Autos prallen auf Kurt-Schumacher-Brücke in Lingen zusammen

Auf der Kurt-Schumacher-Brücke in Lingen sind gestern Abend zwei Autos frontal zusammengestoßen. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt, einer von ihnen schwer. Gegen 21 Uhr war ein 18-jähriger Fahranfänger mit einem Mercedes in Richtung Lindenstraße unterwegs. Nach Polizeiangaben verlor er vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Mercedes geriet in den Gegenverkehr und prallte mit einem Peugeot zusammen. Der 40-jährige Fahrer des Autos wurde eingeklemmt. Er wurde von der Feuerwehr befreit und in ein Krankenhaus gebracht. Die Brücke wurde vorübergehend gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Foto: © Lindwehr

Polizist bei Einsatz in Lingen verletzt

Ein Mann hat heute Morgen in Lingen einen Polizisten verletzt. Gegen 7 Uhr kam es in der Sternstraße zu einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt. Der unter Drogeneinfluss stehende Beschuldigte sollte dabei aus der Wohnung verwiesen und in Gewahrsam genommen werden. Er leistete erheblichen Widerstand und griff die Beamten an. Ein Polizist stürzte und verletzte sich leicht am Kopf. Bereits im Vorfeld hatte der Mann ein Opfer leicht verletzt. Er wurde in Gewahrsam genommen.

IHK warnt vor aktueller Betrugsmasche

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim warnt vor einer aktuellen Betrugsmasche. Eine Vielzahl von Unternehmen werde demnach per E-Mail dazu aufgefordert, sich in ein Transparenzregister einzutragen. Auf der verlinkten Internetseite werde dann nur im Kleingedruckten Kosten in Höhe von 49 Euro erwähnt. Absender der Mails ist die „Organisation Transparenzregister e.V.“ aus Plauen. Betroffene Unternehmen können sich bei Erhalt solcher Mails an die IHK wenden oder die E-Mail löschen. In keinem Fall sollte auf der verlinkten Internetseite eine Eintragung vorgenommen oder eine Zahlung geleistet werden. Das perfide an der Betrugsmasche sei, dass tatsächlich für eine Reihe von Unternehmen die Pflicht zur Eintragung im echten Transparenzregister besteht, so die IHK. Für die Führung des echten Registers wird aber lediglich eine jährliche Gebühr von 2,50 Euro erhoben.

Abwassergebühren in Lingen werden erhöht

Für die Abwassergebühren in Lingen gelten ab diesem Jahr neue Gebührensätze. Das hat die Stadt Lingen mitgeteilt. Der Stadtrat habe beschlossen, die Schmutzwassergebühren von 2,02 auf 2,12 Euro pro Kubikmeter zu erhöhen. Die Regenwassergebühren werden von 0,29 auf 0,33 Euro pro Quadratmeter erhöht. Entsprechende Abgabenbescheide werden Ende des Monats verschickt.

Polizei Lingen verhaftet mutmaßlichen Serieneinbrecher

Die Polizei Lingen hat einen mutmaßlichen Serieneinbrecher festgenommen. Der 39-jährige Emsländer wird verdächtigt, für zahlreiche Einbrüche in Schulen, Pfarrhäuser und Büroräume in der Region verantwortlich zu sein. Der schon länger im Fokus der Polizei stehende Mann und seine 28-jährige Lebensgefährtin wurden gestern Abend von einer Streife angehalten und kontrolliert. Dabei fanden die Beamten im Kofferraum des Autos einen aufgehebelten Tresor. Dieser konnte einem Einbruch in das Lingener Begegnungshaus am 16. Januar zugeordnet werden. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden weitere Beweismittel und Diebesgut sichergestellt. Für wie viele Taten der Mann tatsächlich verantwortlich sein könnte, ist noch nicht abzusehen. Ein Richter erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Die Lebensgefährtin des Mannes wurde nach einer Befragung wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Symbolbild: (c) Bundespolizei

