Theater an der Wilhelmshöhe Thema im Lingener Kulturausschuss

Der Lingener Kulturausschuss spricht am Nachmittag über eine neue Mithöranlage im Theater an der Wilhelmshöhe. Im Rahmen der öffentlichen Sitzung soll es außerdem auch um die Eintrittspreise der Abo-Veranstaltungen in der Spielzeit 2020/2021 und um die Einführung eines Abos „Theater am Nachmittag“ gehen. Letzteres hatte die Seniorenvertretung angeregt. Die Sitzung des Kulturausschusses beginnt um 16 Uhr im Neuen Rathaus.

Zwei Brände innerhalb weniger Tage am Ärztehaus Medicus Wesken in Lingen

Innerhalb weniger Tage ist es zu zwei Bränden am Ärztehaus Medicus Wesken in Lingen gekommen. Nach Polizeiinformationen war am vergangenen Wochenende an dem Haus eine Packung Grillanzünder entzündet worden. Dadurch wurde die Fassade verrußt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Der zweite Fall ereignete sich am Dienstag. Hierbei ist in einer Arztpraxis ein Kompressor überhitzt. Verletzt wurde niemand.

Abwassergebühren in Lingen steigen mit Jahresbeginn

Die Abwassergebühren in der Stadt Lingen steigen ab kommenden Januar. Laut eines Berichts der Neuen Osnabrücker Zeitung werden dann pro Kubikmeter Schmutzwasser dann 2,12€ fällig – 10 Cent mehr als bisher. Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Martin Gall begründete die Erhöhung gegenüber der Zeitung mit bevorstehenden Investitionen, steigende Personalkosten und gestiegene Kosten bei der Entsorgung von Klärschlamm.

Evangelische Gemeinden in Lingen bringen erneut Adventskalender heraus

Beim „Warten aufs Christkind“ hilft der Adventskalender, der jeden Tag eine kleine Überraschung, sei es ein Stückchen Schokolade, sei es ein schönes Bildchen, bereithält. Die fünf evangelischen Gemeinden in der Stadt Lingen geben seit acht Jahren ihren eigenen Adventskalender heraus. Dieser ist für 5 Euro erhältlich. Was darin so versteckt ist und welchem guten Zweck der Verkaufspreis von 5 Euro dient, hat Ems-Vechte-Welle-Reporterin Christiane Adam für uns herausgefunden.

Weitere Informationen und die Gewinnnummern:
https://lingener-adventskalender.wir-e.de/gewinnnummern

 

Menschen in Lingen mit Baseballschläger bedroht? Junge Männer müssen sich vor Landgericht verantworten

Weil sie in Lingen wiederholt Menschen mit einem Baseballschläger bedroht und so teilweise auch Diebesgut erlangt haben sollen, müssen sich zwei Männer im Alter von 20 und 23 Jahren heute vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Im vergangenen März sollen die Angeklagten versucht haben, von einem dritten Mann Geld einzutreiben. Das Opfer soll aus seiner Wohnung geflüchtet sein. Dabei habe er einige Schläge mit dem Baseballschläger abgewehrt. Die Angeklagten sollen dann den Fernseher des Mannes gestohlen haben. Ebenfalls im März sollen die beiden zwei Bekannte mit einem Baseballschläger und einem Messer bedroht haben. Als diese mit dem Pkw wegfahren wollten, sollen die Angeklagten die Reifen zerstochen und das Fahrzeug mit dem Baseballschläger und einer Bierflasche beschädigt haben. Es soll ein Schaden von 3.600 Euro entstanden sein.

Wegen erschlichener Sozialleistungen: Lingener muss Geldstrafe zahlen

Ein 35-jähriger Lingener musste sich heute wegen Betruges vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Er hatte der Agentur für Arbeit in Lingen eine Anstellung in einem Einzelhandelsbetrieb gezielt verschwiegen. So bezog er weiterhin ungekürzte Sozialleistungen. Das Gericht verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe von insgesamt 2250 Euro.

Leiter der Autobahnpolizei Lingen geht in Ruhestand

Polizeihauptkommissar Franz-Josef Göcke, langjähriger Leiter der Lingener Autobahnpolizei, wurde in der vergangenen Woche in seinen Ruhestand verabschiedet. 50 geladene Gäste ehrten den gebürtigen Schapener, dessen Karriere 1978 bei der Landespolizei Niedersachsen begann. Neuer Chef der Autobahnpolizei wird Hauptkommissar Helmut Groothues. Franz-Josef Göcke wird in nächster Zeit die Nachwuchsarbeit der Polizeiakademie Oldenburg als “Senior Expert” unterstützen.

Foto: (c) Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim

Segelflugzeugtaufe beim LSV Lingen

Der Luftsportverein Lingen ist seit Kurzem stolzer Eigentümer eines neuen Segelflugzeugs. Die Sparkassenstiftung hat die Anschaffung des Flugzeugs mit einer Spende in Höhe von 20.000 Euro unterstützt. Zwar ist momentan keine Flugsaison, aber stattdessen Zeit genug, um den neuen Segler feierlich zu taufen. Ems-Vechte-Welle-Reporter Fabian Reifenrath durfte die Feierlichkeiten am Flugplatz Klausheide mitverfolgen.

 

Kupferkabel in Auto gefunden: Fahrer flüchtet vor Kontrolle in Lingen

Ein Unbekannter hat sich am frühen Sonntagmorgen einer Verkehrskontrolle in Lingen entzogen. Auf der Husarenstraße wollte die Besatzung eines Streifenwagens ein Fahrzeug kontrollieren. Der Fahrer fuhr zunächst weiter. Nach einem Unfall flüchtete er in unbekannte Richtung. Im verunfallten Fahrzeug entdeckten die Beamten mehrere Beutel mit Kupferkabeln. Aktuell schließt die Polizei nicht aus, dass es sich dabei um Diebesgut handelt. Ob dies tatsächlich der Fall ist und wo die Kabel entwendet wurden, ist aber bislang noch nicht bekannt. Mehrere Streifenwagen suchten ohne Erfolg nach dem flüchtigen Autofahrer. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei bittet um Hinweise.