Neues Logo der Emslandhallen vorgestellt

Seit mittlerweile 28 Jahren gibt es in Lingen die Emslandhallen. Am 7.September 1991 wurden sie eröffnet und bieten seitdem den Rahmen für nationale und internationale Messen, Ausstellungen und vieles mehr. Zum Zeitpunkt der Eröffnung wurde auch das bekannte Logo eingeführt. Dieses wird man ab jetzt aber nicht mehr sehen, denn es wurde ein neues entworfen und vorgestellt. Bei der Vorstellung dabei war auch meine Kollegin Laura Plorinn. Sie hat für Euch alles herausgefunden was man über das neue Logo wissen muss. 

Download Podcast

Kurs zur Qualifizierung als Kindertagespflegeperson beginnt im August in Lingen

Lingen – Ab dem 20. August 2019 bilden die Stadt Lingen und die Katholische Erwachsenenbildung Emsland Süd e.V. Tagespflegepersonen für Kinder aus. Interessierte bekommen in 160 Unterrichtsstunden die pädagogischen und rechtlichen Grundlagen vermittelt. Teil der Qualifizierung ist auch ein Praktikum in einer Kindertagesstätte oder bei einer Tagespflegeperson. Der Kurs endet im Februar 2020 mit einer Prüfung. Weitere Informationen zu dem Kurs und den Inhalten erhalten Interessierte beim Fachbereich Kindertagespflege der Stadt Lingen (Tel. 0591 / 9144 – 509) oder bei der Katholischen Erwachsenenbildung Emsland Süd e.V. (Tel. 0591 / 6102 – 202). Dort werden auch ab sofort bis zum 12. Juli 2019 Anmeldungen entgegengenommen./wp

1.000 Menschen feiern zehn Jahre Motorradfahrerstammtisch

Lingen – Etwa 1.000 Gäste, Aussteller und Organisatoren haben am vergangenen Sonntag in Lingen das zehnjährige Bestehen des Motorradfahrerstammtisches der Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim und der Verkehrswacht Lingen gefeiert. Auf dem Verkehrsübungsplatz an der Schüttorfer Straße erwarteten die Besucher Praxiseinheiten wie ein Fahrsimulator, Informationen zu Motorradtechnik oder zur Unfallanalyse und ein über fünfzig Meter hoher Aussichtskran mit Gondel. Die Besucherzahlen bei dem Jubiläum seien in aller erster Linie eine große Anerkennung für die tolle Arbeit der vergangenen Jahre, so Nicola Simon, Leiterin der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim. Insbesondere ohne das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Verkehrswacht seien viele Projekte nicht umzusetzen, so Simon. Es werde aber dringend engagierte Nachwuchs benötigt, um das hohe Niveau der Verkehrssicherheitsarbeit zu halten./wp

Foto: © Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim

Polizei stellt viele Verstöße bei Schwerpunktkontrollen in Lingen fest

Lingen – Im Rahmen des neuen Projekts vom Einsatz- und Streifendienst der Polizei Lingen im Bezug auf Geschwindigkeitskontrollen, haben die Beamten heute Vormittag viele Verstöße festgestellt. Sieben Polizisten führten im Bereich des Forstwegs und an der Meppener Straße, Ecke Schüttelsand, Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden 19 Verstöße festgestellt. Ein 42-jähriger Motorradfahrer war auf der Meppener Straße mit 117 statt der erlaubten 70 km/h unterwegs. Neben einer erheblichen Geldbuße erwartet ihn ein Fahrverbot von einem Monat. Außerdem stellten die Beamten mehrere Handy- und Sicherheitsgurtverstöße fest. Voraussichtlich bis Jahresende werden diese Kontrollen durch die Bereitschaftspolizei Osnabrück und dem Streifendienst Lingen an wechselnden Stellen im Stadtgebiet und den angrenzenden Altkreisen fortgesetzt. /nh

Junge Union Lingen wirbt um Generation U30

Lingen – Die Junge Union (JU) Lingen wirbt verstärkt um die Generation U30. Es sei wichtig, das in den vergangenen Jahren verlorene Interesse der Jugendlichen an der CDU wiederherzustellen. Der passive Umgang mit Artikel 13 auf EU-Ebene habe das Vertrauen der jungen Menschen nicht befördert, so der JU-Kreisvorsitzender Henrik Duchscherer. Als Sprachrohr der jungen Erwachsenen möchte man die Herausforderungen der Generation U30 ernst nehmen. Daher werde weiterhin ein intensiver Austausch zu Themen wie insbesondere Umwelt- und Klimapolitik gesucht, zum Beispiel mit Schülervertretern. /nh

