Schaukel im Wert von 1500 Euro von einem Spielplatz in Groß Hesepe gestohlen

Unbekannte haben zwischen dem 4. und dem 18. Mai in Groß Hesepe eine Schaukel von einem Spielplatz gestohlen. Wie die Polizei mitgeteilt hat, liegt der Schaden bei rund 1500 Euro. Gestohlen wurde eine sogenannte „Nestschaukel“ vom Spielplatz an der Emslandstraße im Ortsteil Moormitte. Zeugen sollten sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Überfall in Groß Hesepe: Polizei fahndet nach Supermarkträuber

Bereits im September ist es in Groß Hesepe zu einem Überfall auf einen Supermarkt an der Ludgeriestraße gekommen. Ein bislang Unbekannter hatte drei Angestellte mit einer Pistole bedroht und einen vierstelligen Bargeldbetrag erbeutet. Die Fahndung nach dem Täter verlief bisher noch nicht erfolgreich. Die Polizei Meppen bittet daher noch einmal um die Mithilfe möglicher Zeugen. Der auf dem Überwachungsbild gezeigte Täter wird von den Marktangestellten als 1,70 Meter bis 1,75 Meter großer, auffällig schlanker Mann beschrieben. Er trug zum Tatzeitpunkt eine Bomberjacke, hatte einen Rucksack bei sich und sprach deutsch mit einem nicht näher definierten Akzent.

Foto: (c) Polizeiinspektion Emsland / Grafschaft Bentheim

 

Historische Spuren der Lager in Groß Hesepe und Dalum

Wenn über Konzentrationslager der Nationalsozialisten gesprochen wird, dann fallen meistens die Begriffe Auschwitz, Dachau, Buchenwald oder Sachsenhausen. Neben den Konzentrationslagern gab es aber auch noch andere Lager der Nazis: Zum Beispiel Durchgangslager, Vernichtungslager, Schutzhaftlager oder Arbeitserziehungslager. Wenn es um die Emslandlager geht, dann sind die Konzentrationslager Börgermoor, Neusustrum und Esterwegen gemeint. Es gab aber auch noch weitere Lager in der Region, wie Heiko Alfers festgestellt hat.