Vorstand von Nordhorner Seniorenbeirat wieder komplett

Nach dem Ausscheiden von Heinz Dieter Hombert ist der Vorstand des Nordhorner Seniorenbeirats nun wieder komplett. Hombert hatte aus privaten Gründen seinen Rücktritt erklärt. Wie die Stadt Nordhorn mitteilt, tritt Hans Schneider seine Nachfolge als zweiter Vorsitzender an. Gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden Horst-Dieter Dörr und dem Schriftführer Hermann Esschendal bildet er den Gesamtvorstand. In der noch laufenden Wahlperiode bis Oktober 2021 will sich der Seniorenbeirat unter anderem noch mit Fragen zum innerstädtischen Buslinienverkehr und der Euregio-Klinik beschäftigen. Beide Themen sollen im März mit dem Grafschafter Landrat Uwe Fietzek besprochen werden.

Foto: (© Stadt Nordhorn) Der komplette Vorstand des Nordhorner Seniorenbeirats (von links): Hermann Esschendal, Horst-Dieter Dörr und Hans Schneider.

Einbrüche in Wohnhaus und Baucontainer in Papenburg

Einbrecher sind gestern in Papenburg in ein Einfamilienhaus und einen Baucontainer eingebrochen. An der Straße Weißenburg gelangten Unbekannte zwischen 7:25 Uhr und 9:50 Uhr in ein Wohnhaus. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck. Gegen 5 Uhr morgen sind Einbrecher außerdem an der Rudolf-Bunte-Straße in einen Baucontainer eingebrochen. Dort wurden verschiedene Werkzeuge gestohlen. Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen.

KSB Emsland zeichnet Vizepräsident Wilkens mit höchster Ehrung aus

Hermann Wilkens, Vizepräsident für Sportentwicklung beim Kreissportbund (KSB), ist mit der höchsten Ehrung des KSB ausgezeichnet worden. Das Präsidium verlieh ihm an seinem 70. Geburtstag für fast fünf Jahrzehnte ausgeübte ehrenamtliche Tätigkeit die goldene Ehrennadel mit Brillant. Neben seiner langjährigen Trainertätigkeit war Wilkens auch viele Jahre im Vorstand oder als 1. Vorsitzender für verschiedene Vereine tätig. Seit 2003 ist er zudem der stellvertretende Vorsitzende des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) im Kreis Emsland. Beim NFV und beim Deutschen-Fußball-Bund ist er außerdem auch im Ehrenamt tätig. Als Vizepräsident beim KSB hat Wilkens bei der Entwicklung und Etablierung einiger „neuer“ Sportarten mitgewirkt.

Foto: (© KSB Emsland) Das KSB-Präsidium überreichte Hermann Wilkens die besondere Auszeichnung. V.l.n.r. Günter Klene, Bernd Meyer, Hermann Wilkens, Harald Kuhr, Inga Fatmann, Maren Sostmann

Mehrere Einbrüche auf Campingplatz in Haren

Unbekannte sind auf dem Campingplatz Emspark in Haren in verschiedene Schuppen, Vorzelte und Wohnwagen eingebrochen. Zu den Taten muss es nach Polizeiangaben zwischen Montagvormittag gegen 10 Uhr und gestern Vormittag gegen 11 Uhr gekommen sein. Wie viel Beute die Täter machen konnten, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen laufen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Holzwaffe in Haselünne sichergestellt – Polizei sucht Eigentümer

Die Polizei hat Anfang Januar im Zusammenhang mit einer Straftat in Haselünne am Tatort eine Holzwaffe gefunden und sichergestellt. Nun bitten die Beamten um Hinweise zum Eigentümer der Waffe. Diese wurde augenscheinlich selbst gebaut. Die Waffe kann keine Schüsse abgeben, da sie komplett aus Holz ist und Komponenten einer echten Schusswaffe fehlen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich zu melden.

Foto: Polizei

Programm