Zehnjähriges Jubiläum des Motorradfahrerstammtisches

Lingen – In Lingen findet am Sonntag das zehnjährige Jubiläum des Motorradfahrerstammtisches statt. Zwischen 10 und 19 Uhr können sich Interessierte auf dem Verkehrsübungsplatz an der Schüttorfer Straße in Lingen zu unterschiedlichen Motorradthemen informieren und Praxisangebote selbst ausprobieren. Die Besucher erhalten Infos zu Geschwindigkeitsmessungen, zur allgemeinen Verkehrssicherheit und zur Unfallanalyse. Außerdem können sie ihr Können am Fahrsimulator testen. Der Eintritt ist kostenlos. /nh

Neues Verkehrsprojekt des Einsatz- und Streifendienstes Lingen

Lingen – Der Einsatz- und Streifendienst in Lingen führt ab sofort ein Verkehrsprojekt mit Unterstützung von Polizeibeamten der Bereitschaftspolizei Osnabrück durch. Ziel sei es an wechselnden Orten im Stadtgebiet Lingen Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen. Grund dafür sind die nach wie vor hohen Verkehrsunfallzahlen. Durch das Projekt soll zum einen die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht und zum anderen das subjektive Entdeckungsrisiko durch diese örtlich und zeitlich wechselnden Kontrollen verstärkt werden. Die Kontrollen werden in Uniform und auch durch zivile Polizeibeamte durchgeführt. Das Projekt ist zunächst bis Ende des Jahres befristet. Zwar waren die Unfälle mit tödlich verletzten Personen im letzten Jahr rückläufig, allerdings werden die Straße nicht nur durch PKW, sondern auch vermehrt durch E-Roller, E-Bikes und Pedelecs belastet. /nh

Gewerbsmäßig mit Marihuana gehandelt: 24-Jähriger vor Amtsgericht Lingen

Lingen – Weil er gewerbsmäßig mit Marihuana gehandelt haben soll, steht heute ein 24-Jähriger vor dem Amtsgericht Lingen. Zwischen Februar 2017 und August 2017 soll er die Drogen in 51 Fällen verkauft haben, in zehn Fällen an Minderjährige. Dadurch soll er sich eine dauerhafte Einnahmequelle verschafft haben, mit der er seinen Lebensunterhalt finanziert haben soll. Die Verabredungen zu den Transaktionen erfolgten über die Messenger Dienste „WhatsApp“ oder „Telegram“. Zur Verhandlung heute sind 15 Zeugen geladen. /nh

Projekt für mehr Verkehrssicherheit an Lingener Grundschulen

Lingen – Im Präventionsprojekt „Schulhofwerkstatt“ möchte die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim zusammen mit der Verkehrswacht und Mitarbeitern der Werkstatt für Menschen in Not die Fahrräder an den Lingener Grundschulen sicherer machen. Ab September werden verschiedene Serviceleistungen, wie die Behebung kleinerer Mängel, an 17 der 38 Lingener Grundschulen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Sabine Dickebohm, zuständig für die Präventionsarbeit bei der Polizei, bedankt sich bei den Mitarbeitern der Verkehrswacht, der Werkstatt für Menschen in Not und vor allem bei dem Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) in Lingen. Nur Dank der unbürokratischen finanziellen Unterstützung des KiJuPa in Höhe von 1000 Euro konnte das Projekt umgesetzt werden, so Dickebohm abschließend. /nh

Foto: © Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim

Polizei Lingen sucht Zeugin eines Unfalls

Lingen – Die Polizei Lingen ist auf der Suche nach einer Unfallzeugin. Zu dem Unfall ist es heute Mittag im Kreisverkehr am Jakob-Wolff-Platz gekommen. Der Fahrer eines grauen Daimler Chrysler fuhr gegen 12:10 Uhr von der Lindenstraße aus in den Kreisverkehr ein. Dabei übersah er offenbar eine Radfahrerin. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden bremste die Radfahrerin stark ab. Sie stürzte und verletzte sich dabei. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt. Eine namentlich nicht bekannte Zeugin half der gestürzten Frau. Sie und weitere Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. /sms