Wie sinnvoll ist die Grippeschutzimpfung?

Die Zeit der Grippewelle hat noch nicht begonnen. Aber viele fragen sich Jahr für Jahr, ob sie sich mit einer Impfung vor der Grippe schützen sollten oder nicht. Ein häufiges Argument dagegen lautet: Einen hundertprozentigen Schutz gibt es auch durch eine Impfung nicht. U.a. was der Amtsarzt des Gesundheitsamtes für den Landkreis Grafschaft Bentheim, Dr. Gerhard Vogelsang, empfiehlt, hört ihr im Beitrag.

 

 

Initiativen gegen Atomkraft rufen zu Großdemo auf

Wenn man auf Lingen zufährt, sieht man schon von weitem den rund 150 Meter hohen Kühlturm des KKE – des Kernkraftwerk Emsland. Prägnant wie kontrovers, denn vielen Menschen ist das Atomkraftwerk nicht nur optisch ein Dorn im Auge. In diesem Zusammenhang die gute Nachricht ist: Ende 2022 wird das AKW vom Netz genommen. So sieht es der Atomausstieg der deutschen Bundesregierung vor. Das Ende von Atom im Emsland? ‚Nein‘, betont eine ganze Reihe von Bündnissen und Initiativen und ruft deshalb für den Samstag nächster Woche zu einer Großdemo in Lingen auf. Ems-Vechte-Welle-Reporter Daniel Stuckenberg mit den Einzelheiten.

 

 

Trotz Ferien lernen: Die 17. Schülerakademie im Ludwig-Windthorst-Haus

Einführung in das Strafrecht, Smart Home, Japan Now!, Slam Poetry – Texte verfassen und vortragen – Was klingt wie das Studienangebot einer Hochschule oder VHS ist Teil des Workshop-Angebots der 17. Schülerakademie der Gymnasien im Emsland und Grafschaft Bentheim. Und die findet in diesen Tagen statt – während der Schulferien. Rund 70 Schüler sind in diesem Jahr dabei und nutzen die freien Tagen zum Beispiel fürs Slammen statt zum Chillen

 

Talk: Rückblick auf die Amtszeit von Friedrich Kethorn

Ende Oktober endet die Amtszeit des Grafschafter Landrates Friedrich Kethorn. Im ems-vechte-welle-Mittagsgespräch blicken wir auf einige Wegpunkte während seiner Amtszeit zurück: Die Zusammenlegung der beiden damaligen Kliniken in Nordhorn, die Einrichtung eines zweiten Gymnasiums in der Wasserstadt, der Bau des Kreis- und Kommunalarchives, die Reaktivierung des Schienenpersonennahverkehrs in der Grafschaft, die Herausforderungen rund um die Abfallwirtschaft im Landkreis und der Umgang mit der kurzfristigen Zuweisung von außergewöhnlich vielen Flüchtlingen Ende 2015.

 

Zeitgeschichte: Die Schüttorfer Stadtmauer

Schüttorf kann auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Schließlich ist Schüttorf auch schon seit über 700 Jahren offiziell Stadt, den Ort gibt es sogar noch länger. Eine Stadt musste sich vor allem im Mittelalter gegen Feinde verteidigen können. Als Schutz wurde in den mittelalterlichen Städten – und so auch in Schüttorf – eine Stadtmauer gebaut. Über die Geschichte der Schüttorfer Mauer berichtet Laura Micus in einer neuen Folge zur Zeitgeschichte:

Download Podcast

Programm