land Niedersachsen: 0511 – 120 6000
LK Emsland: 05931 – 44 57 -01 oder -02
LK Grafschaft Bentheim: 05921 – 96 33 33

Download Podcast

 

Kriminalprävention: Wie komme ich sicher ins Internet?

In unserer Reihe über Sicherheit im Internet gehen wir heute ganz an den Anfang. Dazu folgendes Beispiel: Ihr bestellt euch einen neuen Telefon- und Internet-Anschluss bei einem Anbieter eurer Wahl oder habt gerade euren Telefon-Anbieter gewechselt. In aller Regel bekommt ihr dann neue Hardware geliefert, z.B. einen Router, und müsst diesen dann anschließen. Was dabei beachtet werden sollte, erklärt der Experte für Kriminalprävention, Uwe van der Heiden, der sich bei der Polizei in Nordhorn auch mit solchen Fragen beschäftigt. Das beginnt mit Fragen wie „Wie bekomme ich meine Signale von der Telefon-Anschluss-Dose zu meinen Geräten?“:

Download Podcast

 

Kriminalprävention: Smart Home

Der Begriff „Smart Home“ ist mittlerweile relativ bekannt. Man kann in seinem eigenen Zuhause alle möglichen Geräte miteinander vernetzen und so z.B. die Heizung einschalten, wenn man noch auf dem Heimweg ist. Ob das alles so gut ist, wie die Werbung es uns verspricht, wollen wir heute mit Uwe van der Heiden von der Polizei Nordhorn klären.

Download Podcast

 

Kriminalprävention: Fake-Shops nutzen Coronakrise aus

In Zeiten der anhaltenden Krise sind manche Dinge begehrter als sonst. Zum Beispiel sind Mundschutzmasken oder Desinfektionsmittel kaum noch irgendwo zu bekommen. Diesen Umstand machen sich die Betreiber sogenannter Fake-Shops zunutze und verbreiten Angebote für genau diese gesuchten Waren im Internet. Aber: Fake-Shops heißen so, weil sie keine richtigen Geschäfte sind sondern nur so tun, als ob. Darüber hat sich Nils Heidemann mit Uwe van der Heiden von der Polizei in Nordhorn unterhalten. Zunächst hat er ihn gefragt, wie diese Betrugsmasche funktioniert.

Download Podcast

 

 

Kriminalprävention: Coronavirus bringt neue Form des Enkeltricks

Als wir hier bei der ems-vechte-welle die Servicerubrik „Kriminalprävention“ gestartet haben, war die Warnung vor dem sogenannten Enkeltrick eine der ersten, mit denen Polizeioberkommissar Uwe van der Heiden an dieser Stelle „on air“ gegangen ist. Dieser Enkeltrick ist nie wirklich aus der Mode gekommen und präsentiert sich zur Zeit in einem neuen Gewand. Darum warnen wir heute an dieser Stelle vor den Corona-Enkeln.

Download Podcast