Einbruch am Sportplatz in Renkenberge

Einbrecher haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Renkenberge einen Schaden in Höhe von 26.000 Euro hinterlassen. Die Täter hatten sich Zutritt zu einem Sportgelände an der Wahner Straße verschafft. Laut Polizei sind die Einbrecher über einen Zaun gestiegen. Sie nahmen außerdem einen Rasenmähroboter mit. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

21-Jährige bei Unfall in Renkenberge schwer verletzt

Eine 21-jährige Autofahrerin ist gestern in Renkenberge mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei kam sie aus noch ungeklärter Ursache in einem Kurvenbereich von der Wahner Straße ab. Die Autofahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens gibt es noch keine Informationen.

UPDATE: Autofahrerin bei Unfall in Renkenberge lebensgefährlich verletzt

Wie die Polizei mitteilt, erlag eine 41-jährige Frau nach einem schweren Verkehrsunfall gestern in Renkenberge ihren Verletzungen. Die Frau war mit ihrem PKW auf der Straße Zur Heide unterwegs, als sie von einem Treckerfahrer übersehen wurde, der wiederum in die Straße abbog. Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste daraufhin von der Feuerwehr befreit werden und wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag sie noch am frühen Abend ihren schweren Verletzungen.

Symbolfoto © Lindwehr

Autofahrerin bei Unfall in Renkenberge lebensgefährlich verletzt

In Renkenberge ist heute Mittag eine Frau bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Der Fahrer eines Treckers war von einem Waldweg auf die Straße Zur Heide abgebogen. Dabei übersah der Mann das Auto einer 41-jährigen Frau. Trecker und Auto stießen zusammen. Dabei wurde die Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Straße musste nach dem Unfall für mehrere Stunden gesperrt werden.

Kuh auf Weide in Wippingen von Wolf getötet

Ein Wolf war für den Riss der Kuh auf einer Weide in Wippingen verantwortlich. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Es herrsche fünf Wochen nach dem Riss endlich Klarheit. Durch mehrere Wolfsbeobachtungen in Renkenberge und in Wippingen in den vergangenen Wochen sei man zu diesem Ergebnis gekommen. Vor mehreren Wochen wurde die Kuh auf einer Weide in Wippingen tot vorgefunden. Die Weide ist nur wenige Meter von der Hofstelle und dem Wohnhaus der Besitzer des Tieres entfernt.

Spatenstich für Radweg in Renkenberge

Unter anderem Landrat Marc-André Burgdorf und der stellvertretende Landtagspräsident Bernd Busemann haben in Renkenberge die Bauarbeiten für den Radweg an der Kreisstraße 168 eröffnet. Das teilt der Landkreis Emsland mit. Es handelt sich um den Radweg zwischen der Ortschaft Renkenberge (Samtgemeinde Lathen) und der Bundesstraße 70 in der Samtgemeinde Dörpen. Der jetzige Radweg soll auf eine Strecke von rund 1,7 Kilometer erneuert und verbreitert werden. Im Juni beginnen die Bauarbeiten. Voraussichtlich im August soll die Maßnahme abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten betragen rund 275.000 Euro.

Foto © Landkreis Emsland

800-Kilo-Kuh tot in Wippingen gefunden

In Wippingen wurde heute Vormittag eine tote 800 Kilogramm schwere Kuh gefunden. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung. Die Kuh lag auf der Weide eines Landwirts. Man vermutet, dass ein Wolf sie getötet haben könnte, da es in den vergangenen Wochen immer wieder Wolfsbeobachtungen in Renkenberge und in Wippingen gegeben habe. Dass im Emsland eine Kuh gerissen wurde, sei jedoch zum ersten Mal geschehen.

Spaziergänger finden Felle und Innereien von Tieren

In Renkenberge haben Spaziergänger gestern Tierkörperteile gefunden. Die Felle und Innereien lagen in einem Waldstück an der Straße „Westlicher-Kanal-Seitenweg“. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Polizei sucht Zeugen nach schwerem Verkehrsunfall auf B70

Nach einem schweren Verkehrsunfall am vergangenen Freitag auf der B70, sucht die Polizei nach Zeugen. Ein 61-jähriger Radfahrer wurde dabei lebensgefährlich verletzt. In Höhe der Abfahrt Renkenberge überquerte er die Fahrbahn und wurde von einem PKW erfasst. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun nach Zeugen, insbesondere nach dem Fahrer eines LKW. Er hatte die B70 kurz vor dem Unfallzeitpunkt nach links in Richtung Renkenberge verlassen.

Illegal Müll auf Gelände der WTD 91 entsorgt

Unbekannte haben zwischen dem 1. September und dem 15. Oktober Müll auf dem Gelände der WTD 91 entsorgt. Die Täter entsorgten ein Sofa, eine Tischplatte, ein leeres Metallfass und einen Palette im Seitenraum in Höhe der Kreuzung Wahner Straße/Gutshof Straße in Renkenberge. Die Polizei bittet um Hinweise zu der illegalen Müllentsorgung.

Programm